Google Chrome stellt Fonts falsch dar (Mac OS X)

Google Chrome stellt Fonts falsch dar! Nur noch seltsame Zeichen auf bestimmten Seiten und keiner kann sich erklären, warum. Vor allem, weil dieselben Seiten auf anderen Geräten korrekt angezeigt werden.

Der Grund dafür sind so genannte Font Manager wie zum Beispiel Suitcase Fusion. Diese stellen Fonts bereit, zusätzlich zu denen, die bereits auf dem Mac installiert sind.


Wenn dann der Font Manager Fonts liefert, die bereits installiert sind, steigt Chrome aus verschiedenen Gründen nicht mehr ganz durch und liefert Darstellungsfehler.

Die Lösung dafür ist, sorgfältig durch beide Listen zu gehen und im Font Manager die Fonts zu deaktivieren, die bereits auf eurem Mac installiert sind. Die sind eh schon installiert, also braucht man die nicht ein zweites Mal.

Chrome neu starten, fertig.


Autor: Jens D.

Jens liebt die IT-Welt und wurde in der Tat vom Hobby in den Beruf nicht ein Meister! Er versteht perfekt die Welt, die aus Nullen und Einsen besteht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.