Serverdatensicherung auf NAS unter SBS 2008 und SBS 2011 mit Hilfe von wbadmin.exe und einer Batch-Datei

Eine Serverdatensicherung auf NAS unter SBS 2008 und / oder SBS 2011 funktioniert mit der sich an Bord befindenden Serverdatensicherung (Servermanager > Speicher > Windows Server-Sicherung) NICHT!


Hier wird dir erklärt, wie du das mit Hilfe einer Batch und wbadmin.exe trotzdem schaffst. Auf einfachste Weise.

  1. Binde dein Netzwerklaufwerk über den Arbeitsplatz wie gewohnt ein. Ich nenne das Datensicherungslaufwerk, also das NAS mal Z:\ – Der UNC-Pfad lautet dann \\FREIGABE\Backup-NAS
  2. Um der Windows Datensicherung zu befehlen seine Sicherungen auch auf das NAS zu legen brauchen wir den wbadmin.exe. Diesen rufen wir mittels Batch auf und vermitteln ihm alle Informationen die er braucht um auf das NAS sichern zu können:
    1. Mündlich würde das heißen: Zunächst rufen wir wbadmin auf und befehlen ihm das Backup zu starten. An erster Stelle kommen die zu sichernden Laufwerke (in meinem Beispiel C: und D:), an zweiter Stelle das Backup-Ziel (wie oben beschrieben ist das Z:)
    2. Der komplette Befehl sieht dann so aus: wbadmin start backup -include:c:,d: -backupTarget:\\Backup-NAS -quiet
    3. Der Befehl wird in eine Text-Datei geschrieben und abgespeichert. Ändert die Dateiendung von TXT auf BAT.
    4. Nun können wir mittels Doppelklick testen ob die Batch funktioniert. Wenn es das tut, dann werden wir das noch mit Hilfe eines Tasks in der Aufgabenplanung automatisieren:
  3. Start > Verwaltung > Aufgabenplanung. Hier erstellen wir einen neuen Task. Der Task sollte Nachts laufen (je nach spezifischen Gegebenheiten des Kunden). Bitte „unabhängig von der Benutzeranmeldung ausführen“ und „Mit höchsten Privilegien ausführen“ einstellen.
  4. Zur besseren Vorstellung hier noch ein Bild wie es bei mir ausschaut…
Serverdatensicherung auf NAS unter SBS 2008 und SBS 2011 mit Hilfe von wbadmin.exe und einer Batch-Datei und dem Taskplaner!
Serverdatensicherung auf NAS unter SBS 2008 und SBS 2011 mit Hilfe von wbadmin.exe und einer Batch-Datei und dem Taskplaner!

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Vincent

Autor: Vincent

Technik begeisterter Fachinformatik- und IT-Nerd, der sich nicht vor technischen Herausforderungen versteckt. Vince hat 2002 seine Fachinformatikerausbildung mit Binnendifferenzierung Systemintegration erfolgreich abgeschlossen und im Anschluss den IHK-Ausbilderschein nach AEVO per Fernstudium absolviert. Er arbeitet mittlerweile als Information Security Analyst in einem weltweit operierenden Technologiekonzern und absolviert einen berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang.

2 Gedanken zu „Serverdatensicherung auf NAS unter SBS 2008 und SBS 2011 mit Hilfe von wbadmin.exe und einer Batch-Datei“

  1. Danke für diese klasse Anleitung!

    Allerdings hätte ich noch folgende Frage.
    Ist es möglich einen automatischen Löschjob zu erstellen?
    So würde er mir ja auf kurz oder lang die Platte vollschreiben.

    (0)
    1. Hallo Druffi,

      sehr gerne. Ja, das Erstellen eines automatischen Löschjobs ist ohne weiteres möglich. Dazu gibt es viele verschiedene (kostenlose) Möglichkeiten. Entweder Du erstellst Dir einen weiteren Task, oder Du schreibst Dir eine Batch-Datei.

      Viele Grüße,
      Vince

      (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.