Galaxy Daten übertragen von Galaxy zu Galaxy

So einfach kann man mit Smart Switch vom alten Galaxy Smartphone auf ein neues Galaxy Daten übertragen! Lest Euch den Beitrag durch und staunt, wie easy das ist!

Galaxy Daten übertragen
Mit einem Samsung Galaxy auf ein Galaxy Daten übertragen ist nicht schwer. Hier zeige ich Dir wie das ganz eifnach geht!

Von Galaxy auf Galaxy Daten übertragen mit Samsung Smart Switch

Oftmals wird die Freude über ein neues Smartphone geschmälert, wenn man dann an den Umzug aller Daten denkt.

Samsung präsentiert mit Smart Switch jetzt einen intelligenten Helfer, der es erlaubt, von einem Samsung Galaxy auf ein anderes Galaxy Daten übertragen zu können.

Es wird vielen Samsung Galaxy Nutzern das Leben in Zukunft stark erleichern! Mit Samsung Smart Switch kann man nun alle Daten, auch Kontakte und Fotos, problemlos übertragen.

Bisher vertraute man bei Samsung auf die Software Kies für die Datenübertragung zwischen Tablet, MAC, Smartphone und PC. Doch mit der Neueinführung der neuen Top-Smartphones Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge wird Kies in den Ruhestand geschickt und mit Samsung Smart Switch auch ein neues Tool um Galaxy Daten übertragen zu können, auf den Markt gebracht.

Dabei kann man mit dem neuen Tool nicht nur Daten zwischen Geräten transferieren, sondern gleichzeitig auch noch komplette Backups installieren. Vorinstalliert ist die neue Software allerdings nicht.

Samsung Smart Switch um Galaxy Daten übertragen zu können kostenlos herunterladen


Möchtest Du Samsung Smart Switch nutzen, dann kannst Du Dir die App kostenlos im Samsung App Store oder aber auch im Google Play Store herunterladen. Lade Dir Samsung Smart Switch zum Galaxy Daten übertragen kostenlos herunter.

Übrigens funktioniert die App auch auf kompatiblen Geräten von LG, HTC, Motorola, Huawei, Lenovo und Sony. In der App-Beschreibung findet Ihr eine detaillierte Auflistung aller kompatiblen Geräte. Voraussetzung ist auf jeden Fall das Betriebssystem Android 4.0.

Wie funktioniert es, von einem Samsung Galaxy auf ein Galaxy Daten übertragen zu können?

Wollt Ihr Eure Galaxy-Daten nun zwischen zwei Geräten hin- und her übertragen, dann müsst Ihr einfach nur die App auf beiden Devices installieren. Wer von einem alten Samsung Galaxy auf ein neues Samsung Galaxy wechselt, der schiebt jetzt alle Daten wie Musik, SMS, Fotos, Kalender, Kontakte, Alarme, den Suchverlauf oder auch die WLAN-Einstellungen praktisch auf das neue Gerät. Die Smartphones sollten aber nicht weiter als etwa 20 Zentimeter (!) voneinander entfernt liegen. Es kann sonst vorkommen, dass die Verbindung instabil wird.

Startet die App auf beiden Geräten, und verbindet die Smartphones nun miteinander. Jetzt sucht Ihr nur noch die Inhalte aus, die Ihr übermitteln wollt und klickt auf senden.

Auch auf einen Computer können die Galaxy Daten übertragen werden. Denn Samsung stellt auch die notwendigen Funktionen im Smart Switch für MAC OS X und Windows zur Verfügung. So könnt Ihr Euch schnell und einfach auch Samsung Galaxy Backups erstellen.

iPhone Daten auf Samsung Galaxy übertragen geht auch!

Darüber hinaus erleichtert Samsung Smart Switch auch alle iPhone Nutzern den Wechsel auf ein Samsung Galaxy. In diesem Fall greift das Tool auf Deine Daten der iCloud zu und überträgt diese dann auf das neue Samsung Galaxy Handy. Dabei analysiert das Tool auch gleich Apps und gibt Tipps für Android Alternativen. Sehr aufmerksam, liebe Firma Samsung :)


Warum der Virenscanner auf dem Android Smartphone zur Grundausstattung gehören sollte

Die beiden marktbeherrschenden Betriebssysteme für Smartphones, das iOS von Apple und Googles Android, verfolgen unterschiedliche Konzepte. Wie das aussieht und warum man für Android besser einen Virenscanner benutzen sollte lest Ihr hier!

 

Warum der Virenscanner auf dem Android Smartphone nicht unwichtig ist und warum man dies für Apples iOS nicht braucht
Warum der Virenscanner auf dem Android Smartphone nicht unwichtig ist und warum man dies für Apples iOS nicht braucht

Warum der Virenscanner auf dem Android Smartphone wichtig ist:

Während sich Apple User in einer quasi geschützten, „heilen“ Apple Welt bewegen und nur von Apple genehmigte Apps auf ihren Geräten installieren können, versucht Android mehr Freiheit zu bieten und lässt App-Installationen auch von außerhalb des Google Playstores zu. Dies bietet mehr Flexibilität und eine größere Funktionsvielfalt, wird aber auch mit nicht zu vernachlässigenden Sicherheitsrisiken erkauft. Nicht umsonst wird eine ganze Reihe an Virenscannern für Android Smartphones angeboten, die vor Bedrohungen unterschiedlichster Art schützen sollen. Warum der Einsatz einer solchen Software auf dem Smartphone durchaus sinnvoll sein kann, lest Ihr hier.

