WordPress Plugin Entwicklung und WP Development Plugin

WordPress Plugin Entwicklung! Diese drei Worte weisen Dich als WordPress Theme-Entwickler aus. Aber gibt es für die WordPress Entwicklung geeignete Plugins? In der Tat! Ich zeige Euch hier die besten Plugins für die WordPress Entwicklung.

WordPress Plugin Entwicklung
WordPress Plugin Entwicklung – Hier lernst Du, welche Plugins Dich in Deiner WordPress-Entwicklung unterstützen!

WordPress Plugin Entwicklung: WordPress hats drauf!

WordPress ist längst das beliebteste Content Management System und wird inzwischen immer häufiger für die Erstellung von Webseiten verwendet – sowohl von Einsteigern als auch von Profis. Ausführliche Dokumentation und die große Community ermöglichen es auch Entwicklern sich schnell zurecht zu finden und Eigen-Entwicklungen zu erstellen. Doch es geht noch wesentlich einfacher. Denn es gibt einige Plugins, welche Developern das Arbeiten noch einfacher machen.

Die WordPress-Community ist sehr aktiv. Das gilt für die Entwickung von nützlichen WordPress Plugins für die Anwender (WordPress Plugin Sammlung), genauso wie für die Developer. Insbesondere die Plugins für die Developer bieten eine tolle Hilfe bei der Erstellung von eigenen Plugins und Themes. So gibt es Plugins zur Optimierung der Performance oder aber zur Erleichterung der Theme-Gestaltung. Auch Plugins, die bei der Fehlersuche helfen und die Arbeitsprozesse erleichtern, sind zu haben. Nie war es einfacher Wordpress Plugin Entwicklung in einem Satz zu nennen!

WordPress Plugin Entwicklung – Eigenes WordPress Theme erstellen

Zuerst wird eine style.css-Datei und die index.php-Datei angelegt. Dann können Sie sich auch schon austoben. Der Kreativität sind bei der Erstellung von WordPress Themes kaum grenzen gesetzt. Besonders einfach wird die Gestaltung des eigenen WordPress Themes durch verschiedene Plugins.

WordPress Plugin Entwicklung – Unit Test: Dummy-Inhalte

Wer ein Theme gestaltet, der muss mithilfe des CSS Bildformate, Textformate, aber auch Galerien, Videos und Links sowie alle anderen Inhalte definieren und gestalten. Das A und O bei der Erstellung eines Themes ist das Testing. Wenn man hierfür jetzt Inhalte per Hand anlegen muss, ist dies relativ aufwendig. Das nimmt Ihnen das Tool Unit Test ab. Importieren Sie das Tool, dann werden Ihnen sogenannte Dummy Inhalte zur Verfügung gestellt – mit Seiten und Posts. Sie müssen also die Inhalte nicht selbst anlegen und können direkt mit dem Test beginnen.

WordPress Plugin Entwicklung – Regenerate Thumbnails

Häufig stellen sich Thumbnails als Problem bei der WordPress Plugin Entwicklung und WordPress-Themes-Entwicklung heraus. Denn die Thumbnails nehmen Einfluss auf die Artikelbilder und somit auch auf das komplette Design. Hier hilft das Tool Regenerate Thumbnails, welches mit nur einem Klick automatisch Thumbnails aus allen Bildern der Mediathek erstellt oder auf Wunsch auch nur von einzelnen Bildern.

WordPress Plugin Entwicklung – User Switching

Wer ein Theme entwickelt, der sieht dieses aus den Augen des Entwicklers uneingeschränkt mit allen Rechten. Es sind also auch viele Inhalte und Details zu sehen, die der Anwender später gar nicht sieht bzw. sehen soll. Daher ist es natürlich sinnvoll, wenn man das Theme aus der Sicht des Anwenders betrachtet. Helfen kann Ihnen hierbei das Plugin User Switching. Mit nur einem Klick wechseln Sie dann von der Ansicht des Entwicklers auf die Ansicht eines normalen Nutzers. Sie müssen sich also bei der Entwicklung nicht mehr ständig ein- und ausloggen und Sie müssen auch keine Test-Nutzer anlegen. Das spart natürlich Zeit und häufig auch Nerven.

