Alfred OS X Übersetzung Englisch Deutsch einbauen (custom search)

Alfred OS X Übersetzung Englisch Deutsch einbauen (custom search)

Alfred OS X Übersetzung Englisch Deutsch leicht gemacht. Wie man sich Alfred für Mac OS X so einstellt, dass er auch als Übersetzer dient zeige ich Euch hier

Alfred OS X Übersetzung Englisch Deutsch:

Um Alfred übersetzungsfähig zu machen muss man eine „Custom Serach“ einbinden. Dies geht über die Alfred-Einstellungen entweder über das Zahnrad, das sich beim Standard-Alfred Suchaufruf in der rechten oberen Ecke befindet oder mittels Klick auf „Apfel + Komma“ bei geöffnetem Alfred Suchfenster. In der Alfred v2.2 wechselt Ihr im Einstellungsfenster oben zu „Features“ > „Web Search“ und klickt dann rechts unten auf „Add Custom Search„:

In den Alfred Einstellungen wechselt Ihr von Features nach Web Search und klickt auf Add Custom Search.

In der sich nun öffnenden Maske müsst Ihr diverse Felder ausfüllen. Ich nutze für meine Alfred Übersetzungssuche den Dienst von Google: Google Translate. Zusammenbauen müsst Ihr nun die Google Translate URL mittels editieren der einzelnen Sprachen die da aufgeführt sind. Eine Übersetzung von Englisch nach Deutsch mit dem Suchterm „Technology Blog“ würde als URL ausgedrückt wie folgt aussehen:

http://translate.google.de/#en/de/Technology%20Blog
Google Translate Domain / #Ausgangssprache / Zielsprache / zu übersetzender Term

Für die Custom Search in Alfred müssen wir noch eine Query einbauen. Den zu übersetzenden Term wollen wir ja über die Alfred Suchleiste absetzen können. Das passiert mit {query}.

Demnach sieht die Übersetzungs-URL in Alfred für die Custom Search von Englisch nach Deutsch so aus:


http://translate.google.de/#en/de/{query}

Das Einstellungsfenster für die Custom Search sollte so aussehen:

Alfred OS X Übersetzung Englisch Deutsch mit Hilfe einer Custom Search. Hier seht  Ihr, wie man sich die Custom Search genau einstellt.

Ferner gibt es die Felder „Title:„, „Keyword:“ und „Validation:„.

Title beschreibt die Info, die angezeigt wird wenn man das Keyword zur Suche in Alfred eingibt. Umgekehrt gesehen kann man also sagen, dass man eine Alfred OS X Übersetzung anstößt, wenn man das Alfred Suchfenster öffnet (bei mir übrigens Apfel + Space), sein selbst definiertes Keyword einträgt und mit einem Abstand folgend den zu übersetzenden Suchbegriff. Validation benötigt man rein zum Testen der erstellten Custom Search. Ein Icon verschönert das ganze. Ich habe derzeit aber keine im Einsatz und kann Euch dementsprechend nicht sagen was man dafür an Maßen und Dateiformaten nutzen darf. Wer hier Erfahrungen hat darf mich gerne hier kontaktieren. Ich freue mich immer!

Viel Spaß mit der Alfred OS X Übersetzung bzw. der Alfred Custom Search. Ich nutze sie sehr oft und hoffe auch Euch damit das OS X-Leben etwas einfacher gemacht zu haben.

 


Vince

Autor: Vince

Technik begeisterter Fachinformatik- und IT-Nerd, der sich nicht vor technischen Herausforderungen versteckt. Vince hat 2002 seine Fachinformatikerausbildung mit Binnendifferenzierung Systemintegration erfolgreich abgeschlossen und im Anschluss den IHK-Ausbilderschein nach AEVO per Fernstudium absolviert. Er arbeitet mittlerweile als IT-Systemberater in einem weltweit operierenden Technologiekonzern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.