Quicktime Windows-Player: Kritische Sicherheitslücken

Der Quicktime Windows-Player enthält laut Trend Micro zwei kritische Sicherheitslücken, die unter derer „Zero Day Initiative“ veröffentlich wurden. Es wird von allen Seiten empfohlen den Quicktime Player unter Windows zu deinstallieren. Apple supportet den Player nicht mehr. Damit bleiben die Schwachstellen ungefixt!

Quicktime Windows Sicherheitslücke
Der Quicktime Windows-Player wird von Apple nicht mehr supportet. Da er zwei neu entdeckte kritische Sicherheitslücken aufweist, wird dringend empfohlen, ihn zu deinstallieren!

Quicktime Windows: Was ist passiert?

Der Quicktime Windows-Player wurde in der Fachpresse (Federführend von Trend Micro – Weltbekannte Sicherheitsexperten) mal wieder aus der Senke geholt. Leider aus denkbar schlechten Gründen. Es sind bereits am 11.11.2015 zwei kritische Quicktime-Sicherheitslücken unter Windows bekannt geworden und an dem Tag auch an Apple gemeldet worden.

Beide weisen das Merkmal auf, dass beliebiger Schadcode von einem Angreifer ausgeführt werden kann. Mehr Details zu den Sicherheitslücken findet Ihr bei zerodayinitiative.com* unter:

* Die „Zero Day Initiative“ wurde von TippingPoint, einer Sicherheits-Forschungsorganisation am 25.07.2005 gegründet. Ein handelt sich hier um einen Zusammenschluss von unabhängigen Forschern. Das Ziel ist es, ganz grob gesagt, Sicherheitslücken so schnell als möglich durch den Hersteller einer Software (hier: Apple) schließen zu lassen.

Quicktime unter Windows – Wie geht es weiter, was soll ich tun?


Den Quicktime Player unter Windows gibt es in der letzten Version 7.7.9 seit dem 07.01.2016. Er ist die neueste Version des Players unter Windows. Apple hat den Player für das Microsoft-Betriebssystem abgekündigt.

Dadurch, dass es zu den beiden kritischen Sicherheitslücken gekommen ist, und es keine neue Version mehr geben wird, sollte man den Player dringend von seinem Windows-System deinstallieren!

Quicktime Player Alternative

Es gibt natürlich eine tolle und auch kostenlose Alternative zum Quicktime Player (übrigens: Ich habe schon so viele den Player Wuicktime schreiben sehen :D). VLC Player als kostenlose Alternative zum Quicktime Player


Plex VOB Dateien abspielen (Video_TS)

Wer unter Plex VOB-Dateien aus einem VideoTS-Ordner abspielen können möchte, der folgt einfach der Anleitung. Im Grunde kann Plex nämlich VOB-Files problemlos abspielen.

Plex VOB abspielen
Wer unter Plex VOB-Dateien abspielen möchte, der folgt dieser Information…

Plex und VOB, so einfach kann es sein

Die aufgesplitteten VOB-Dateien, die unter Plex als ganz normaler Film dargestellt werden sollen stören einen beim Anschauen. Entsprechend habe ich nach einer kostenlosen Möglichkeit gesucht, Plex VOB abspielen zu lassen, ohne dass der Filmgenuss verolren geht.

Wechsele zunächst in Deinen Video_TS-Ordner und schaue Dir alle relevanten VOB-Daten an. Schneide dann die aus oder merke Dir welche es sind, die den reinen Film beinhalten. Meistens sind es vier oder fünf Stück.

Lade Dir nun die kostenlose und sehr spartanisch wirkende Software VOBMerge herunter: VOBMerge zur Plex VOB-Problemlösung.


Nach dem Download öffnest Du Sie und fügst über den Button Add files(s)… die VOB-Daten ein, die Du Dir gemerkt, oder ausgeschnitten hast.

VOBMerge Plex VOB Film abspielen
Mit VOBMerge können VOB-Dateien für Plex zusammengeschweißt (gemerged) werden!

Nun klickst Du auf „Merge“ und nach ein paar Minuten (geht wirklich serh schnell) hast Du nur noch ein File übrig.