WordPress Plugin Entwicklung – Theme Check

Es gibt einen umfangreichen WordPress Kodex, der viele Richtlinen für die Gestaltung von WordPress Themes vorgibt. Insgesamt gibt es mehr als 7.000 Vorgaben, die eingehalten werden müssen. Da ist es natürlich schwierig den Überblick zu behalten. Das müssen Sie auch nicht, denn das Tool Theme Check nimmt Ihnen diese Arbeit ab. Vollautomatisch überprüft das nützliche Plugin Ihr Theme auf die Einhaltung der mehr als 7.000 Vorgaben und teilt Ihnen auch übersichtlich mit, welche Anpassungen vorgenommen werden müssen. Wenn Sie sicherstellen wollen, dass Ihr Theme später auf WordPress.org veröffentlicht wird, dann sollten Sie das Tool Theme Check unbedingt verwenden. Denn, sollte Ihr Theme nicht den Qualitätsvorgaben entsprechen, wird es auch nicht veröffentlicht und die Arbeit war bis dahin umsonst.

WordPress Theme oder Plugin fehlerfrei erstellen

Nicht nur das Design ist entscheidend für ein gutes WordPress Theme, sondern auch die fehlerfreie Verwendung des Themes. Außerdem sollte der Code natürlich möglichst schonend mit den Ressourcen umgehen. Nun stellt sich insbesondere die Suche nach Fehlern und Bugs häufig als extrem schwierig heraus – muss sie aber nicht, wenn Sie auf die richtigen Plugins setzen.

Developer – das nützliche WordPress Plugin für alle Entwickler

Ein Muss für alle Entwickler ist das Plugin Developer von Automatic. Dieses Plugin hilft Ihnen dabei alle wichtigen Entwickler-Plugins praktisch zu verwalten. Außerdem finden Sie hierüber auch viele hilfreiche Entwickler-Plugins.

Haben Sie Developer installiert und aktiviert, werden Sie direkt gefragt, was Sie entwickeln wollen: ein VIP-Theme, ein klassisches Theme oder ein Plugin. Anschließend präsentiert Ihnen das Tool dann auch schon nützliche Plugins, die Sie für Ihre Entwicklung installieren sollten – extrem praktisch. Außerdem prüft das Plugin auch die Voraussetzungen, die erforderlich für die Plugins und Entwiklung sind.


Es werden auch automatish die Konstanten SAVEQUERIES WP_DEBUG in der config.php gesetzt. WP_DEBUG ist verantwortlich für die Meldung von etwaigen Problemen mit einer Seite, die aufgerufen wird. Sie können nun den WordPress-Debug-Modus nutzen, der Notizen und Fehler anzeigt, die Ihnen sonst verborgen geblieben wären. SAVEQUERIES ist dafür verantwortlich Datenbankanfragen abzuspeichern. Das hilft später bei der Ausmerzung von möglichen Bugs.

Fehler beheben mit Debug Bar

WordPress Plugin Entwicklung, oder: Wie merze ich Fehler aus?

Auch erfahrenen WordPress-Entwickler machen Fehler bei der Umsetzung von Plugins und Themes. Das ist ganz Normal, insbesondere dann, wenn es um komplexere Anwendungen geht. WP_DEBUG ist eine erste Möglichkeit um Fehler zu finden und sie zu beheben, aber nicht wirklich komfortabel. Einfacher ist die Fehlerbehebung mit Debug Bar. Nach der Installation des Plugins wird in der Admin-Leiste ein neuer Punkt Debug hinzugefügt. Kommt es nun zu einem Fehler, so verfärbt sich der Debug-Button entweder Rot für eine Warnung oder Gelb für ein Notiz – via Klick auf Debug können Sie sich nun vielerlei Informationen und natürlich auch die Warnungen und Notizen anzeigen lassen und diese beheben.

Insgesamt findest Du unter Debug die Punkte

  • Fehler-Reporting
  • Queries
  • WP Query
  • Request und
  • Object Cache

Im Fehler-Reporting kannst Du nun immer alle aktuellen Fehler einsehen. Unter Queries werden Dir die MySQL-Queries angezeigt, was die Identifizierung einfach und schnell macht. Der Punkt WP Query gibt Aufschluss über Seitentyp, Beitrags-ID, Template und die Inhalte des $post-Objekts. Im Bereich Request findest Du wiederum die GET- und POST-Parameter und auch die Rewrite-Vorgaben. Statistiken gibt es unter Object Cache.

Mit der Debug Bar Console kannst Du den Bereich Debug sogar noch erweitern und zwar um MYSQL- und PHP-Snippets, die dann direkt im Browser ausprobiert werden können. Das macht das Testing wesentlich bequemer, weil nicht immer erst Daten auf den Server geschoben werden müssen und man auch keinen Datenbank Klienten für jede SQL Abfrage strapazieren muss.

