Verstecktes Basketball Spiel im Facebook Messenger

Es gibt im Facebook Messenger ein verstecktes Basketball Spiel. Es handelt sich hier um ein ganz simples, aber nett zu spielendes Basketball Game, das über ein Icon aufgerufen werden kann. Glaubt Ihr nicht? Dann lest mal weiter…

Verstecktes Basketball Spiel im Facebook Messenger aufrufen

Wie Ihr gleich lesen werdet zeige ich Euch hier ein Verstecktes Basketball Spiel, das in der Facebook Messenger App enthalten ist. Ihr müsst dazu lediglich ein Symbol per Messenger an einen Freund senden und dann darauf drücken.

Wie Ihr Euch sicher schon denken könnt handelt es sich um das Basketball-Symbol aus der Messenger App. Sendet diesen Ball einfach an einen Freund und drückt anschließen darauf.

Es öffnet sich nun das Versteckte Basketball Spiel und Ihr könnt per Swipe nach oben den Ball in den Korb schmeißen. Die ersten paar Versuche gingen bei mir schief, aber man lernt schnell.


Außerdem wandert der Ball von links nach rechts, was das versteckte Basketball Spiel etwas schwerer macht… Aber nicht sehr :)

Übrigens: Ich habe auch noch andere Bälle getestet… bislang funktioniert nur der Basketball ;)

Falls Ihr noch andere Games entdeckt, lasst es mich über die Kommentarfunktion hier wissen!

Zur besseren Verdeutlichung hier zwei Screenshots:

Verstecktes Basketball Spiel im Facebook Messenger
Verstecktes Basketball Spiel im Facebook Messenger: Hier öffnest Du die Emojis über die verschiedenen Tastaturen und wählst den Basketball
Verstecktes Basketball Spiel im Facebook Messenger
Nachdem Du auf den Basketball geklickt hast, startet das Spiel :)

Google Suchtipps eine Effektive Googlesuche

Google Suchtipps oder: So kannst Du noch effektiver suchen und mehr Suchergebnisse erzielen, das über eine Standardsuche! Mit diesen Google Suchtipps werden Deine Google Suchergebnisse eindeutiger und effektiver

Google Suchtipps Effektive Googlesuche
Mit den Google Suchtipps kann eine effektive Googlesuche durchgeführt werden. Ihr werdet über die Suchergebnisse erstaunt sein!

Google Suchtipps – So erfolgreich ist Google

Die Suche über Google ist zweifelsohne praktisch und zeitsparend. Doch leider bringt die Suche häufig gar nicht die gewünschten Ergebnisse. Mit den richtigen Einstellungen und ein paar Tricks kann man die Google-Suche jedoch präzisieren und zielgerichtetere Ergebnisse erwarten!

Monat für Monat registriert der Suchmaschinengigant Google allein 37 Millionen Anfragen mit dem Begriff „Google“. Das belegt eindrucksvoll: Der Suchmaschinenriese ist nach wie vor das wichtigste Instrument zur Recherche von Informationen. Dabei sind die Anwendungen vielfältig. Man sucht nach dem nächsten Urlaubsziel oder versucht die Adresse eines alten Freundes herauszufinden. Ebenso nutzen die Menschen Google zur Recherche verschiedenster Themen und ebenso beruflich.

Das World Wide Web ist ein riesiges Universum, welches ständig weiter wächst. Das spiegelt sich natürlich auch in den Suchergebnissen wider. Schnell zeigt Google bei einer bestimmten Suchanfrage eine oder auch mehrere Millionen Ergebnisse an. Damit Du diese nicht alle nach den gewünschten Suchergebnissen durchklicken musst, ist es sinnvoll, die Suche zu verfeinern. Hierzu stellt Google einige Filter zur Verfügung, welche den meisten aber unbekannt sind. Mit meinen Google Suchtipps zeige ich Euch, wie Ihr gezielter suchen können, um bessere Ergebnisse zu erhalten.

Google Suchtipps #1: Durch Anführungszeichen wird die Suche präziser

Man kann bei Google sowohl nach einem bestimmten Begriff als auch nach einer speziellen Wortgruppe suchen. Wenn Du diese Suchanfrage in Anführungszeichen setzt, dann präsentiert Dir Google nur Suchergebnisse, die auch direkt Deiner Eingabe entsprechen, also dem Wort beziehungsweise Deiner Wortgruppe.

Ein gutes Beispiel bietet hier der Online-Auftritt Spiegel Online. Gebe Spiegel Online wie gewohnt in das Google Suchfeld ein. Nun erhältst Du laut Google-Info – die sich bei jeder Suche direkt unterhalb der Google Suchzeile befindet – die Suchergebnisse. Das sieht dann so aus:

  • Ungefähr 9.980.000 Ergebnisse (0,31 Sekunden)

Setzt Du hingegen „Spiegel Online“ in Anführungszeichen, reduzieren sich Deine Suchergebnisse auf:

  • Ungefähr 7.770.000 Ergebnisse (0,33 Sekunden)

Immer noch sehr viel, aber ca. 20% weniger Treffer. Noch feiner werden die Suchergebnisse, wenn Du eine Wortgruppe oder einen Satz in Anführungszeichen setzt, denn nun präsentiert Dir Google tatsächlich nur Ergebnisse, welche diese Wortgruppe oder den Satz exakt aufweisen. Beispiel: „Spiegel Online Netzwelt“:

  • Ungefähr 51.300 Ergebnisse (0,38 Sekunden)

Das erhöhen der Suchkriterien in Anführungszeichen bedeutet eine drastische Reduzierung Deiner Suchergebnisse.

