SIM Schablone + Anleitung SIM Karte schneiden – SIM-Karte auf Nano und Mikro-SIM-Format bringen

Anleitung und Schablone für die SIM Schablone – Zuschneiden einer SIM und einer Mikro-SIM zur Nano-SIM

Mit 12,3 x 8,8 Millimetern ist sie etwas kleiner und auch noch dünner als die bisher im iPhone 4 und vielen Android-Geräten verwendete Micro-Sim mit ihren 15 x 12 mm. Das Gute jedoch ist, dass sich Abstände und Anordnung der Kontaktflächen nicht geändert haben. Dadurch kann man, mit ein wenig Werkzeug, Geduld und Geschick seine SIM, Micro- oder auch Mini-SIM-Karte auf das Nano-Format bringen.

Es geht hier um die SIM Schablone:

Die Liste an verwendeten Werkzeugen ist auch nicht lang: Einen Drucker, um die Anleitung (den Link dazu findest du unten) auszudrucken, dann einen wasserlöslichen Klebestift (Pritt, Uhu, Tesa..), eine scharfe und stabile Schere und zuletzt noch eine feine Feile (Nagel- oder Diamantfeile) bzw. feines Schleifpapier.

Als erstes solltet ihr prüfen, ob die Anleitung auch sauber ausgedruckt wurde und nicht verkleinert wurde – nutzt darzu ein Linial und die aufgedruckten Maßstäbe. Wenn’s nicht passt – lieber neu ausdrucken, die Nano-SIMs sind sehr klein und man hat keine große Fehlertoleranz.

Als nächstes schneidest du die Passende der aufgedruckten Schablonen möglichst genau aus. Diese klebst du dann auf die Rückseite der Karte. Wichtig: Nicht auf die Kontakte kleben! Legt sie auch so exakt wie möglich auf. Wie gesagt, die Fehlertoleranz ist sehr gering. Bitte achtet darauf, dass beim PDF Druck die Option „Tatsächliche Größe“ angeklickt ist. Nur dann ist der Druck maßstabsgerecht.


Sobald der Klebstoff trocken ist, nehmt ihr die Schere und schneidet entlang des inneren schwarzen Randes die Nano-SIM aus. Du wirst dabei auch Teile von den Kontakten abschneiden, aber das macht nichts aus. Idealerweise bleibt ein schmaler schwarzer Rand.

Die Feinarbeit übernimmt die Feile (oder das Schleifpapier). Schleif etwas ab und probier aus, ob sie Karte in den SIM-Kartenträger passt. Perfekt wäre es, wenn sie sauber rein passt und, auf den Kopf gestellt, nicht wieder heraus fällt.

Jetzt nur noch die Schablone abziehen, alle Reste entfernen und ausprobieren, ob sie ins iPhone passt. Wenn es nur sehr schwer geht – dünner schleifen. Natürlich auf der Rückseite.

Die Anleitung zur iPhone SIM Schablone findet ihr hier (erstellt von der c’t – Redaktion des Heise Zeitschriften Verlags), darin stehen auch noch einmal alle wichtigen Punkte.

Vielen Dank an c’t / Heise für die tolle Schablone!


Autor: Jens D.

Jens liebt die IT-Welt und wurde in der Tat vom Hobby in den Beruf nicht ein Meister! Er versteht perfekt die Welt, die aus Nullen und Einsen besteht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.