Auch nützlich ist der Debug Bar Extender, der Dir hilft, das Theme oder Plugin hinsichtlich der Performance zu verbessern. Denn häufig sind Neuentwicklungen zu erst recht langsam. Problematisch ist hierbei häufig die Ursachenforschung. Der Debug Bar Extender nimmt Dir das ab, indem er Dir alle Funktionen mit Laufzeiten anzeigt – so kannst Du problematische Funktionen einfach identifizieren. Außerdem ist es möglich eigene Messpunkte zu setzen mit:

  • Debug_Bar_Extender::instance()->start( $note=““ )
  • Debug_Bar_Extender::instance()->checkpoint( $note=““ )
  • Debug_Bar_Extender::instance()->end( $note=““ )

Schaltest Du mit Organizer Plugins ein- und aus.

WordPress Plugin Entwicklung – Kein Plugin ist fehlerfrei! Plugins können auch mal Fehler verursachen. Einige Plugins harmonieren einfach nicht miteinander. Mit dem Tool Plugin Organizer kannst Du schnell herausfinden, welche Plugins zu Problemen führen. So kannst Du einfach Seiten- und Posttyp Plugins deaktivieren. Darüber hinaus kannst Du mit dem Tool Plugins in Gruppen zusammenführen oder aber auch die Reihenfolge beim Laden der Plugins bestimmen.

Damit ist dieses Plugin nicht nur sinnvoll während der Entwicklung von Themes und Plugins, sondern auch für den Betrieb eines WordPress-Projekts.

WordPress Plugin Entwicklung Download-Links

  1. WordPress Plugin Download Unit Test
  2. WordPress Plugin Download Regenerate Thumbnails
  3. WordPress Plugin Download User Switching
  4. WordPress Plugin Download Theme Check
  5. WordPress Plugin Download Developer (lange kein Update erfahren, aber funktioniert noch nach wie vor!)
  6. WordPress Plugin Download Debug Bar
  7. WordPress Plugin Download Debug Bar Extender

Typo3 Flexforms konfigurieren

Wer Typo3 Flexforms konfigurieren muss, der versucht sicherlich in einer Typo3 Extension Einstellungen im Plugin vorzunehmen. Hier zeige ich Euch den Umgang mit Flexforms!

Typo3 Flexforms konfigurieren leicht gemacht! Hier zeige ich Euch alles notwendige dazu
Typo3 Flexforms konfigurieren leicht gemacht! Hier zeige ich Euch alles notwendige dazu…

Typo3 Flexforms konfigurieren – Schritt für Schritt:

Um bei einer Typo3 Extension Einstellungen im Plugin selbst vornehmen zu können, werden sogenannte Flexforms verwendet. Diese haben eine bestimmte XML-Struktur, mit der sich Checkboxen, Radiobuttons, Inputfelder, Selectboxen etc… erstellen lassen können. Dadurch ist es möglich in der Extension selbst, Konfigurationseinstellungen vorzunehmen.


Zunächst muss in die ext_tables.php folgendes hinzugefügt werden:

„Typo3 Flexforms konfigurieren“ weiterlesen

Typo3 Direct Mail Newsletter konfigurieren

Um einen Typo3 Direct Mail Newsletter zu erstellen, kann man die Extension direct_mail im Typo3 Repository laden und installieren. Jier zeige ich Euch das ganze Prozedere!

Typo3 Direct Mail Newsletter konfigurieren - Hier zeige ich Euch wie das geht!
Typo3 Direct Mail Newsletter konfigurieren – Hier zeige ich Euch wie das geht!

Typo3 Direct Mail Newsletter – Schritt für Schritt:

Nach der Installation kann man einige Einstellungen vornehmen, was allerdings nicht nötig ist, da im unteren Bereich das vollständige Typoscript steht.

„Typo3 Direct Mail Newsletter konfigurieren“ weiterlesen

Typo3 Core Extension Scheduler

Der Typo3 Core Extension Scheduler ist eine Core-Extension, mit der man wiederkehrende Tasks automatisiert ausführen kann. Diese beinhaltet nützliche voreingestellte Tasks wie z.B. das Löschen des Caches oder das automatische Aktualisieren der Extension Liste.

Typo3 Core Extension Scheduler - Hier zeige ich Euch, wie man den korrekt einrichtet
Typo3 Core Extension Scheduler – Hier zeige ich Euch, wie man den korrekt einrichtet!

Typo3 Core Extension Scheduler so schauts aus:

Zunächst muss der Extensionmanager angewählt und die Scheduler Extension aktiviert werden. Ist dies geschehen, kann man noch einige Einstellungen vornehmen. „Typo3 Core Extension Scheduler“ weiterlesen

Typo3 Quickinfos Codeschnipsel

Ich fasse hier einige Typo3 Quickinfos zusammen. Es lohnt sich nicht dazu einen großen Beitrag zu schreiben. Allerdings möchte ich Euch diese Informationen nicht vorenthalten!