Google Suchtipps #2: Nutze „*“ (Stern) als Platzhalter

Wenn Beispielsweise nach einem Zitat oder einem Filmtitel gesucht werden soll, aber der genaue Wortlaut nicht (mehr) bekannt ist, dann kannst Du den „*“ (Stern) als Platzhalter für die fehlenden Wörter benutzen. Beispiel: Du suchst nach dem Hollywood Blockbuster „Der mit dem Wolf tanzt“. Leider ist Dir nicht mehr der gesamte Titel bekannt. Nun kannst Du auch „Der mit dem Wolf *“ eingeben. Google versteht den „*“ als Platzhalter, versucht nun den Satz passend zu vervollständigen und Dir relevante Suchergebnisse zu präsentieren.

Diese Funktion kannst Du auch einsetzen, wenn Du nach Begriffen sowohl in der Einzahl als auch in der Mehrzahl suchen möchtest. Beispiel: Du suchst nach „Gartentisch*“ – durch das Platzieren des Sternchens werden Dir nun Ergebnisse für Gartentisch und für Gartentische angezeigt.

Google Suchtipps #3: Suche mit Minuszeichen eingrenzen

Eine gute Möglichkeit, um die Suche einzugrenzen ist das Ausschließen von Ergebnissen bzw. Begriffen. Wenn Du beispielsweise nach Informationen zum Thema „Abnehmen“ suchst, aber keine Tabletten finden willst, dann gibst Du bei der Suche einfach Abnehmen -Tabletten ein (Abnehmen minusTabletten). Nun zeigt Dir Google lediglich Ergenisse zum Thema „Abnehmen“ die aber nichts mit Tabletten zu tun haben.

Google Suchtipps #4: Nach speziellen Dateien suchen

Natürlich kann man bei Google nicht nur nach Texten recherchieren, sondern auch nach Dateien wie Word, PDF oder Bildern bzw. bewegten Bildern, sogenannten GIFs. Solltest Du mal nach einem GIF suchen, dann gebe einfach das gewünschte Thema in das Eingabefeld ein und wähle dann in den Suchoptionen unter Typ animiert aus. Anschließend präsentiert Dir Google, passend zu dem Suchbegriff, bewegte Bilder an.

Du kannst dieses Suchkriterium aber auch direkt im Suchsatz mit angeben. Das sieht dann aus wie folgt:

  • E-Mail filetype:gif

Hier suchen wir also nach E-Mail Bildern mit dem Typ GIF. Über den Operator filetype: kann die Suche nach bestimmten Dateitypen eingegrenzt werden. Probiere es mal mit

  • Bewerbung Mechatroniker filetype:pdf

aus :)

Google Suchtipps #5 – Suche auf nur einer bestimmten Webseite

Heutzutage sind viele Webseiten sehr umfangreich. Teilweise kann es vorkommen, dass man einen spannenden Artikel nicht wiederfindet. Gut, dass bei Google auch direkt eine Webseite durchsucht werden kann. Beispiel: Du suchst nach einem bestimmten Artikel zum Thema Girokonto auf Spiegel Online. Gebe in der Suchanfrage bei Google Girokonto site:spiegel.de ein und so zeigt Dir Google alle Beiträge auf Spiegel Online an, die mit dem Suchbegriff Girokonto zu tun haben.


Hier macht es keinen Sinn, die Suche in Anführungszeichen zu setzen, denn es wird ja sowieso nur auf dieser einen Website gesucht; und zwar nach Girokonto!

Jedoch

  • Girokonto site:spiegel.de -Volksbank

macht wiederum Sinn, wenn man sich keine Volksbank-Ergebnisse anzeigen lassen möchte.

Google Suchtipps #6: Definitionen ausgeben lassen

Wer nach Definitionen eines bestimmten Begriffes sucht, kann dies ganz einfach über Google realisieren. Wenn Du in der Suche das Wort „define“ oder auch „definiere“ voranstellst. Egal, zu welchem Thema Du eine Definition suchst, durch die zusätzliche Eingabe werden Dir die jeweiligen Definitionen angegeben:

Google Suchtipps Definitions Suche
Google Suchtipps: Mit dem vorangestellten Wort define oder auch definiere, können Definitionen angezeigt werden. Hier das Beispiel am Wort Windows

Google Suchtipps #7: Produkte finden

Immer mehr Menschen nutzen Google auch, um ein bestimmtes Produkt zu finden. Oft mit dem Ziel, ein besonders günstiges Angebot zu erhaschen.

Hier bietet Dir Google eine ganz tolle Funktion, denn Du können auch nach einer bestimmten Preisklasse suchen. Willst Du Dir ein günstiges Notebook kaufen, dafür aber nur einen bestimmten Preis bezahlen, dann trage in der Google-Suche:

  • Notebook 400..600 Euro

ein. Google wird Dir nun in den Suchergebnissen lediglich alle Notebooks mit einem Preis zwischen 400,00 € und 600,00 € anzeigen. Wichtig ist, dass Du zwischen die Geldbeträge zwei Punkte setzt.

Soll sich das Suchergebnis nur auf Amazon beschränken lautet Dein Suchsatz:

Google kann noch mehr. Beispielsweise rechnen oder Währungskurse anzeigen.

Google Suchtipps #8: Rechnen und Währungskurse

Gebe mal eine Mathematische Addition in das Suchfeld ein und drücke Return. Das Ergebnis erscheint in einem Taschenrechner, der auch bedient werden kann! Natürlich geht das auch mit schwereren und sogar wissenschaftlichen Rechnungen und Gleichungen.

