KB4015217 Fehler – Windows 10 1607 – Änderungen werden rückgängig gemacht

Bei der Installation von KB4015217 kann es zu einem Bluescreen kommen. Was eine mögliche Ursache sein kann und wie Ihr den Fehler beheben könnt, zeige ich Euch hier.

Fehler bei der Installation von KB4015217 (Windows 10 Release 1607) - Die Updates konnten nicht eingerichtet werden. Änderungen werden rückgängig gemacht. Schalten Sie den Computer nicht aus.
Fehler bei der Installation von KB4015217 (Windows 10 Release 1607) – Die Updates konnten nicht eingerichtet werden. Änderungen werden rückgängig gemacht. Schalten Sie den Computer nicht aus.

KB4015217 was ist das für ein KB überhaupt?

Bei KB4015217 handelt es sich um ein von Microsoft am 11.04.2017 veröffentlichtes Systembuild 14393.1066 und 14393.1083 für Windows 10.

Der Systembuild soll qualitative Änderungen für Windows 10 sowie Fehlerbehebungen mitbringen. Es werden keine neuen Features geboten. Alle Änderungen findest Du auf der offiziellen Microsoft-Seite.

Woran kann der Fehler liegen?

Wenn wir uns zu dem Thema Google zu Hilfe holen, finden wir viele Themen, woran der Fehler bei der Installation von KB4015217 liegen kann. Es kann bei der Vielzahl an Hardwaresystemen natürlich an vielen verschiedenen Dingen liegen.

Installationsprobleme bei KB4015217- Build1607 - Fehler mit Wiederherstellungsoptionen unter Windows 10!
Installationsprobleme bei KB4015217- Build1607 – Fehler mit Wiederherstellungsoptionen unter Windows 10!

Klar und deutlich: In meinem Fall lag der Fehler bei der Installation von KB4015217 am Virenscanner Avira. Diesen musste ich zunächst deinstallieren. Und zwar restlos. Bei der manuellen Deinstallation Deines Virenscanners (nicht nur bei Avira) verbleiben oft Reste in der Registry. Diese müssen entfernt werden, um das Update korrekt einspielen zu können.

Es gibt für viele Virenscanner vom Hersteller speziell entwickelte Deinstallationsprogramme. Diese sollen für Deinen jeweiligen Virenscanner zum Einsatz kommen. Auf der Website deskmodder.de findest Du alle benötigten Tools:

Bei mir half der Avira Registry-Cleaner. Nachdem ich die Registry gesäubert habe, konnte das KB problemlos installiert werden.

Ich bin mir sicher, dass Avira sich des Themas bereits bewusst ist und analysiert die Situation. Es muss gar nicht sein, dass das Problem auf der Seite von Avira liegt. Das kann genauso ein Microsoft-Thema sein. Bis der Software-Riese sich jedoch ans Fixen des Problemes macht, ist Avira 10-Mal schneller!


Share on Facebook2Share on Google+1Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Vince

Autor: Vince

Technik begeisterter Fachinformatik- und IT-Nerd, der sich nicht vor technischen Herausforderungen versteckt. Vince hat 2002 seine Fachinformatikerausbildung mit Binnendifferenzierung Systemintegration erfolgreich abgeschlossen und im Anschluss den IHK-Ausbilderschein nach AEVO per Fernstudium absolviert. Er arbeitet mittlerweile als IT-Systemberater in einem weltweit operierenden Technologiekonzern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.