Typo3 Quickinfos gibt es hier in einer Zusammenfassung
Typo3 Quickinfos gibt es hier in einer Zusammenfassung!

Typo3 Quickinfos – Kleine Hints, große Wirkung!

Es gibt viele Anpassungsmöglichkeiten und Typo3 Quickinfos bzw. Quick Hints. Ich habe hier eine Sammlung der wichtigsten Typo3 Quickinfos für Euch. Wie, du weißt nicht was das CMS (Conten Management System) Typo3 ist? Dann hole dir Informationen zu Typo3 auf Wikipedia.

Typo3 default language flag DE

Die Typo3 default language flag wird nicht angezeigt. An meinem Beispiel zeige ich Euch wo Ihr TypoScript anwenden müsst und worin die Codeunterschiede der Typo3-Versionen bis und ab 4.5 liegen.

Typo3 default language flag DE einstellen. Hier seht Ihr, dass die Flaggen nach einbinden des TypoScript korrekt angezeigt werden
Typo3 default language flag DE einstellen. Hier seht Ihr, dass die Flaggen nach einbinden des TypoScript korrekt angezeigt werden…

Typo3 default language flag für die deutsche Sprache? Kein Problem:

Wer kennt das nicht? Entweder wird eine Platzhaltergrafik anstatt der deutschen Flagge angezeigt oder einfach gar nichts an der Stelle, an der eigentlich das deutsche Flaggenicon zu sehen sein sollte. Nicht etwa weil wir zu viel Nationalstolz besitzen… aber irgendwie fehlt doch was… und im Übrigen werden die anderen Flaggen ja auch angezeigt. Deshalb scheit es logisch die Flagge für die default language auch anzeigen zu lassen. In meinem Beispiel das deutsche Fähnchen. Und das geht wie folgt:

„Typo3 default language flag DE“ weiterlesen

Copy 1 deaktivieren Content Element kopieren ohne copy oder Translate to

Das Copy 1 deaktivieren ist in Typo3 recht einfach. Im Grunde muss nur ein Bisschen Code in den PageTSConfig-Bereich hinzugefügt werden.

Copy 1 deaktivieren bzw. das Content Element kopieren ohne copy oder Translate to angefügt zu bekommen
Copy 1 deaktivieren bzw. das Content Element kopieren ohne copy oder Translate to angefügt zu bekommen

Copy 1 deaktivieren leicht gemacht:

Wer in Typo3 das nervige Copy 1 deaktivieren will [eigentlich wird es in Klammern dargestellt >> (copy 1)] oder wer nach dem Kopiervorgang eine Sprache aktiviert, hat das nervige [Translate to english:] in seinem Contentbereich. Die Funktion ist dazu da, dass ein Content Manager (ob Redakteur oder Admin ist dabei egal) die Info erhält, dass eine Kopie erstellt wurde. Dies könnte ja auch ausversehen passiert sein und warnt den Befüller des Backends somit.

Außerdem gibt es Websites mit mehreren angelegten Sprachen. Hier ist die Funktion der Info zur übersetzenden Sprache manchmal sinnvoll… verliert man im Gefecht doch kurz den Überblick und wird so erinnert, welche Sprache im Moment aktiv ist, und übersetzt werden soll.

Doch sind wir einmal ehrlich nerven die zusätzlichen Schritte doch sehr. Wie das also entfernt wird bzw. korrekterweise deaktiviert wird, geht wie folgt:

„Copy 1 deaktivieren Content Element kopieren ohne copy oder Translate to“ weiterlesen

Typo 3 Cache Button für Redakteure

Den Typo 3 Cache Button für Redakteure freischalten ist einfach. Hier zeige ich Euch wie das funktioniert.

Typo 3 Cache Button für Redakteure freischalten
Typo 3 Cache Button für Redakteure freischalten

Typo 3 Cache Button – Gehe in die TSConfig und nicht über LOS ;)

Den Cache Button für Redakteure/Nicht-Admins kannst du wie folgt freischalten:

„Typo 3 Cache Button für Redakteure“ weiterlesen

Typo3 Version herausfinden

Die Typo3-Version herausfinden ist ganz einfach. Man muss kein Programmierer dafür sein und eine Extension braucht man auch nicht dafür!