Bedrohung durch böswillige Apps, deshalb Virenscanner auf dem Android Smartphone!


Wie eingangs erwähnt, ist es mit einem Android Smartphone prinzipiell möglich, beliebige Apps aus unterschiedlichen Quellen außerhalb des Playstores zu installieren. Diese Apps sind deshalb nicht von Google geprüft und können unterschiedlichste Funktion haben. Gerade wenn der App bei der Installation umfangreiche Rechte bis hin zu Adminrechten eingeräumt werden, ist das Bedrohungspotential riesig. So sind inzwischen Apps aufgetaucht, die im Hintergrund kostenpflichtige SMS verschicken, mobile Banking-Tans abfangen, vertrauliche Daten auf fremde Server übertragen, den Nutzer ausspionieren und, und, und…. So ist auch aktuell wieder durch neue Playstore-Berechtigungen eine weitere Möglichkeit für böswillige Apps aufgekommen, die zeigt, wie wichtig der Scan und das Informieren ist.

Mögliche Bedrohungen beim Surfen verhinderst Du durch einen Virenscanner auf dem Android Smartphone

Auch wer mit dem Handy einfach nur im Internet surft, ist durchaus Gefahren ausgeliefert. So kann der Browser auf einen Installationslink einer böswilligen App weitergeleitet werden und mit einer unachtsamen Bestätigung ist diese dann auch schnell installiert. Wie bei allen Browsern auf beliebigen anderen Geräten auch können zudem Phishing-Seiten versuchen eigene Kennungen und Passwörter zu ergattern. Wird das Smartphone darüber hinaus ab und an aus der Hand gegeben, damit auch zum Beispiel die Kinder im Internet surfen können, steigt das mögliche Bedrohungspotential weiter.

Was welche Virenscanner Deinem Android bieten:

„Warum der Virenscanner auf dem Android Smartphone zur Grundausstattung gehören sollte“ weiterlesen

Samsung Smartphones enthalten Sicherheitslücke die unbefugten Zugriff ermöglicht

Samsung Smartphones enthalten eine Sicherheitslücke die es Angreifern ermöglicht unbefugten Zugriff auf das Gerät zu bekommen

Samsung Smartphones sollen eine Sicherheitslücke aufweisen, die den Zugriff auf das Gerät ermöglichen. Ein Sicherheitsexperte habe das bereits bestätigt. Er geht aber nicht von einer Absicht seitens Samsung aus sondern glaubt an einen unglücklichen Programmierfehler.

Es handelt sich um 9 Samsung Geräte mit Android Betriebssystem. „Samsung Smartphones enthalten Sicherheitslücke die unbefugten Zugriff ermöglicht“ weiterlesen

connect-Test Samsung Galaxy S3, Vergleich S2 und S4 auf connect.de

Eine der besten Tester in der Branche ist die Firma Connect. Ein Testbericht und direkter Vergleich zum Galaxy S4 gibt es unter den folgenden Links

Test Samsung Galaxy S3 bei dem TOP-Tester connect.de
Test Samsung Galaxy S3 bei dem TOP-Tester connect.de

connect.de ausführlich: Test Samsung Galaxy S3:

Der Autor Markus Eckstein berichtet ausführlich zum Samsung Galaxy S3. Dabei zeigt er Vor- und Nachteile gegenüber dem S4 auf. Sein Bericht leitet allgemein ein und erzählt ein bisschen über die interne connect-Platzierungsliste des Smartphones. Mit dem Display geht es dann hardwaretechnisch los (Beispiel HD zu Full-HD-Auflösungen). Er leitet über auf das Gehäuse und dass die beiden Smartphones sich in der Größe nicht unterscheiden. Dann gehts in die Innereien, also die Hardware wie Speicher und Prozessor. Auch schöne Bilder dürfen nicht fehlen und Rahmenbedingungen wie Akkulaufzeiten oder UMTS-Leistung fehlen ebensowenig.

Alles in allem ist der Test übersichtlich gehalten, der Text gut lesbar und vor allem verständlich. Wer Wert auf einen aussagekräftigen Testbericht legt bei dem auch Laborergebnisse nicht fehlen dürfen ist hier richtig. Das tolle an der Sache ist auch, dass so Themen wie zusätzliche Tricks und Infos nicht außen vor gelassen werden. So beschreibt Eckstein wie sich das S3 (und auch das S4) per einfachem Umdrehen des Smartphones das Gerät stummschalten lässt. Ein Fazit hat es auch.

Das Samsung Galaxy S3 gibt es hier günstig auf Amazon. Hier geht es günstig zum Samsung Galaxy S4. Und das wahnsinnig tolle Samsung Galaxy S5 gibt es günstig bei Amazon hier.

Test Samsung Galaxy S3, S4 und S5 – Hier die Links:

Der ausführliche Testbericht zum Samsung Galaxy S3 auch im direkten Vergleich zum S4 von connect.de findet sich hier.
Ein direkter Vergleich zum S2 führt über diesen connect-Link.

Der neue Testbericht zum Samsung Galaxy S5 ist bei connect.de unter dem Link zu finden.

Spiegel-Test: Samsung Galaxy S III

Matthias Kremp durfte das Teil mal geneauer unter die Lupe nehmen, und obwohl ich in Sachen Smartphone aus div. Gründen eher zu Apple tendiere scheint Samsung da was richtig tolles geleistet zu haben. Wie vor ein paar Tagen in einem Kurzartikel bereits beschrieben hier nun der neue und tiefergehende Artikel. Er bietet die Wahrheit und nichts als die Wahrheit ;)
Viel Spaß beim Lesen.