OS X El Capitan Testbericht und Informationen

Mac OS X El Capitan ist da. Diese Neuerungen hat Mac OS X El Capitan für Euch parat!

OS X El Capitan
Mit OS X El Capitan machst Du nichts falsch. Es ist kostenlos und so innovativ wie immer bei Apple. Lese hier die Neuerungen!

OS X El Capitan – optisch nicht wirklich neu – hinter den Kulissen schon!

Ab sofort steht das kostenlose Update Mac OS X El Capitan mit der Version 10.11 zum Download zur Verfügung. Damit folgt die neue OS X-Version auf das bisherige Mac OS X Yosemite. Hier zeige ich Dir, welche wichtigen ud neuen Features diese OS X-Version, die man kostenlos nutzen kann, mit sich bringt.

El Capitan ist übrigens ein markanter und bekannter Felsvorsprung, der im Yosemite Nationalpark (Kalifornien) steht. Der höchste Punkt dieses Vorsprungs befindet sich ca. 2,3 Km über dem Meeresspiegel. Weitere Informationen zum Felsvorsprung El Capitan findet Ihr wie immer auf der Deutschen Wiki-Seite.

Wirklich beeindruckend ist das kolossale Bergmassiv, welches nach der Fertigstellung der Installation von SO X 10.11 El Capitan den User auf dem Bildschirm empfängt. Das war es dann aber auch fast schon an optischen Veränderungen. Doch auf den zweiten und dritten Blick hält die neue OS-Version dann doch noch einige nützliche Funktionen für die User parat. Wenn Sie beispielsweise mal kurzzeitig den Überblick verlieren und hilflos nach dem Mauszeiger suchen – und das ist eine Situation, die wohl schon jedem von uns mehrfach passiert ist, zumal der imme größer werdenden Auflösungen – dann kannst Du Dich durch eine schnelle Hin-und-Her-Bewegung auf dem Touchpad oder aber mit der Maus, sich den Mauszeiger vergrößern lassen – das ist durchaus praktisch.

Auch eine kleine, aber feine Neuerung findet sich beim Surfen mit dem Browser Safari. So kann man hier jetzt Webseiten ganz einfach via Maus-Rechtsklick als Tabs fixieren. Diese Tabs werden dann auch dauerhaft in der Tab-Leiste angezeigt – solange bis man sie wieder entfernt. Nicht neu, aber verbessert zeigt sich die Mission Control. Ab sofort werden die einzelnen Programme bzw. Programmfenster übersichtlicher dargestellt. Hat man beispielsweise mehrere Fenster in einem Programm geöffnet, so werden diese nicht mehr untereinander, sondern nebeneinander angezeigt. Das erleichtert den Zugriff auf die jeweiligen Programme und sorgt für ein noch schnelleres Arbeiten.

Mit OS X El Capitan ist die Spotlight-Suche noch komfortabler

Auch die Spotlight-Suche wurde einer kleinen Frischzellenkur unterzogen. Jetzt kann man sich hier nicht nur die neuesten Sport-Infos, Aktienkurse oder das Wetter anzeigen lassen, man kann auch Dateinen spielend einfach suchen – das ist nicht neu. Neu ist aber, dass die Spotlight-Suche nun auch Suchbegriffe wie beispielse Fotos von gestern versteht und diese dann anzeigt.

Ein echtes Highlight der neuen OS X El Capitan-Version ist die Möglichkeit zwei Programme via Split View nebeneinander auf dem Bildschirm anzusehen und natürlich auch zu bedienen. Das funktioniert ganz einfach. Ziele mit der Maus einfach auf den grünen Punkt und halte die Maustaste länger gedrückt. Dadurch wird dann die eine Hälfte des Bildschirm blau angezeigt und sobald Du die Maustaste wieder los lässt, wird dann das jeweilige Programmfenster in eben diesem blauen Bereich des Bildschirms geöffnet.

Möchtest Du das Programmfenster im anderen Bereich des Bildschirms öffen, führe den Mauszeiger gedrückt an die gewünschte Position. Wer oft in mehreren Programmen bzw. Programmfenstern arbeitet, wird den neuen Split View Modus mit Sicherheit schnell zu schätzen wissen. Allerdings kann der Split View Modus nur mit Programmen genutzt werden, die auch einen Vollbild-Modus ermöglichen.

Neue Funktionen in der Foto App dank OS X El Capitan


Ebenfalls einen Refresh hat die App Fotos erhalten. Denn mit El Capitan ziehen nun auch Erweiterungen von Drittanbietern in die Foto App ein, was wiederum auch eine Bearbeitung mit den erweiterten Funktionen und Filtern der Fotos möglich macht.

Wer zusätzlich auch noch über ein iPhone 6S Plus oder aber ein iPhone 6S verfügt, der kann via Foto App nun die neuen Live Photos betrachten – und das am heimischen Mac. Darüber hinaus kann man auch bei den Fotoaufnahmen Geodaten hinzufügen. Diese Möglichkeit gab es bereits unter dem früheren iPhoto, aber jetzt ist dies auch in der Foto App möglich. Somit kannst Du all Deine Fotos – egal ob mit einer Kamera mit GPS-Funktion gemacht oder nicht – immer den Ort der Aufnahme hinzufügen.

Mehr Möglichkeiten in der Notizen App mit OS X El Capitan

iPhone und iPad User, die bereits mit der neuen iOS 9-Version Bekanntschaft gemacht haben, werden feststellen, dass auch OS X El Capitan über die modifizierte Notizen App verfügt. Damit kann man nun auch am Mac in Notizen, Links oder auch Fotos einbinden – eben genauso wie auf den mobilen Apple Endgeräten.

Natürlich kannst Du auch Deine Notizen über die Cloud mit allen Deinen Apple Geräten synchronisieren und teilen – so bist Du immer Up to Date auf jedem Deiner Apple Geräte.

Leider derzeit (Stand: 11.2015) nur für Berlin nutzbar ist auch die neue Transit-Funktion, die ein neuer Bestandteil der Karten App bzw. des Routenplaners ist. Hiermit kannst Du nun in Berlin Deine Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln steuern.

OS X El Capitan verbessert die Leistung des Rechners

Insgesamt soll das neue Mac OS X El Capitan die Performance des Rechners, also die Leistungsfähigkeit enorm verbessern. Ein Grund hierfür sei die Einbindung der Metal Technologie, welche sich für die interne Kommunikation zwischen dem Grafikprozessor und den Apps verantwortlich zeigt. Insbesondere soll die Performance bei grafisch anspruchsvollen Anwendungen, bei Spielen und Programmen enorm verbessert sein.

Neben den vielen kleinen Verbesserungen, welche die Anwendung noch komfortabler für die User machen, dürfte in OS X El Capitan insbesondere die Optimierung der Prozesse und die Verbesserung der Leistung für die User von entscheidender Bedeutung sein.


Vince

Autor: Vince

Technik begeisterter Fachinformatik- und IT-Nerd, der sich nicht vor technischen Herausforderungen versteckt. Vince hat 2002 seine Fachinformatikerausbildung mit Binnendifferenzierung Systemintegration erfolgreich abgeschlossen und im Anschluss den IHK-Ausbilderschein nach AEVO per Fernstudium absolviert. Er arbeitet mittlerweile als IT-Systemberater in einem weltweit operierenden Technologiekonzern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.