Die Typo3 Version herausfinden ist wirklich einfach. Sie wird dir in Typo3 gleich an mehreren Stellen angezeigt. Hier zeige ich dir wo du das findest!
Die Typo3 Version herausfinden ist wirklich einfach. Sie wird dir in Typo3 gleich an mehreren Stellen angezeigt. Hier zeige ich dir wo du das findest!

Die Typo3 Version herausfinden – Was muss ich tun?

Früher wurde die Typo3 Version nach dem Login ins Backend im oberen Bereich in der Typo3-typischen Leiste links oben angezeigt. Mittlerweile ist dies nicht mehr so. Hier zeige ich Euch wie Ihr die Typo3 Version herausfinden könnt. Das geht gleich an mehreren Stellen:

  1. Für die ganz faulen: Logt Euch in Euer CMS ein und fahrt sofort nach dem Login mit dem Mauszeiger auf die Titelleiste des Tabs oder sofern kein Tab vorhanden auf die Titelleiste des Browsers. Es wird nach kurzer Zeit der vollständig ausgeschriebene Titel der Typo3-Instanz ausgeschrieben dargestellt. Darin enthalten: Die Typo3 Version. Siehe den folgenden Screenshot:
    Die Typo3 Version herausfinden
    Die Typo3 Version herausfinden ist nicht schwer. Der einfachste Trick ist, den Mauszeiger auf die Titelleiste des Browsers zu bewegen
  2. Einen Klick mehr braucht es für folgende Variante: Nachdem Ihr Euch eingeloggt habt, schaut in der Menüleiste unten im Bereich „HELP“. Hier habt Ihr den Punkt „About TYPO3 CMS“ und „About Modules“. Klick auf einen davon, ich empfehle Euch „About TYPO3 CMS„. Da steht dann mittig oben: „You are using version 4.7.17 (zum Beispiel).

Das ganze kann ich Euch auch noch als Video anbieten… Ich habe es mal auf Youtube geladen, darin enthalten die Variante Nummer 2:

Wer weiterführende Informationen zu Typo3 (auch zur Version 7) haben möchte, kann dies unter der offiziellen Typo3-Website bekommen.

PowerShell Version anzeigen Befehl Informationen

Den Befehl um die PowerShell Version anzeigen zu lassen ist recht einfach, man muss es nur wissen. Hier erfahrt Ihr wie dieser Befehl lautet!

PowerShell Version anzeigen Befehl
PowerShell Version anzeigen Befehl

Befehl um sich die PowerShell-Version anzeigen zu lassen:

„PowerShell Version anzeigen Befehl Informationen“ weiterlesen

PowerShell Skript-Ausführung deaktiviert

Ist die PowerShell Skript-Ausführung deaktiviert, kann man diese mit Hilfe mehrerer Befehle freischalten. Achtet bei der Freischaltung auf die Berechtigung.

PowerShell Skript-Ausführung deaktiviert
PowerShell Skript-Ausführung deaktiviert – Fehlermeldung: Die Datei „C:\Users\vp\Desktop\pruefsummenvergleich.ps1“ kann nicht geladen werden, da die Ausführung von Skripts auf diesem System deaktiviert ist. Weitere Informationen finden Sie unter „about_Execution_Policies“ (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=135170).

PowerShell Skript-Ausführung deaktiviert – So lautet die Fehlermeldung:

Die Fehlermeldung wird in rot angezeigt und lautet: „PowerShell Skript-Ausführung deaktiviert“ weiterlesen

Batch Datei für OS X erstellen (x copy für Mac)

Eine Batch Datei für OS X zu erstellen ist eigentlich simpel. Man muss nur wissen wie die Befehle auszusehen haben und wie die Dateiendung der Textdatei zu heißen hat

Batch Datei fuer OS X erstellen leicht gemacht
Batch Datei für OS X erstellen leicht gemacht

Batch Datei für OS X am Beispiel einer Kopierfunktion:

Im Grunde ist die Kopierfunktion bei Mac OS X wie die von x copy unter Windows:

  • Auszuführender Befehl
  • Pfad bzw. Ordner QUELLE
  • Pfad bzw. Ordner ZIEL

Wenn wir nun einen Ordner innerhalb von Downloads – nennen wir ihn „OrdnerA“ – in einen Ordner auf dem Desktop – nennen wir ihn „OrdnerB“ – kopieren möchten, sähe der Befehl wie folgt aus: „Batch Datei für OS X erstellen (x copy für Mac)“ weiterlesen

PHPUnit Infos und wozu das Tool gut ist

PHPUnit ist ein in PHP geschriebenes Open Source-Tool. Das Programm erlaubt einem die testgetriebene Entwicklung von Code.