Benne die Datei nach Deinem Gusto um und füge Sie wie immer in die Plex-Mediathek ein. Ab sofort hast Du einen Film, der sich wie alle anderen auch anschauen lässt.

Ein Umwandeln der VOB-Datei ist nicht nötig!

Photoshop Alternative auch kostenlose Freeware

Hier findest Du mindestens eine Photoshop Alternative für Windows Mac OS X oder auch Linux. Photoshop ist ein wiklich tolles Bildbearbeitungsprogramm. Aber auch teuer. Die folgenden Photoshop Alternativen gibt es entweder kostenlos oder wirklich günstig!

Photoshop Alternative kostenlos
Eine Photoshop Alternative kostenlos zu erhalten ist nicht schwer. Dazu in der Auswahl nach Betriebssystem unterschieden. Lest Euch die Infos durch und erhaltet eine Photoshop Alternative entweder kostenlos, oder sehr günstig…

Warum suchen manche nach einer Photoshop Alternative?

Adobe Photoshop hat sich längst als das Standandbildbearbeitungsprogramm etabliert – nicht nur bei professionellen Fotografen und Designern. Doch mit der Einführung der Adobe Creative Cloud erfreuen sich auch immer mehr Alternativen einer wachsenden Beliebtheit.

Denn längst nicht jeder Photoshop-Nutzer ist mit dem neuen Abo-Modell der Creative Cloud einverstanden. Doch, wer bei Photoshop Up-to-Date sein will, der kommt an dem kostenpflichtigen Abo, welches nur für Photoshop bereits 24,59 € pro Monat kostet oder aber für das komplette Creative Cloud Paket sogar stolze 61,49 €, nicht vorbei (Stand 10.2015). Natürlich kann man weiterhin seine bisherige gekaufte Photoshop Software verwenden. Aber es gibt hierfür keine Updates mehr und die neue Version gibt es eben nur im Abo. Obwohl sich Photoshop einer großen Community erfreuen kann, gibt es nun erstmals Gegenwind und erste Photoshop-Jünger wenden sich von der beliebten Bildbearbeitungs-Software ab. Hier zeige ich Euch die besten Photoshop Alternativen.

Bekannteste Photoshop Alternative: GIMP (kostenlos – Win, Mac, Linux)

Die zurzeit beliebteste und verbreitetste Photoshop-Alternative ist GIMP. GIMP bedeutet GNU Image Manipulation Program (Was bedeutet GNU aus GIMP?).

Dies liegt nicht nur daran, dass die Open Source Bildbearbeitungs-Software kostenlos ist, sondern auch auf allen gängigen Plattformen läuft (Windows, Mac OS X und Linux). Dazu bietet GIMP ein vergleichbar großes Leistungs- und Funktionsspektrum wie in etwa Photoshop. Es muss also nicht zwingend die Abo-Lösung der Adobe Creative Cloud sein. Außerdem verfügt GIMP bereits über eine große Community, die jedem den Einstieg in die freie Bildbearbeitungssoftware erleichtert.

Photoshop Alternative CinePaint (kostenlos – Mac, Linux)

Ebenfalls eine Open-Source-Lösung ist CinePaint, was auch niemanden wundert, denn es hat seine Ursprünge in der GIMP-Entwicklung.

Ein besonderes Feature dieser Software ist die einfache Bearbeitung von kompletten Bildserien. Außerdem unterstützt die Open-Source-Bildbearbeitungssoftware die Farbtiefen 32 Bit, 16 Bit und 8 Bit. Daher eignet sich CinePaint auch besonders gut für Cutter, Video-Producer aber auch Fotografen.

Leider gibt es derzeit noch keine Windows-Version. Jedoch gibt es die ersten Versuche die Photoshop Alternative nach Windows zu migrieren. So sind im Experimental-Test die Versionen CinePaint Cinebrush und CinePaint Glasgow vorhanden. Aber für Linux und Mac OS X kann man auf die Software zurückgreifen. Genauso wie GIMP ist auch CinePaint kostenfrei zu haben.

CinePaint ist wie GIMP auch über mehrere Einzelfenster zu bedienen. Nicht jedermanns Geschmack. Das Layout ist aber ganz OK in meinen Augen.

