Festplatte formatieren NTFS mit CMD-Befehl

Festplatte formatieren NTFS mit CMD-Befehl, vor allem wichtig wenn die Platte in FAT oder exFAT formatiert ist und sie sich nicht über normale Wege in NTFS formatieren lassen will

Festplatte formatieren NTFS mit CMD-Befehl ist ganz einfach. Hier zeige ich Euch wie.

Festplatten lassen sich normalerweise mit einem Rechtsklick und dann auf Formatieren recht einfach formatieren. Und das in NTFS.

Manchmal aber gelingt das nicht bzw. man hat in der Auswahlmöglichkeit zum Filesystem kein NTFS zur Auswahl sondern zum Beispiel nur FAT oder exFAT.

Dann bleibt einem nur der Weg über die Kommandozeile, also per CMD-Befehle.


Das geht recht einfach:

Start > Ausführen > CMD > OK

Dann gebt Ihr den Befehl ein:

format d: /fs:ntfs

Und drückt Return. Dabei steht d: für das Laufwerk, das Ihr in NTFS formatieren möchtet. Schaut lieber zweimal hin, nicht dass Ihr eine wichtige Festplatte formatiert.


Vince

Autor: Vince

Technik begeisterter Fachinformatik- und IT-Nerd, der sich nicht vor technischen Herausforderungen versteckt. Vince hat 2002 seine Fachinformatikerausbildung mit Binnendifferenzierung Systemintegration erfolgreich abgeschlossen und im Anschluss den IHK-Ausbilderschein nach AEVO per Fernstudium absolviert. Er arbeitet mittlerweile als IT-Systemberater in einem weltweit operierenden Technologiekonzern.

8 Gedanken zu „Festplatte formatieren NTFS mit CMD-Befehl“

  1. Ich habe eine neue externe Festplatte gekauft Samsung 2TB exFAT formatiert. Ich habe auf dem versucht einen Filmbibliothek zu kopieren. Er hat aus der Bibliothek nur die jenige Filme kopiert, die kleiner waren als 3GB. Dann habe ich die Filme auf einen anderen Rechner zurückkopiert und versucht die leere Festplatte unter win explorer als NTFS zu formatieren. Bei etwa 9% Formatierung blieb die Formatierung hängend. eit dem kann ich mit nichts formatieren. Von windows wird weiterhin die Festplatte als F: erkannt mit 0 Byte Kapazität.
    Wie könnte ich diese schöne Festplatte formatieren. Win Explorer tut gar nichts mit dem Befehl Format (ein Laptop läuft mit Win 7 und der andere mit Win 8). Ich habe auch mit cmd versucht:
    format E:
    Seit Stunden blinkt im schwarzen Bildschirm eine waagerechte Linie und sonst passiert nichts.

    Was ist abgelaufen, bzw. wie könnte ich die externe Festplatte brauchbar machen?

    (0)
    1. Guten Tag Istvan,

      es gibt einige Indizien, die auf einen defekten PC (Software / Hardware unklar) hindeuten. Dass bei exFAT nur max. 3 GB kopiert werden können ist schon komisch. Da geht aus eigener Erfahrung mehr.
      Jedenfalls hast Du mehrere Möglichkeiten Dein Problem zu lösen.
      Probiere folgendes: Öffne die CMD und gebe da „diskpart“ ein. Dann „list disk“ und wähle die Festplatte aus, um die es geht. Das geht über „sel disk X“. X steht dabei für die externe HDD. Wenn du hier einen Fehler machst ist Dein System gelöscht also bitte genau gucken welches Deine externe Platte ist. Bei Unklarheiten einen Screenshot senden. Nun gehts weiter mit dem Befehl „clean“. Nun kannst Du probieren die Platte wieder in exFAT zu formatieren und erneut testen ob es funktioniert.

      Wenn Du einen Mac hast (wovon ich ausgehe) dann kannst du im Festplattendienstprogramm mal versuchen die Platte zu formatieren und löschen. Das sollte gehen. Bitte teile mir mit ob eine der beiden Operationen zum Erfolg geführt hat.
      Viele Grüße aus dem Schwabenland,
      Vince

      (0)
      1. Gestern Nacht habe die Festplatte an meinem zweiten Laptop, unter Win 7, mit einem Software HDD Regenerator v2011 laufen lassen. Vor kurzem sah ich, dass 780 bad clusters gefunden und repariert wurden. Ich weiss es nicht wie lange läuft noch dieses Software und ob er die Festplatte wirklich repariert oder macht es nur noch so!? Solange dieses SW noch läuft kann ich deine Vorschläge nicht ausprobieren. Vielen Dank für deine Unterstützung und werde ich mich noch melden, wenn ich deine Vorschläge bereits ausprobiert habe.
        Jedoch stelle ich fest, dass die Festplatte von Win Explorer auf beiden Laptops (Win 7 und Win 8) erkannt wird trotzdem Totalcommander erkennt die Festplatte nicht und glaube auch andere SW, die ich ausprobiert habe, haben mühe mit der Festplatte.
        Ich habe noch nie solchen Probleme gehabt mit neuen Festplatten. Man hat diese entweder als interne HDD installiert und dann los, oder als externe Festplatte in den USB-Stecker angeschlossen und los damit!