PHPUnit Infos

Nichts scheint logischer, als Fehler so früh als möglich auszumerzen. PHPUnit wurde von Sebastian Bergmann entwickelt. Er gilt als deutsche Koryphäe in der PHP-Programmierung und hat zu dem Tool das Buch „PHPUnit kurz und gut“ geschrieben, welches einem den Umgang mit dem Programm vereinfacht.  PHPUnit feierte am 15 März 2009 seinen fünften Geburtstag.

PHPUnit zum testen

„PHPUnit Infos und wozu das Tool gut ist“ weiterlesen

Festplatte formatieren NTFS mit CMD-Befehl

Festplatte formatieren NTFS mit CMD-Befehl, vor allem wichtig wenn die Platte in FAT oder exFAT formatiert ist und sie sich nicht über normale Wege in NTFS formatieren lassen will

Festplatte formatieren NTFS mit CMD-Befehl ist ganz einfach. Hier zeige ich Euch wie.

Festplatten lassen sich normalerweise mit einem Rechtsklick und dann auf Formatieren recht einfach formatieren. Und das in NTFS.

Manchmal aber gelingt das nicht bzw. man hat in der Auswahlmöglichkeit zum Filesystem kein NTFS zur Auswahl sondern zum Beispiel nur FAT oder exFAT.

Dann bleibt einem nur der Weg über die Kommandozeile, also per CMD-Befehle.

Das geht recht einfach:

Start > Ausführen > CMD > OK

Dann gebt Ihr den Befehl ein:

format d: /fs:ntfs

Und drückt Return. Dabei steht d: für das Laufwerk, das Ihr in NTFS formatieren möchtet. Schaut lieber zweimal hin, nicht dass Ihr eine wichtige Festplatte formatiert.

Multiple build commands for output file Xcode 5 Fehlermeldung Lösung – [WARN]Warning

Wer in Xcode 5 (und wahrscheinlich auch darunter) die Warnmeldung ‚Multiple build commands for output file‘ erhält, dem kann hier geholfen werden

Beim Duplizieren von Xcode Projekten kann es passieren, dass die Meldung

[WARN]Warning: Multiple build commands for output file /Developer/NAME/XX/build/Release-iphonesimulator/NAME.app/bild01.png

erhält. Auch wenn im Filebrowser keinerlei Duplikate vorhanden sind.

Lösen können wir das ganz easy:

Wir gehen im Project Navigator auf Targets und klicken in den Build Phases auf die Copy Bundle Resources. Hier wirst du doppelte Einträge sehen, die du nun löschen kannst.

Xcode geht davon aus, dass du ein und dasselbe File zweimal ins Bundle packen möchtest.

Xcode Fehlermeldung "Multiple build commands for output file" - In den Copy Bundle Resources innerhalb der Build Phase findest du doppelte Einträge die man löschen muss.
Xcode Fehlermeldung „Multiple build commands for output file“ – In den Copy Bundle Resources innerhalb der Build Phase findest du doppelte Einträge die man löschen muss.

Xcode 5 iOS Simulator zurücksetzen resetten – Reset iOS iPhone / iPad simulator in Xcode

Wie man in Xcode den den iPhone oder iPad iOS Simulator zurücksetzt zeige ich Euch hier

Wenn es manchmal zu Crashes in Xcode kommt oder wenn es beim Debuggen zu Fehlern kommt, hilft manchmal nur noch der Resett des Simulators oder auch des angeschlossenen iDevices.

Öffnet den iOS-Simulator oder auch das angeschlossene iDevice (also iPhone oder iPad) und klickt in der Menüleiste auf iOS-Simulator. Anschließend wählt Ihr „Inhalte und Einstellungen zurücksetzen“.

Xcode 5 iOS Simulator zurücksetzen resetten - Reset iOS iPhone / iPad simulator in Xcode
Xcode 5 iOS Simulator zurücksetzen resetten – Reset iOS iPhone / iPad simulator in Xcode

Danach müsst Ihr in der Xcode-Menüleiste (nicht die Simulator Menüleiste!) auf „Product“ gehen. Hier bitte einmal Clean, dann Build und zum Schluss Run.

Wenn Ihr den Simluator resettet habt geht bitte in der Xcode-Menüleiste auf Product. Hier dann bitte auf Clean, dann Build und zum Schluss Run.
Wenn Ihr den Simluator resettet habt geht bitte in der Xcode-Menüleiste auf Product. Hier dann bitte auf Clean, dann Build und zum Schluss Run.

Within the simulator, go to the menu and select „iOS Simulator“ then „Reset Content and Settings…“. Then go to the Xcode menu on „Product“. Click Clean, Build and Run.