Für den Währungsrechner reicht es lediglich wie bei der Mathematikaufgabe, die Währungen einzugeben: 1 $ in €

Schon wird Dir der aktuelle Wechselkur angezeigt.

Google Suchtipps #9: Übersetzungen

Wer sich eine Übersetzung von Google holen möchte gibt das beispielsweise wie folgt ein:

  • translate Technikmuseum

Dabei erkennt Google die Ausgangssprache und übersetzt das Wort zunächst in Englisch. Ab hier wird eine Übersetzungsmaske eingeblendet, über die dann eine andere Sprache ausgewählt werden kann.

Fazit über die Google Suchtipps

Die Google Suchtipps sind sicher nicht am Ende und ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wer noch was weiß darf sich gerne hier per Kommentar melden, ich pflege dies dann nach. Allerdings sind das die wichtigsten Suchkriterien, mit denen man doch schon sehr sehr viel anfangen kann.

Mir helfen diese Google Suchtipps enorm und ich nutze sie auch täglich. Sowohl privat als auch bei der Arbeit. Ich hoffe ich konnte Euch Euer Google-Leben etwas vereinfachen :)

Надежный пароль просто создать и запомнить!

Создать надежный пароль не трудно. И как бы его поскорее запомнить! Здесь я покажу вам, как создать сложный и надежный пароль, а также запомнить его!

Надежный пароль
Создать надежный пароль легко! Следуйте этой информации…

Понятия не имею, как вы ответите на этот вопрос. Тем не менее, я думаю, что у большинства из вас пароль ненадежный, и никто не обращал внимание на резервное копирование данных.

Не так ли?

Где и почему мне нужен надежный  пароль?

Я начну со следующей информации: В настоящее время везде нужны надежные пароли. При регистрации на портале, для онлайн-банкинга, для доступа в и-мейл или даже при входе в систему ПК  дома или, в основном, на работе, и это только несколько вариантов.

Каким же способом сделать эти пароли сложными, надежными и после всего этого все еще их помнить?

Следуйте девизу: «простой пароль, который никто не угадает, который не знает, никто, кроме меня и моих друзей,  которые не сделают ничего с этой информацией

Такие друзья не принесут вам вреда. Но, что же делать с не таким уж и другом, который пришел в гости и стоит у вас за плечами, пока вы вводите пароль? Простой пароль можно быстро запомнить! Придя домой этот «друг» возьмет да использует свои новые знания. Войдет на ваш аккаунт на ebay или Amazon и бесцеремонно сделает несколько покупок. Если он сделает все как надо, вы заметите это лишь, когда деньги снимет с вашего счета или вы получите запрос на платеж.

Практический пример

Речь пойдет об учетных записях электронной почты. Корпоративный клиент получает учетные записи для своих сотрудников. Они получают регистрационную информацию для Outlook и доступ к почте. Соответственно, ставятся пароли. Хорошие пароли, например, как этот

  •  „7Z (jSGf3 $ + * lkOiq0) ч * Hjsg“

хороши тем, что их никто не сможет запомнить. НО и поэтому ставятся новые, короткие и легкие пароли. Например «Hamster» или «17051978» и т.д. Если еще и пользователя мейла зовут Изольда: овва, все, что я могу сказать.

Многие бояться делать надежный пароль. Они его забывают. Я думаю, не забудете, потому как есть очень простой трюк, как придумать надежный пароль.

Во-первых, вы должны запомнить основные правила для надежного пароля.

  • Ваш надежный пароль должен содержать не менее 10 символов
  • Используйте верхний регистр
  • Используйте нижний регистр
  • Используйте специальные символы
  • А так же цифры

Теперь попробуем придумать, на мой взгляд, надежный пароль.

Как создать надежный  пароль

Возможно, вы помните детский стишок, детскую песенку, название вашей любимой книги, фильма или еще чего-нибудь, что вы никогда не забудете.  Для примера возьмем книгу из вашего детства, которую вы, наверное, с удовольствием читали:

Возьмем для начала заглавные буквы и сделаем одно слово. Вот, что у нас получится «TiK». Этот пароль, естественно, пока не безопасный, он слишком простой и короткий. И так, второй шаг – добавление специальных символов !T&i&K!

Так уже лучше. Я поставил между буквами значок & и восклицательный знак в легко запоминающееся  места (начало и конец). Что мы можем сделать, чтобы включить цифры? Просто добавьте год, который вам хорошо известен и вставьте, перемешав или просто где-то между этим  паролем.

Вы должны помнить: для вас это кажется простым, но другой человек ни за что не справится с этим, так как он не знает всю историю создания этого пароля.

Я взял год своего рождения: 1978 и поставил после букв верхнего регистра:

!T19&i&K78!

Отличный пароль, верно? Теперь у нас есть пароль, состоящий из 11 символов, заглавных и строчных букв, специальных символов и цифр. Вы увидели на структуру пароля и сохранили? Ведь это так просто, не так ли?

Используя этот метод, вы должны суметь легко создавать множество различных надежных  паролей. Когда вы введете этот (ну, конечно же, не ЭТОТ :D), несколько раз, он обязательно запомнится.

Альтернатива самостоятельному придумыванию надежного пароля

Если вы не уверенны, что вы хотите этим заниматься, потому что это для вас очень сложно или у вас нет времени следовать всем этим правилам: существует программа, которая хранит ваши пароли и автоматизирует поля заполнения. Таким образом, вы имеете возможность использовать 1Password от AgileBits, бесплатно загрузив тестовую версию и для Android, и МО, и OS X, и Windows. При каждом вводе пароля программа будет спрашивать, хотите ли вы сохранить пароль. Если вы сохраняете, то вы легко сможете войти на сайт в любое время с помощью 1Password, так как программа все автоматизирует. Просто здорово!