        (0)
        1. Hallo Istvan,

          kann schon sein, dass Du einfach das pech hast und eine defekte Festplatte erworben hast. Versuche meine Anweisungen mal zu testen. Wenn das negativ ausfällt würde ich persönlich versuchen Die HDD zu tauschen oder zurückzugeben. Was hältst Du eigentlich von SSDs? Siehe: http://amzn.to/1MwMHjP

          Viele Grüße,
          Vince

          (0)
          1. SSD
            0,1 Millisekunden (ms) benötigt eine SSD durchschnittlich, um auf eine Datei zuzugreifen. Eine konventionelle Festplatte braucht dafür etwa 13 ms. Der Trend geht hier zu SATA-3, womit die vorgestellten SSDs Transferraten von bis zu 550 MB/s erreichen.
            Wo die 250GB SSD erschien habe ich bereits einer gekauft und installiert. Darauf läuft anstatt win 7 nun, seit 1,5 Jahren, win 8 enterprise. Ich bin damit sehr zufrieden. Mein ACER Desktop gekauft in 2008 mit i5 wird weiterhin -Jahre noch- ein PC mit zufriedenstellenden Leistung bleiben.
            Flash basierte Speicher entwickeln sich auch rasant und sind fähig im Bereich Datentransfer bis zu 1,4 GB/s Daten zu übertragen. Die Festplatten werden in den nächsten 5 Jahren (meine Schätzung) abgelöst.
            Mit der Zunahme der Speicherkapazitäten warte ich so sehr darauf, dass endlich Multiprozessorsysteme erscheinen und dazu entsprechende Software. Das war Anfang der 90-er in aller Munde, und weiss nun nicht, wo ist das ganze steckengeblieben. Man sprach von der Entstehung von Expertensystemen die selbst lernen können und sich selbst weiterentwickeln. Auch die Prüfung meiner 2TB externe Festplatte zeigt das Problem auf: die Suche nach dem Fehlerhaften Sektoren dauert nun seit 58 Stunden und hat bis jetzt 2582 Bad Sectors gefunden und so viele auch repariert. Auch die Suche nach Viren, Junk-Files, etc. dauert immer länger. Da wird nur eine Lösung mit Multiprozessoren helfen und dazu Systemen, die fähig sind gleichzeitig beliebig viele Sektoren zu prüfen, lesen, Daten transferieren und im Endresultate zusammenführen.
            Was meinst du, soll ich jetzt die HDD Regenerator abbrechen und dein Verfahren ausprobieren? Ich habe dieses HDD 2,5″ und „TB von einem Schweizer gekauft, in original Verpackung, und er hat das in Hongkong gekauft. Ich wollte meine Filme vor meinem Spitalaufenthalt darauf kopieren und ging leider nicht. Nun bin ich vom Spital zurück und versuche diese Festplatte neue zu formatieren, aber es ging leider nicht!

            (0)
  2. Hallo Vince
    Gestern ist der HDD Regenerator irgendwannmal ausgesprungen. Vorgestern Abend war er schon beim über 4180 bad sectors (gefunden und auch soviel repariert) und über 100 Stunden Arbeit. Wie viele Sectors hat eine 2 TB HD weiss ich nicht.
    Nun habe ich deine Empfehlung gestartet und nach der Eingabe cmd
    und
    diskpart
    bleibt eine kleine waagerechte Linie blinkend. Und dies seit 49 Minuten. Das LED der HD auf dem ACER Laptop (win7) meiner Frau blinkt. Ich habe keine Ahnung ob ich weiterwarten soll oder ist diese HD endgültig kaputt?

    (0)
    1. Hallo Istvan,
      das ist schwer zu sagen, was Du nun tun sollst und zu hoffen, dass es das richtige ist. Hast Du Zugriff auf einen Mac? Dann nutze das Festplattendienstprogramm und lösche die Platte (sollte eigentlich funktionieren).
      Falls Du keinen Mac hast, dann würde ich die Platte zurückgeben. Immerhin ist sie (wahrscheinlich) defekt. Wenn du DISKPART eingibst, dann muss das eigentlich sehr schnell gehen. Keine Sekunde dauert es, bis Du den ersten Befehl abgeben kannst. Also stimmt an der Sache schon etwas nicht. Kannst Du die HDD nicht über einen USB-Adapter / USB-Gehäuse an einen anderen PC anschließen und dort alles testen?

      Grüße

      (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.