 

iOS Devices löschen – UDID / Device IDs im iOS Member Center löschen – Apple Developer

Delete Device IDs in Apple Development Center oder: Wie krieg ich die Devices da endlich weg?

Wer tote Device IDs im Apple Developer Center liegen hat und diese gerne entfernen möchte, der kann das nur einmal im Jahr machen. Das Zeitfenster zum Löschen der nicht mehr benötigten Device IDs beginnt kurz nach der Bezahlung für ein weiteres Jahr des Developer Accounts. Da das bei jede, anders ist, gibt es da also kein konkretes Datum. Bei mir waren es 9 Tage nach Bezahlung per Kreditkarte. Das sieht dann so aus: „iOS Devices löschen – UDID / Device IDs im iOS Member Center löschen – Apple Developer“ weiterlesen

Batch Datensicherung einrichten Anleitung

Hier zeige ich Euch wie Ihr Eure Daten per Batch Datensicherung auf eine externe Festplatte spiegeln könnt. Damit spart Ihr Euch das Geld für teure Software.

Batch Datensicherung Befehle xcopy!
Batch Datensicherung Befehle xcopy! Den Befehl kann man per Schalter anpassen… Lese dazu unten mehr!

Batch Datensicherung Schalter für das Anpassen der Befehle

Eine Batchdatei erstellt man über ein Textdokument, das man dann mit einer bestimmten Dateiendung abspeichert (oder umbenennt):

  1. Öffnet ein neues Textdokument und speichert es an einem beliebigen Ort ab
  2. Benennt die Datei um. Und zwar muss die Dateiendung von *.txt in *.bat umgeschrieben werden. Nun haben wir eine Batch-Datei (DE Wiki zu Batch Infos)

Nachdem die Batch-Datei nun vorhanden ist müssen wir die Batch Datensicherung „programmieren“:

  1. Für mein Beispiel wähle ich einen Ordner der auf C:\ liegt und test heißt und auf D:\ kopiert werden soll und weiterhin test heißen soll. Kopiert dazu den folgenden Codeschnipsel in die eben erstellte BAT-Datei:

@echo off
xcopy c:\test d:\test /D /E /Y /I /C
pause

Dabei bedeuten die Buchstaben (Schalter) folgendes:

/D = Kopiere nur neuere Dateien
/E = Unterverzeichnisse mitkopieren
/Y = Dateien und Ordner ohne Nachfrage überschreiben
/I = Ordner anlegen, wenn diese nicht vorhanden sind
/C = Defekte Dateien überspringen bzw. ignorieren (Kopiervorgang wird fortgesetzt)

Wer übrigens das schwarze Comand-Feld, dass die Batch Datensicherug automatisch öffnet, nicht von Hand wegklicken möchte, der lässt am Ende das Wort „pause“ einfach weg. Das Fenster schließt sich dann von selbst nachdem die Batch Datensicherung durchgelaufen ist.

Beachtet bitte, dass bei Ordnern, die ein Leerzeichen im Namen haben, Anführungszeichen gesetzt werden müssen. Also würde der Ordner C:\te st nur dann gesichert werden, wenn der Befehl xcopy „C:\te st“… beinhalten würde.

Auslassen von unnötigen Dateien oder Ordner während der Batch Datensicherung

Ein dazugehöriger Tipp, der ganz nützlich scheint ist, dass man Dateien exkludieren kann, also auslassen kann. Diese werden dann nicht mit kopiert. Das geschieht über eine Textdatei in die man die auszulassenden Elemente und Ordner einträgt.

Dazu fügen wir einen weiteren Schalter ans Ende der Reihe (hier in rot dargestellt):

@echo off
xcopy c:\test d:\test /D /E /Y /I
/exclude:auslassen.txt
pause

Die auslassen.txt-Datei muss im gleichen Verzeichnis liegen, wie die Batch-Datei und kann dann mit den informationen ausgestattet werden, was nicht mitkopiert werden soll.
Anbei ein Beispiel, wie wir den Ordner „Temporary Internet Files“ und alle Dateien mit den Endungen .tmp und .log auslassen:

Temporary Internet Files
.tmp
.log

Pro auszulassenden Ordner oder Datei bitte eine Zeile verwenden. Den Platzhalter * können wir nicht verwenden.

Tipps für die Batch Datensicherung und günstige externe Festplatte

Diese Batch Datensicherung läuft natürlich nicht automatisch. Entweder Du startest sie von Hand (Doppelklick auf die Batch Datensicherungs-Datei) oder über einen geplanten Task in der Systemsteuerung.