Photoshop Alternative Photoscape (kostenlos – Win, Mac)

Auch schon seit mehreren Jahren als Photoshop-Alternative bewährt ist Photoscape. Besonders Anfänger und Hobby-Fotografen schwören auf die einfach zu bedienende Bildbearbeitungssoftware, die dennoch ein großes Leistungsspektrum bietet.

Vom Umfang her kann Photscape aber weder mit Photoshop noch mit GIMP mithalten. Dennoch stellt das Programm insbesondere für Einsteiger und Gelegenheitsnutzer eine gute Alternative dar, weil die Software ebenfalls gratis zu haben ist und zwar für Windows und für Mac.

Krita als kostenloser Photoshop-Clone (kostenlos – Win, Mac, Linus)

Von der Benutzeroberflche her erinnert Krita stark an Photoshop.

Ein tolles Feature: Man kann die Oberfläche individuell anpassen. Ein weiterer Pluspunkt der Bildbearbeitungssoftware, die Ihren Schwerpunkt auf dem Illustrieren und Zeichnen hat: Es gibt Sie für Windows, Mac OS X und Linux. Darüber hinaus bietet die Software viele Filter, einen Brush-Editor und eine umfangreiche Auswahl-Funktion.

Auch Krita kann kostenfrei heruntergeladen und genutzt werden.

  • Download Krita kostenlos
  • Screenshot:
    Krita kostenlose Photoshop Alternative
    Krita als kostenlose Photoshop Alternative. Sieht aus wie Photoshop, hat aber weniger Funktionen. Die Oberfläche ist komplett anpassbar!

     

Paint.Net großer, powervoller Microsoft Paint-Bruder! (kostenlos – Win only)

Eigentlich war Paint.Net als Ersatz für das herkömmliche Microsoft Paint gedacht. Doch die Software ist viel umfangreicher und zu einer umfassenden Bildbearbeitungssoftware geworden.

So kann man, wie auch von Photoshop gewöhnt, in Ebenen und darüber hinaus kann auch mit Blenden gearbeitet werden. Auch Transparenzen sind möglich. Da inzwischen eine große Community auf diese Software setzt, gibt es auch immer mehr Erweiterungen für die Software, so dass das Leistungsspektrum immer weiter wächst. Es können sogar problemlos Photoshop-Dateien mit Paint.Net bearbeitet werden. Glücklicherweise ist auch dieses Programm kostenlos zu haben.

PhotoPlus anstatt Photoshop (kostenlose Starterversion, sonst 95 € – Win only)

In der Starter Edition ist auch Photoplus kostenfrei. Für Einsteiger, die nur einfache Bildbearbeitungen vornehmen wollen, reicht das Leistungsspektrum vollkommen aus. Außerdem unterstützt die Software auch alle gängigen Bilddateiformate.

Die Vollversion bietet fast die gleichen Funktionen, die auch Photoshop im Repertoire hat, kostet aber mit rund 95,00 € wesentlich weniger, insbesondere, wenn man an das neue Adobe Abo-Modell denkt.

  • Download PhotoPlus kostenlos (StarterVersion)
  • Screenshot:
    PhotoPlus Photoshop Alternative
    Mit PhotoPlus erhält man in der Starter-Version eine kostenlose Photoshop Alternative mit vielen netten Bildbearbeitungsfunktionen. Die kostenpflichtige Version PhotoPlus X8 kostet im Moment 95 € (Stand 10.2015)

     

PaintShop Pro X8 Ultimate von Corel als mächtige Photoshop Alternative

Nicht kostenlos aber eine kostengünstige Alternative mit einem Preis von 89,99 € stellt PaintShop Pro X8 Ultimate dar. Das Bildbearbeitungsprogramm verfügt über ein großes Spektrum an Bildbearbeitungsfunktionen. Außerdem kann man mit der Software problemlos verschiedene Fotografien gleichzeitig bearbeiten. Auch HDR Effekte sind einfach umsetzbar. Die Software zielt auf den Arbeitsbedarf von Fotografen vom Hobby- bis zum Profi-Einsatz ab. Praktisch ist die Sammlung an kostenfreien Hintergründen und Texturen, die man nutzen kann und auch die inhaltssensitive Füllung von Flächen ist ein nützliches Feature. Hinter dieser Software steht mit Corel übrigens ein erfahrener Anbieter.