С помощью «горячих клавиш» вы так же сможете выбрать страницу (которую вы ранее сохранили), срочно ее загрузить и ваш логин будет уже введен.  Форма будет отправлена и вы уже зарегистрированы. Это экономит время и нервы : )

Akku richtig laden bei Smartphones und Tablets

Wie man bei Smartphones und Tablets den Akku richtig laden kann, zeige ich Euch mit diesen Tipps und Tricks. Der Tipp gilt auch für andere Akkus!

Akku richtig laden
Hier lernt Ihr, wie Ihr den Akku richtig laden müsst, damit er langlebig bleibt!

Akku richtig laden oder: Eine kleine Akku-Einführung

Rund um das Thema Akku richtig laden, vor allem bei Smartphones und Tablets sind viele Mythen verbreitet. Soll der Akku erst komplett entladen werden, ja oder nein? Wie lädt man den Akku denn nun eigentlich richtig und schonend? Hier zeige ich Euch verschiedene Tipps zu dem ganzen Thema Akku richtig laden.

Der Akku ist ein ständiges Ärgernis. Denn irgendwie ist der Akku von Tablet oder Smartphone immer zum ungünstigsten Zeitpunkt leer. Immerhin schaffen es die meisten Hersteller nicht, die Akkulebensdauer eines heute üblichen Smartphones länger als 2 Tage zu halten.

Meistens ist keine Ladestation in Sicht. Klar, dass man sich daher als Anwender Gedanken über den richtigen Umgang mit dem Akku macht. Denn wer will schon gern irgendwo stranden ohne die Möglichkeit zu haben auf Smartphone oder Tablet zurückgreifen zu können. Doch wie geht man denn nun möglichst schonend mit der wichtigen Batterie um, so dass diese besonders ausdauernd und langlebig ist? Wie kann ich den Akku richtig laden?

Erst einmal ist festzustellen: Akku ist nicht gleich Akku und Akku richtig laden ist nicht immer dasselbe. Denn es gibt viele unterschiedliche Typen. Dadurch lässt es sich nicht pauschal beantworten, wie man einen Akku richtig handhabt. Denn dies hängt ab vom Baumaterial und eben vom Akkutyp. Außerdem entwickelt sich natürlich die Technik auch ständig weiter, was mit Sicherheit auch zu der Verunsicherung im Umgang mit dem Akku beiträgt. Man bekommt ja sogar in Fachhandel und Fachmagazinen manchmal unterschiedliche Informationen.

Heutiger Standard: Den Lithium-Ionen Akku richtig laden

Zum weitverbreiteten Standard zählt der Lithium-Ionen-Akku. Wird ein Akku vollständig entladen und geladen, dann spricht man von einem Ladezyklus. Ein Ladezyklus muss aber nicht „auf einmal“ geschehen. Wird der Akku nur zur Hälfte geladen, entspricht dies eben einem halben Ladezyklus. Erst, wenn dann auch noch die restlichen 50 % geladen wurden, ist ein Ladezyklus erreicht.

Heutige Akkus haben eine integrierte Ladeelektronik. Dies soll den Akku vor Überhitzung, Kurzschluss, Überladung und anderen Problemen schützen. Darüber hinaus sorgt die Ladeelektronik auch dafür, dass der Akku beim Laden geschont wird. Funktioniert die Ladeelektronik einwandfrei muss man sich also um die genannten Probleme keine Sorgen machen.

Den Memory Effekt gibt es heute nicht mehr

Früher wurde häufig von dem Memory-Effekt in Verbindung mit der Akku-Ladung und Akku-Leistung gesprochen. Hierbei soll sich der Akku an den letzten Zustand der Ladung eigenständig erinnern und erst wieder neue Ladung aufnehmen, wenn dieser Punkt erreicht ist. Diesen Memory-Effekt gibt es bei heutigen Lithium-Ionen-Akkus nicht und dementsprechend ist es auch nicht notwendig, den Akku vor dem neuen Beladen erst einmal vollständig zu entladen!

Vielmehr ist es so, dass die heutigen Lithium-Ionen-Akkus, die in fast allen modernen Tablets und Smartphones zum Einsatz kommen, nicht ständig vollkommen entladen und dann wieder beladen werden sollen. Denn sowohl die vollständige Entladung und auch Ladung belasten die Elektroden der Akkus. Dies wiederum nimmt Einfluss auf die Lebensdauer.

Akku richtig laden: Der Idealzustand

Der Idealzustand ist, wenn Smartphone oder Tablet immer zwischen 10% und 90% geladen sind. Das belastet den Akku am wenigsten. Außerdem hält der Akku dann auch einer höheren Anzahl an Ladezyklen stand und ist somit langlebiger. Beträgt der Akku-Ladestand also 90%, dann brauchst Du den Akku nicht zu laden und genauso wenig, wenn der Akku-Stand noch über 10% liegt. Denn kurze Lade-Vorgänge, um schnell mal ein paar Prozente aufzutanken mag der Akku auch nicht.

Ich kann natürlich verstehen, dass das Thema Akku richtig laden bei einem Akku von 12% einfach nur nervig ist, und ich meine Geräte auch schon bei 25% Ladestand einstecke. Ich mach es also auch nicht unbedingt akkuschonend, aber die Aussage oben gilt dennoch!