Falls du Festplattenplatz für die Datensicherung brauchst empfehle ich Dir meinen Artikel: HowTo Windows Datensicherung einrichten!

Ferdsch :)

iOS iPhone Entwicklung in Xcode 4.4 (auch Xcode 5) – Erstellen eines korrekten Provisioning Profiles (Dev & Distri) + Zertifikate

Achtung: Diese Anleitung wurde am 08. August 2012 geschrieben. Sie funktioniert noch! Wer aber eine Verbesserung oder vor allem eine Neuerung hat, der schreibe mir dies! Danke sehr.

Ich machte schon ein paar Tage rum, ehe ich es geschafft habe ein korrektes Provisioning Profile für Development und Distribution im iOS Provisioning Portal hinzubekommen. Inklusive der dazugehörigen Certificates.
Ich dachte immer ich sei eigentlich am Ziel, jedoch brachte mich die Fehlermeldung „A valid signing identity not found“ im Xcode Organizer sowohl als auch im Xcode Archiving direkt nahezu dazu, meinen iMac aus dem Fenster zu werfen.

Nun habe ich herausgefunden wie man korrekte Development und Distribution Provisioning Profiles erstellt und die dazugehörigen Zertifikate im Schlüsselbund.

Wenn Ihr die Anleitung genau befolgt, sollte Euch das ab sofort auch möglich sein. In meiner Ausführung gehe ich von grundsätzlichen OS X-Basics aus. So verlange ich beispielsweise in einem Punkt die Schlüsselbundverwaltung zu öffnen. Hier gehe ich davon aus, dass man weiß wie das geht. Diese Schritte werde ich nicht extra erklären.
Schritt für Schritt: „iOS iPhone Entwicklung in Xcode 4.4 (auch Xcode 5) – Erstellen eines korrekten Provisioning Profiles (Dev & Distri) + Zertifikate“ weiterlesen

Gesendete Objekte von 2 verschiedenen Exchange Postfächern trennen

Gesendete Objekte von 2 verschiedenen Exchange Postfächern trennen, so gehts:


!!!ACHTUNG wichtige Information zur Bearbeitung der Registry!!!
Eventuell wird Dir in diesem Beitrag ein Bearbeiten der Registry vorgeschlagen.
Wir möchten darauf hinweisen, dass Du vorher ein Backup der Registry machen solltest.

Wie kann ich meine Registry sichern? << blogperle.de-Beitrag!


Wenn in Outlook zwei Exchange-Postfächer eingebunden sind (1 x normal eingebunden, einmal über die Kontoeigenschaften unter „Erweitet“) so muss die Registry um zwei Einträge erweitert werden, um gesendete Objekte auch wirklich getrennt voneinander zu halten. Dies muss explizit für jeden User gemacht werden der so arbeiten möchte.

Ich habe dieses Problem auf administrator.de recherchiert und eine qualifizierte Antwort erhalten:

Das Setzen von folgenden zwei Registrywerten hilft das Problem in Griff zu bekommen:

  • HKCU\Software\Microsoft\Office\<Office Version>\Outlook\Preferences\DelegateSentItemsStyle
  • HKCU\Software\Microsoft\Office\<Office Version>\Outlook\Preferences\DelegateWasteBasketStyle

Mittels eines Rechtsklickes rechts in das weiße Feld können wir im erscheinenden Kontextmenü nun einen DWORD-Wert auswählen und ihm den Wert „1“ (Hexadezimal) geben.

DelegateSentItemsStyle steht hierbei übrigens für die vom Account gesendeten Objekte, die regelgerecht nun im richtigen Ordner eingefügt werden.
Beim Wert DelegateWasteBasketStyle werden die gelöschten Elemente im richtigen Papierkorb abgelegt.

Übrigens: Für Office 2003 steht hier Office 11.0. Für 2007 Office 12.0, für 2010 Office 13.0 und für Office 2013 Office 14.0.

Gesendete Objekte von 2 verschiedenen Exchange Postfächern trennen - Registry bearbeiten mittels hinzufügen eines DWORD-Wertes
Gesendete Objekte von 2 verschiedenen Exchange Postfächern trennen – Registry bearbeiten mittels hinzufügen eines DWORD-Wertes
Gesendete Objekte von 2 verschiedenen Exchange Postfächern trennen - Registry bearbeiten mittels hinzufügen eines DWORD-Wertes
Gesendete Objekte von 2 verschiedenen Exchange Postfächern trennen – Registry bearbeiten mittels hinzufügen eines DWORD-Wertes

Nun funktioniert auch, dass „Gesendete Objekte von 2 verschiedenen Exchange Postfächern trennen“ wieder… oder endlich :)