Photoshop-Dateien (PSDs) mit Magix Foto & Grafik Designer 11 bearbeiten! (Ca. 60 – 70 € – Win only)

Für den günstigen Preis von 69,99 € erhält man allerdings ausschließlich für Windows eine hervorragende Alternative zu Photoshop mit Magix Foto & Grafik Designer 11.

Besonders interessant ist dabei, dass Photoshop-Dateien problemlos mit dieser Bildbearbeitungssoftware bearbeitet werden können.

Photoshop Alternative für Mac OS X: Pixelmator (Ca. 30 € – Mac only)

Unter Mac-Usern weit verbreitet ist Pixelmator. Bereits für den niedrigen Preis von 29,99 € kann man die Software, die alle Basis-Funktionen von Photoshop bietet, im App Store kaufen und herunterladen.

Acorn auf Mac ganz stark (29,99 € – Mac only)

Für Bildbearbeitungen ist Acorn bestens geeignet und mit 29,99 € auch eine günstige Bildbearbeitungssoftware. Besonders begeistert das Tool durch eine extrem einfache und intuitive Bedienung.

Eine lange Eingewöhnngszeit benötigt man hier also nicht. Wenn man noch gänzlich unerfahren ist und einen Mac sein Eigen nennt, kann in der Bildbearbeitung Acorn eine echte Hilfe sein.

Toll ist die Foto-Collagen-Funktion, die es möglicht macht aus mehreren Bildern ein Kunstwerk zu schaffen. Die Version 5 kann im App Store gekauft werden.

Pinta als Photoshop Alternative (kostenlos, Win, Mac, Linus, BSD)

Pinta ist vergleichbar vom Umfang und Funktionen mit Paint.Net. Dabei orientiert sich die Software sehr stark an der erfolgreichen Windows Software MSPaint.

Überzeugend ist die einfache und intuitive Bedienung, die es auch Einsteigern leicht macht, Bilder zu bearbeiten. Wer allerdings die Photoshop-Funktionen gewohnt ist, der sollte dann eher auf GIMP setzen. Dennoch bietet auch das kostenlose Pinta eine ernstzunehmende Option.

  • Entwickler-Website Pinta
  • Screenshot:
    Pinta Freeware Photoshop Alternative
    Pinta als Freeware und eine echte Photoshop Alternative. Pinta ist an Paint.NET angelehnt. Außerdem für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar!

Tolle – zumeist kostenlose – Bildbearbeitungsprogramme, die unterschiedliche Funktionalitäten bieten, aber alle deutlich günstiger sind als das teure Adobe Photoshop-Abo über die Creative Cloud.

Somit je nach Bedarf als echte Photoshop Alternativen für Anfänger und auch Profis!

EXIF Daten ändern und löschen (auch Batch)

Seit 1998 gibt es den EXIF-Standard. Das sind diverse versteckte Bilddaten wie zum Beispiel Aufnahmegerät und Datum mit Uhrzeit. Es gibt viele Gründe, warum man diese Informationen nicht haben möchte. Hier zeige ich Euch, wie Ihr EXIF Daten ändern und löschen könnt. Auch wie Ihr viele Bilder gleichzeitig (sog. Batch) bearbeiten könnt.

EXIF Daten ändern und löschen
EXIF Daten ändern und löschen ist nicht schwer. Ich zeige Euch das mit anhand des kostenlosen Irfan Viewer. Die EXIF Daten ändern kann man damit einzeln oder auch als Batch, also über viele viele Dateien gleichzeitig hinweg…

EXIF Daten ändern kostenlos mit Irfan View: Was ist Irfan View?

Irvan View ist ein kostenloses und schlankes Bildbetrachtungsprogramm. Mit vielen Plugins, die zusätzlich installiert werden können, wird aus IrvanView auch ein Bildbearbeitungsprogramm.

Der sympathische Erfinder Irfan Škiljan – gebürtiger Bosnier – lebt mittlerweile in Wien, Österreich und spricht entsprechend auch Deutsch. Wenn mich nicht alles täuscht habe ich irgendwo mal gelesen, dass IrfanView im Zuge seines Studienprojektes entstand, kann diesen Passus im Netz nirgends mehr finden. Wer Informationen über Irfan Škiljan lesen möchte klickt auf den Link.