Genauso wenig sollte man Tablet oder Smartphone dauerhaft am Ladegerät anschließen, denn dies belastet die Ladeelektronik des Akkus ebenso. Meistens wird nämlich versucht das Gerät auf 100% Ladekapazität zu halten. Entweder durch Erhaltungsstrom oder aber die Ladeelektronik schaltet sich ab, die Akku-Ladung fällt auf 99%, die Ladeelektronik schaltet wieder an, um wieder auf 100% zu kommen. Das ständige Ein- und Ausschalten verträgt die Ladeelektronik auch nicht so gut und somit wird die Lebensdauer des Akkus verkürzt.

Ebenso solltest Du weder Dein Gerät noch den Akku extremen Temperaturen aussetzen. Sowohl starke Kälte als auch extreme Hitze beeinflussen die Leistungsstärke des Akkus. Insbesondere auf die Ladung des Akkus sollte man bei Kälte bzw. Hitze verzichten. Achte immer auf die Temperatur des Geräts.

Außerdem: Ein Tiefenentladen des Akkus, ihn also auf 0% zu treiben, ist nicht nur nicht notwendig, es schadet auch dem Lithium-Ionen-Akku!

Kann man einen Lithium-Ionen-Akku trainieren?

Zu den Mythen der Akku-Ladung zählt die sogenannte Neukonditionierung des Akkus. Umgangssprachlich könnte man sagen, man versucht den Akku zu trainieren. Hierbei wird das jeweilige Gerät für einen gewisse Zeitspanne, sagen wir beispielsweise 10 Stunden an das Ladegerät gehängt und aufgeladen. Diesen Ladevorgang wiederholt man dann mehrfach, damit das Gerät bzw. der Akku zurück zu alter Leistungsstärke findet. Das ging bei den Nickel-Cadmium-Akkus, aber bei den heutigen Lithium-Ionen-Akku funktioniert das Training des Akkus nicht. Also Finger weg davon. Dies stellt im Litihium-Ionen-Bereich kein richtiges Akkuladen dar!

So läuft ein Standard Ladevorgang ab:

Die heutigen Lithium-Ionen-Akkus werden normalerweise im Schnellladeverfahren bis zu einem Ladestand von 80% aufgeladen. Die restlichen 20% werden „langsamer“ geladen mit einer geringeren Erhaltungsspannung, die mit dem Ladestand abnimmt. Ist der Akku vollständig geladen stellt Ladeelektronik schließlich auch die Erhaltungsspannung komplett ab. Sinkt die Akku-Ladung unter einen bestimmten Wert, schaltet sich die Ladeelektronik wieder an und der Akku wird wieder aufgeladen.

Tipp: Akku richtig laden – Schneller als normal

Kommen wir noch einmal kurz zurück zum „Akku Training“. Durch den eben geschilderten Vorgang erkennt man, dass das Akku Training überhaupt nichts bringen würde. Tipp: Wenn das Smartphone oder Tablet ganz schnell aufgeladen werden muss, dann einfach das Gerät abschalten. Dadurch erfolgt die Aufladung wesentlich schneller. Oder wenigstens in den Flugmodus versetzen!

Wenns mal wieder länger dauert, oder: Wie verdoppele ich meine Akkuladung?

Akku richtig laden? Klar, aber wenn man mal einfach viel viel mehr Akku braucht?

Wer länger ohne Stromnetz unterwegs sein wird, dem kann mit einer sogenannten Powerbank ausgeholfen werden. Die Powerbank ist ein kleines tragbares Akkupack. Immer schön handlich für die Tasche oder den Rucksack. Neigt sich die Akkuleistung deines Smartphones oder Tablets dem Ende zu, kann die Powerbank ans Gerät gesteckt werden und der Akku wird wieder aufgeladen. Manche Powerbanks erlauben Euch das Drei- bis Zehnfache Aufladen Eures Gerätes!

Die besten Powerbanks sind von Anker. Aber es gibt auch andere günstige Powerbanks bei Amazon. Schaut Euch den Link an. Ich bin so happy mit meiner Anker PowerCore!

Registry sichern howto unter Windows leicht gemacht

Das Registry sichern ist unter Windows seit der Version 95 bis heute derselbe Vorgang! Hier zeige ich Euch, wie Ihr die Registry sichern könnt – und dies vor der Bearbeitung der Registry auch unbedingt tun sollt!

Registry sichern: Informationen zur Registry

In vielen Beiträgen bei blogperle.de (oder auch sonst im Netz) werdet Ihr zum lösen eines Problemes mit Registry-Änderungen konfrontiert.

Die Registry ist das „Hirn“ des Windows-PCs. Im Grunde ist die Registry eine große Tabelle die abspeichert, wo sich was in welchem Zustand befindet. Viele Programme, aber auch Windows selbst und Laufzeitroutinen gereifen auf die Registry zu, um korrekt funktionieren zu können.

Es werden bei der Installation Informationen abgelegt und beim täglichen Arbeiten wieder abgefragt. Anhand diverser Werte, die die Registry nun hinterlegt hat, weiß ein Programm wie es zu funktionieren hat. Nun ändern wir einen dieser Werte, oder löschen ihn… Dann kann es bei falschen Einstellungen (ob die nun von Euch versehentlich falsch gesetzt wurden, oder ob die Anleitung einen Fehler hat) dazu führen, dass das Programm überhaupt nicht mehr funktioniert, oder dass sich in extremen Fällen Windows nicht mehr benutzen lässt.

