Automatische Anmeldung in Windows 7 trotz Passwort

[GARD] Aus Sicherheitsgründen sollte man bekanntlich ein Passwort am PC einrichten, allerdings muss man sich dann auch immer Anmelden, wenn man den PC startet. Um das zu umgehen, gibt es die Automatische Anmeldung in Windows 7.

Aber Achtung! Dadurch fährt der PC immer komplett hoch, egal wer ihn einschaltet. Das heißt auch, dass jeder an deine Daten kommen kann, wenn er vor deinem PC steht.

Der schnellste Weg, wie du in das richtige Fenster kommst ist, indem du das Ausführen-Fenster öffnest und dort

control userpasswords2


eingibst. Das Fenster, das nun aufgeht, sieht so ähnlich aus wie das hier:

Hier könnt ihr die automatische Anmeldung einstellen
Hier könnt ihr die automatische Anmeldung einstellen

Dort müsst ihr einfach nur den Benutzer auswählen, mit dem Windows durchstarten soll und entfernt bei diesem das Häkchen bei „Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben“!

Anschließend muss man das Passwort zweimal eingeben, das bei dem Benutzer hinterlegt ist und schon musst du dich nicht mehr jedes mal anmelden.

An Anwendungsbeispiel wären Netzwerkfreigaben am PC und man will diese trotzdem ein Stückweit gegen Fremden Zugriff schützen.

Übrigens: Wenn bei dir die Option fehlt, befindet sich dein Rechner in einer Domäne. Dort funktioniert das natürlich nicht.


Autor: Jens D.

Jens liebt die IT-Welt und wurde in der Tat vom Hobby in den Beruf nicht ein Meister! Er versteht perfekt die Welt, die aus Nullen und Einsen besteht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.