Das IrfanView-Logo stellt übrigens eine überfahrene Katze dar. Ich weiß allerdings nicht wie er darauf kam dies als sein Logo zu nehmen…

Mit IrfanView können Bilder komfortabel betrachtet werden. Ebenso erlaubt das Programm Basisfunktionen der Bildbearbeitung wie Zuschneiden, Helligkeit- und Kontrastveränderungen, Schwarz-Weiß Änderungen, Panorama Bilderstellung, entfernen des Rote-Augen-Effekts und wirklich vieles mehr.

Kostenloser Download von IrfanView und Plugins um EXIF Daten ändern und löschen zu können

Um EXIF Daten ändern oder löschen zu können benötigen wir zunächst die Basis-Software IrfanView und das PlugIn-Paket. Hier zeige ich Euch wo Ihr IrfanView gefahrlos downloaden könnt:

  1. Download IrfanView 32Bit Programm
    1. Denkt daran, dass das Programm nur für Privatpersonen kostenlos ist (sonst 10 EUR)
    2. Die 64 Bit-Version kann größere Bilder bearbeiten (also WIRKLICH große, so über 1 GB, weiß nicht wer solche Spezial-Bilder benötigt). Außerdem gibt es viel weniger PlugIns dafür, also nutzt bitte die 32 Bit-Version
  2. Download IrfanView Plugin Pack
    1. EXIF Daten ändern mit Irfan View PlugIns
      So sieht die IrfanView-Pluginseite aus. Hier könnt ihr bedenkenlos herunterladen!

So musst Du IrfanView Installieren um EXIF Daten ändern und löschen zu können

Nach dem Download der beiden Dateien müssen wir IrfanView installieren. Doppelklickt auf die Datei aus Download 1 oben und folgt den Anweisungen bzw. schaut Euch die folgenden Screenshots an:

EXIF Daten ändern oder löschen. Hier die IrfanView Installation!
Bild 1: Klickt in diesem Bild einfach auf den Button „Weiter >
EXIF Daten ändern oder löschen. Hier die IrfanView Installation Teil 02!
Bild 2: Lasst diese Einstellung wie sie vorgegeben ist…
EXIF Daten ändern oder löschen. Hier die IrfanView Installation Teil 03!
Bild 3: Ich würde das Häckchen bei „Start IrfanViewentfernen, denn nach dieser Installation müssen wir gleich noch die PlugIns installieren…

Nun ist also das Hauptprogramm installiert. Es folgen die PlugIns. Doppelklickt auf die aus Download 2 heruntergeladene Datei. Die Installation ist in < 1 Sekunde abgeschlossen :)

IrfanView auf die Deutsche Sprache umstellen

Toll ist, dass das Programm bereits die Deutschen Sprachdateien beinhaltet. Wir müssen also keine weiteren Sprachpakete installieren. Wie eingangs erwähnt, ist Irfan mit Wohnsitz in Österreich (Wien) der Deutschen Sprache mächtig. Entsprechend hat er diese Sprache vorab in sein Programm integriert.

Wer trotzdem eine andere Sprache dem IrfanView hinzufügen möchte kann sich eine IrfanView-Sprachdatei herunterladen.

Umstellen müssen wir die Sprache dennoch. Startet also IrfanView über das rote „Überfahrene-Katze“-Symbol auf Eurem Desktop.

  • Klickt oben auf Options, dann auf Change language…
  • Stellt die Sprache nun wie im folgenden Screenshot zu sehen auf Deutsch um:
    IrfanView Sprache umstellen
    IrfanView kann ganz einfach in die Deutsche Ansicht eingestellt werden. Die Sprache ist beim Grundpaket schon mit an Bord und muss nur noch ausgewählt werden…

EXIF Daten anzeigen lassen

Bevor man EXIF Daten ändern oder löschen möchte, ist es sicherlich aufschlußreich die Daten zunächst einmal zu sichten. Der einfacheren Verständlichkeit hier nun Stichpunktartig die Schritte:

  • Öffnet IrfanView über das Desktop-Symbol
  • Öffnet nun das Bild, das Ihr ändern wollt
  • Klickt oben auf den Menüpunkt Bild und dann auf Information…
    • Alternativ könnt Ihr nach dem Öffnen des Bildes einfach auf die „i“-Taste drücken. Das hat denselben Effekt

Ihr habt nun ein paar Punkte, die Ihr Euch anzeigen lassen könnt. Dazu dieser Screenshot:

IrfanView EXIF Daten anzeigen
Hier steht Ihr alle Möglichkeiten die IrfanView beim Anzeigen der EXIF Daten bietet. Alle diese EXIF Daten können auf Wunsch gelöscht werden. Dazu unten mehr.

EXIF Daten ändern (bei einem oder wenigen Bildern)

Achtung vorab: EXIF Daten ändern oder löschen macht IrfanView IMMER bei den Origionalbildern. Es werden de facto keine Sicherungskopien der Bilder erstellt. Wenn Ihr also Eure Originalbilder nicht kaputt machen wollt (Im Sinne der geänderten oder gelöschten EXIF-Daten), solltet Ihr vor der Arbeit die Bilder wegkopieren!

Um Aufnahmedatum oder Uhrzeit bei einem oder ein paar wenigen Bildern zu ändern geht Ihr wie folgt vor:

  1. Öffnet IrfanView
  2. Ladet das zu ändernde Bild
  3. Geht oben im Menü auf Optionen, dann auf JPG – EXIF-Aufnahmezeit ändern… (PlugIn)
  4. Wählt ein anderes Datum und /oder Uhrzeit und klickt zunächst auf Ausrechnen, danach dann auf Starten

Damit ist das EXIF Daten ändern was Uhrzeit und Datum betrifft erledigt. Leider bietet IrfanView nicht die Möglichkeit Datum und Uhrzeit bei vielen Bildern gleichzeitig zu ändern. Allerdings können EXIF Daten komplett gelöscht weren. Bei einem einzelnen Bild und auch bei vielen Bildern gleichzeitig. Wer auf Nummer sicher gehen will, der löscht EXIF Daten einfach, anstatt sie „nur“ zu ändern. Geht bei vielen Bildern auch schneller:

EXIF Daten löschen (bei einem, oder wenigen Bildern)

Um EXIF Daten bei einem oder ein paar wenigen Bildern zu löschen geht Ihr wie folgt vor:

  1. Öffnet IrfanView
  2. Ladet das Bild, von dem die EXIF Daten gelöscht werden sollen
  3. Geht oben im Menü auf Optionen, dann auf JPG – verlustfreie Rotation… (PlugIn)
  4. Es öffnet sich wie im Screenshot zu sehen das Fenster. Geht den Punkten entsprechend vor:
    EXIF Daten löschen mit IrfanView
    Stellt die Werte so ein, wie hier im Screenshot zu sehen und klickt unten anschließend auf „Starten„…

Danach weißt das Bild keine EXIF Daten mehr auf. Das ganze ist für mehr als zehn Bilder umständlich. Weswegen es die Batch-Aufgaben bei IrfanView gibt:

EXIF Daten löschen (bei vielen Bildern gleichzeitig)

Es gilt nun das IrfanView Programm IrfanView Thumbnails zu starten:

IrfanView Thumbnails für EXIF Batchbearbeitung
Mit IrfanView Thumbnails können EXIF Daten Änderungen bzw. Löschung bei sehr vielen Bildern gleichzeitig stattfinden…
  1. Navigiert in der linken Ordneransicht zu den Bildern, deren EXIF Daten Ihr löschen möchtet
    1. Achtung: Auch hier wieder der Hinweis. IrfanView übernimmt EXIF Daten Änderungen IMMER am Originalbild! Sollte dies nicht gewünscht sein müsst Ihr Euch die zu bearbeitenden Bilder zunächst wegkopieren!
  2. Auf der rechten Seite, also da wo die Bilder angezeigt werden, müsst Ihr alle Bilder markieren, an denen Ihr Änderungen vorhabt.
    1. Wenn es alle sein sollen, markiert Ihr die ganzen Bilder am besten mit der Tastenkombination STRG + A
  3. Navigiert nun zu folgender Option, wie im Screenshot zu sehen:
    EXIF Daten löschen mit IrfanView Thumbnails
    EXIF Daten löschen über die im Screenshot zu sehenden Punkte. In Schritt eins werden zunächst alle Bilder markiert…
  4. Nun müsst Ihr wieder diselben Optionen wie oben bei dem Schritt mit nur einem oder wenigen Bildern, einstellen (Ebenfalls Schritt 4).