Entsprechend wird immer empfohlen, vor den Änderungen das Registry sichern zuvor abzuwägen. Wer das Registry sichern außen vor lässt, den wird das früher oder später einholen, das verspreche ich Euch. Nun denn, lernt wie Ihr Eure Registry sichern könnt:

Registry sichern – HowTo ganz einfach! So sicherst Du die Registry:

Ich rate grundsätzlich, die Registry zu sichern. Warum? Weil im Falle eines Fehlers einfach alles kaputt gehen kann (man muss – wenn man sich nicht auskennt – Windows neu installieren) UND, weil das Registry sichern einfach so einfach ist :)

Gehe wie folgt vor um die Registry zu sichern, oder schau Dir den Screenhot unten an:

  1. Den Ordner, der gesichert werden soll, bitte mit der Maus rechtsklicken
    1. Alternativ kannst du auch die oberste Ebene der Registry auswählen, damit sicherst du die komplette Registry, nicht nur den zu ändernden Schlüssel oder Ordner
  2. Es öffnet sich das Kontextmenü. Klicke hier auf Exportieren
    1. (Siehe Schritt 2 im Screenshot)
  3. Wähle einen Dateispeicherort aus. Am besten auf dem Desktop ablegen, dann findest Du die Registry Export-Datei schnell wieder
  4. Fertig. Das Registry sichern ist erledigt

Übrigens gibt es günstige Registry Lektüre auf Amazon zum Thema!

Registry sichern howto
Das Registry sichern ist nicht schwer. Ihr müsst dazu nur den Ordner auswählen, in dem Ihr Eure Änderungen machen wollt…

Gesicherte Registry einspielen bzw. Registry Änderungen rückgängig machen!

Falls Ihr einen Fehler verursacht habt, und Ihr Eure Registryänderungen Rückgängig machen wollt, macht einfach einen Doppelklick auf die exportierte Registry-Datei. Ihr werdet gefragt, ob Ihr die Datei tatsächlich einspielen wollt. Bestätigt alle möglichen Warnmeldungen positiv.

Nun ist wieder der Wert gesetzt, den ihr vor Eurer Änderung exportiert habt.

Windows 7 Boot Camp Remotedesktop Tastaturlayout bleibt nicht deutsch

Wer auch die Probleme hat, dass in seiner Windows 7 Boot Camp-Installation das Tastaturlayout nicht auf Deutsch gestellt bleibt, wenn man eine Remotedesktop-Session startet, der erfährt hier zwei Lösungen!


!!!ACHTUNG wichtige Information zur Bearbeitung der Registry!!!
Eventuell wird Dir in diesem Beitrag ein Bearbeiten der Registry vorgeschlagen.
Wir möchten darauf hinweisen, dass Du vorher ein Backup der Registry machen solltest.

Wie kann ich meine Registry sichern? << blogperle.de-Beitrag!


Windows 7 Boot Camp Tastaturlayout-Probleme bei RDP-Verbindungen
Screenshot taken on Apple Boot Camp-Website: Windows 7 Boot Camp Tastaturlayout-Probleme bei RDP-Verbindungen. Hier gibt es zwei Lösungen!

Windows 7 Boot Camp: Deutsches Tastaturlayout bleibt nicht erhalten bei RDP-Sessions

Vielleicht hast Du auch so verzweifelt nach einer Lösung gesucht wie ich. Aber im Endeffekt ist sie klar und auch logisch.

Doch zunächst zu den Hintergründen: Man hat sich auf einem schönen Apple-Gerät (zum Beispiel einen tollen MacBook Pro) Windows 7 über Boot Camp installiert. Alle Updates und Treiber sind drauf.

Manche benötigen (nicht nur aus privaten Gründen) eine RDP-Session auf einen Server, um arbeiten zu können. Also Remotedesktop von Microsoft. Sie öffnen die Session und wollen sich am Remotedesktop-Sitzungshost anmelden. Jedoch ist das RDP-Tastaturlayout auf Englisch eingestellt. Dem zugrundeliegenden Betriebssystem allerdings wurde DE (= Deutsch) verpasst. Was ist los?

Windows 7 Boot Camp Deutsches Tastaturlayout-Probleme LÖSUNUG:

Es gibt zu der Sache zwei Lösungsansätze. Beide funktionieren, beide sind endgültig. Jedoch braucht es bei der einen fachliches Wissen, bei der anderen, nicht.

Lösung 1: Änderungen an der Registry*

* Änderungen an der Registry (Auch wenn es sich „nur“ um eine Windows 7 Boot Camp-Installation handelt) bitte nur, wenn man sich sicher ist was man zu tun hat. Bei Bedarf vorher eine -> HowTo Windows Registry Sicherung <- durchführen.

  • Öffne die Registry über die Tastenkombination Windows + R > regedit oder wie auch immer du magst
  • Navigiere nach: HKEY_LOCAL_MACHINE > SYSTEM > CurrentControlSet > Control > Keyboard Layout
  • Erzeuge in dem Ordner „Keyboard Layout“ den Schlüssel des Typs REG_DWORD der Bezeichnung IgnoreRemoteKeyboardLayout und dem Wert = 1
  • Neustart und die Sache funktioniert ab sofort

Lösung 2: Änderungen am Tastaturlayout

Nach einer Windows 7 Boot Camp Installation steht das Tastaturlayout normalerweise auf „Deutsch (Apple)„. Wenn man sich nun per RDP auf einen Server schaltet, werden unter anderem auch diese Werte übergeben. Windows Server erkennt aber Deutsch (Apple) nicht. Entsprechend ist ein Fallback auf das englische Tastaturlayout vorgesehen. Jetzt weißt Du auch warum das nicht funktioniert.

Gehe also einfach in deine Tastaturlayout-Einstellungen. Am besten direkt nach der Installation. Da befindet sich das Symbol nämlich auf jeden Fall in deiner Taskleiste. Ändere das Schema von Deutsch (Apple) auf Deutsch.

iCloud Windows funktioniert nicht mehr

Wenn die Apple iCloud unter Windows nicht mehr funktioniert, wenn iCloud Windows hängt oder langsam macht, dann habe ich Euch hier eine Lösung.

iCloud Windows funktioniert nicht mehr
Wenn die iCloud Windows lahmen lässt oder wenn die Windows iCloud hängt und keine Bilder mehr anzeigt, dann kann ich Euch hier helfen.

Wenn die iCloud Windows langsam macht oder die Windows iCloud hängt

Ich habe nach längeren Recherchen herausgefunden was genau dahinter steckt, wenn plötzlich die iCloud Windows sehr langsam werden lässt beziehungsweise wenn die Bilder in der iCloud nicht mehr geladen werden oder es unglaublich lange dauert.

Oft äußert sich dies auch indem sich iCloud aufhängt. Man kann das Programm dann nur noch mit dem Taskmanager abschießen.

Die iCloud unter Apples OS X funktioniert toll: Egal wie viele Bilder man teilt oder freigibt, wenn die iCloud Windows unfähig ist, so ist sie das unter OS X nicht. Denn hier werden die Bilddateien in einer einzigen Bilddatenbank gespeichert und indiziert. Entsprechend bleibt iCloud unter OS X immer gleich schnell. Jedenfalls kann ich mich bei bis zu 40 GB Datenbankgröße dafür verbürgen.

Unter Windows läuft das ganze anders, und da haben wir auch schon den Hintergrund, warum die iCloud Windows langsam macht oder warum sich die iCloud unter Windows ständig aufhängt.

Die ganzen geteilten Bilder werden unter Windows in einem einzigen Ordner abgelegt und lassen mit der Zeit und steigender Bildanzahl den Ordner überquellen. Ab einer gewissen Ordnergröße bzw. Dateianzahl kann der Rechner einfach nicht mehr mitmachen. Die Performance fällt in den Keller, iCloud reagiert nicht mehr.

Diese alles ist natürlich der Leistung Deines Rechners geschuldet bzw. beeinflusst er die Größe des iCloud-Ordners unter Windows und erhöht so Die Dauer bis es zum Stillstand von iCloud Windows-Technisch kommt. Je stärker Dein Rechner also, desto länger dauert es, bis Dein iCloud nicht mehr funktioniert.

Lösung für die hängende / langsame iCloud Windows-Seitig

Die Lösung ist so einfach wie blöd (in meinen Augen). Wir müssen Windows schnell halten. Dies geht aber nur, wenn der iCloud-Ordner nicht zu groß wird. Entsprechend empfehle ich Euch für jedes Jahr eine iCloud Freigabe einzurichten.

Ab Januar 2016 sollt Ihr also eine neue iCloud Windows-Freigabe einrichten. Damit teilen sich die vielen Bilder auf mehrere Ordner auf und der Windows PC bleibt iCloud-technisch schnell und die iCloud hängt sich unter Windows nicht mehr auf.

iCloud Windows Download nur bei Apple

Denkt daran den iCloud Windows Download nur auf der offiziellen Apple Website durchzuführen.downzuloaden.

Internet langsam? Hier Infos und Abhilfe!

Nicht selten ist das Internet langsam. Meistens in ländlichen Gegenden, weniger in Städten. Dazu kommt eine Fehlkonfiguration des WLAN-Routers und / oder Netzwerkes. Hier zeige ich Euch wie Ihr Euer langsmes Internet in den Griff bekommen könnt!

Internet langsam
Internet langsam? Keine Sorge. oftmals hängt viel von einer richtigen Netzwerkkonfiguration ab. Das Thema Internet langsam beschäftigt viele. Lese Dich hier schlau!

Internet langsam? Nicht immer ist der Provider schuld

Die Internetverbindungsgeschwindigkeit ist entscheidend für ein grenzenloses Surfvergnügen. Nichts nervt mehr als wennd as Internet langsam ist. Ärgerlich eine ständig abreißende Internetverbindung, die Downloads oder Skype-Gespräche unterbricht, die das Anschauen von Videos fast unmöglich macht oder aber dafür sorgt, dass der Aufruf einzelner Webseiten schier unendlich viel Zeit in Anspruch nimmt.

Häufig meckert man als erstes über den Internetanbieter. Schnell denkt man dann über einen Wechsel des Providers nach, zumal das Internet langsam aber sicher auch in den entlegendsten Orten Einzug hält. Doch in vielen Fällen kann der Internetanbieter überhaupt nichts dafür. Schuld sein können nämlich veraltete Software, die Routereinstellungen oder so etwas banales wie besonders dicke Wände im WLAN-Fall.

Speedtest für den Fall wenn das Internet langsam ist

WLAN – das kabellose Netzwerk hat sich längst durchgesetzt. Es ist einfach praktisch überall und jederzeit das Internet nutzen zu können. Ganz gleich, ob man auf dem Sofa sitzt, sich im Badezimmer befindet oder gerade beim Frühstück in der Küche ist – das Internet begleitet uns. Wenn dann noch das Internet langsam ist, dann sorgt das für Frust!

WLAN ist komfortabler als das klassische Netzwerk aus dem Kabel. Doch manchmal treibt einen das WLAN aufgrund der langsamen Internetverbindung in den Wahnsinn. Die Vermutung liegt nahe, dass die Schuld beim Provider liegt – zu oft hat man davon schon in verschiedenen TV-Formaten gehört. Die Internetgeschwindigkeit testen kann man beispielsweise mit speedtest.net. Der Test präsentiert in kürzester Zeit die Geschwindigkeit des Internetanschlusses und ob wirklich das Internet langsam ist, oder ob es gar nicht am Internet liegt, sondern man eine andere Ursache suchen muss.