Damit haben wir alle Bilder gleichzeitig bearbeitet. Es stehen keine EXIF Daten mehr zur Verfügung. Überprüft das gerne, indem Ihr Euch ein paar der eben geänderten Bilder herauspickt. Öffnet sie sporadisch mit dem IrfanViewer und klickt auf die Taste „i“ (i wie Ida). Unten links wird keinen „EXIF Daten*“-Button mehr geben. Weil einfach keine EXIF-Daten mehr vorhanden sind :)

Google Chromecast in Konkurrenz zu Apple TV und Set-Top-Boxen

Googles Chromecast als Antwort auf Apples TV. Online Mediastreaming aus dem Hause Google für nur 35€!
Googles Chromecast als Antwort auf Apples TV. Online Mediastreaming aus dem Hause Google für nur 35€!

Google Chromecast ist die perfekte Antwort auf Apple TV. Google Chromecast kostet nur 35€ und streamt Inhalte von Onlinequellen.

Google Chromecast kostet nur 35€ und ist unter anderem auf Amazon erhältlich. Im Gegensatz dazu kostet das Apple TV fast das Dreifache. Apple TV ist für knapp 100€ auf Amazon erhältlich.

Der Google Chromecast sieht aus wie ein USB-Stick, nur dass der Stecker vorne statt einen USB-Stecker ein HDMI-Stecker ist. Den Stick steckt man also direkt in den HDMI-Eingang des TVs. Fass er da nicht hinein passt liefert Google ein HDMI-Verlängerungskabel mit. Zusätzlich zum Stick ist ein USB-Kabel mit an Bord. Dieses dient der Stromvesorgung und kann auch direkt in den USB-Anschluß des Fernsehers eingesteckt werden, sofern vorhanden. Anonsten nutzt man das mitgelieferte USB-Netzteil für die Steckdose.

Der Stick muss nun eingerichtet werden, das über viele verschiedene „Google Chromecast in Konkurrenz zu Apple TV und Set-Top-Boxen“ weiterlesen

Kabel BW erneut Updates der digitalen TV-Sender im HD-Bereich

Kürzlich erreichte uns folgendes Schreiben (klicken zum Vergrößern):

Kabel BW erneut Updates inm digitalen HD-Bereich Anfang April 2014
Kabel BW erneut Updates inm digitalen HD-Bereich Anfang April 2014

Kabel BW erneut Updates der digitalen TV-Sender Anfang April 2014

In dem Schreiben teilt uns Kabel BW mit, dass HD Sender der digitalen Kabel BW-Ausstrahlung einem Programm- und Senderupdate unterliegen würden. Natürlich kann es in dem Fall auch sein, dass alle Sender durcheinander geraten.

Kabel BW empfiehlt ein Zurücksetzen des TV-Geräts auf die Werkseinstellungen. Danach könne man sich alle Kabel BW Senderinfos auf deren Website ansehen.

Außerdem eines, und das schmerzt mich: Alle angelegten Favoriten müssen erneut eingetragen werden. DAS kostet tatsächlich Zeit ;)

3D Video Bild im (Half / Full) SBS (syde by side) mit dem Stereoscopic Player korrekt wiedergeben

Wer einen Film vorliegen hat, der mit dem VLC Player zwar zu öffnen ist, jedoch zwei Bilder nebeneinander angezeigt werden, der hat einen 3D Film auf der Fesplatte.

Um den korrekt abzuspielen sollte man sich den Stereoscopic Player downloaden.
Den kann man nämlich so einstellen, dass die beiden horizontal nebeneinander liegenden Bilder in einem Frame dargestellt werden. Zu den korrekten Einstellungen gelangt man wie folgt: „3D Video Bild im (Half / Full) SBS (syde by side) mit dem Stereoscopic Player korrekt wiedergeben“ weiterlesen