Tipp: Testet hier einmal die WLAN Geschwindigkeit und auch die Geschwindigkeit bei einer Kabelverbindung. Ist die drahtlose Verbindung langsamer, dann liegt das Problem im WLAN und nicht beim Provider. Das bedeutet, das Heimnetzwerk sollte einmal unter die Lupe genommen werden und da natürlich als erstes der WLAN Router.

Zuerst gilt es, die vom Router unterstützten Drahtlosstandards zu begutachten. 802.11n – so lautet derzeit der WLAN-Standard (09.2015). Alle anderen Standards, wie beispielsweise a, b und g sind nicht so schnell.

Doch natürlich ist nicht nur der Routerstandard wichtig für Hochgeschwindigkeits-WLAN, sondern auch der Standort des Routers. Der Router sollte in unmittelbarer Nähe gut sichtbar und erreichbar für den heimischen Rechner stehen. Wenn das Internet langsam ist kann es sogar schon helfen, wenn man den Router einfach mal etwas dreht oder auch nur die Antennen verstellt. Achtet darauf, wenn ihr zwei Antennen habt, dass diese in einem 90°-Winkel zueinander stehen.

Die Signalstärke kann man übrigens praktisch in Windows ablesen. Aber Vorsicht: Signalstärke ist nicht gleichbedeutend mit der Übertragungsrate.

Bei falschem WLAN-Kanal kann das Internet langsam sein!

In Mehrfamilienhäuser tummeln sich meistens auch viele verschiedene WLAN Netzwerke.

Viele Köche verderben den Brei heißt es. Ebenso kann man dieses Sprichwort auf viele WLAN-Netze ummünzen. Viele Netze bedeuten viele und meistens gleiche WLAN-Kanäle. Der WLAN Frequenzbereich in Europa teilt sich in 13 Kanäle auf. Doch die Funkkanäle können sich natürlich schnell in die Quere kommen. Standardmäßig wählt der Router selbst einen Kanal. Wenn das Internet langsam ist, empfiehlt es sich den Kanal selbst zu wählen. Das ist allerdings noch keine Garantie, dass die WLAN Verbindung dann stabiler oder schneller läuft. Das liegt bei Mietshäusern mit vielen Parteien oder dicht besiedelten Wohngegenden auch am Surfverhalten der Nachbarn ab – schalten diese zwischendurch den Router auch einmal ab, dann ergibt sich wieder eine neue Situation.

Bei AVMs Fritz!Boxen können alle im Umkreis erkannten WLAN-Kanäle grafisch dargestellt werden. Es genügt ein Blick in den Adminbereich der Fritz!Box. Die meisten Fritz!Box-Benutzer können die Oberfläche über http://fritz.box aufrufen oder über die Standard-IP

Wer seine Fritz!Box nicht mehr aufrufen kann, wird das eventuell noch über die Fritz Box Notfall IP aufrufen können.

Höhere Datenraten mit Dual Band Router!

Man erzielt hohe Datenraten mit Dual Band Routern. Diese Router nutzen sowohl das 5-Gigahertz-Band als auch das standardmäßige 2,4-Gigahertz-Band. Insbesondere im 5-Gigahertz-Band gibt es noch wesentlich mehr freie Kanäle. Leider hat aber auch dieses Band einen Nachteil: Die Signalstärke wird durch Hindernisse wie Wände stärker beeinträchtigt. Wichtig: sollte man sich für einen Dual Band Router entscheiden, dann solltet Ihr unbedingt überprüfen, dass auch der Empfänger und Euer Rechner das alternative Band unterstützen.

Insbesondere in Einfamilienhäusern mit mehreren Stockwerken ist die Entfernung zwischen Rechner und Router groß. Hier kann man das Entfernungsproblem mit sogenanntem DLAN (Internet über Steckdose) überbrücken.

Außerdem sollte man auch immer darauf achten, dass man den Router aktuell hält, also regelmäßig die Firmware-Software aktualisiert. Dies kann man bei den meisten Anbietern praktisch über die Webseiten des jeweiligen Herstellers oder direkt im Router, wie zum Beispiel bei AVMs Fritz!Boxen. Man sollte nur original Firmware verwenden und keine Software von Drittanbietern, denn hier kann es immer wieder zu Kompatibilitätsproblemen kommen.

Auch aus Sicherheitsgründen die Router Firmware aktuell halten!

Dass das Internet langsam ist, kann viele Ursachen haben. Dass eine veraltete Router Firmware dazugehört haben wir nun gelernt. Aber hilft das alles nichts, oder zeigt der Speedtest, dass die Übertragungsrate sowohl bei WLAN als auch bei Kabelbetrieb weit unter den Angaben des Providers liegen, hilft nur ein genauer Blick in den Vertrag.

Denn in den meisten Fällen wird hier keine Geschwindigkeit garantiert – daher ist es rechtlich auch schwierig etwas zu unternehmen. Die Provider helfen sich in den meisten Fällen mit bis zu-Angaben. Also beispielsweise bis zu 16 Mbit pro Sekunde.

Etwas einfacher verhält es sich, wenn der Provider verschiedene DSL Pakete, die an eine Geschwindigkeit gekoppelt sind anbietet. Also beispielsweise DSL 6.000 und DSL 16.000. Hat man hier das 16.000er DSL gebucht, dann sollte die Leistung mindestens höher liegen als das bei dem kleineren DSL 6.000 der Fall ist. Daraus ergeben sich aber immer noch keine rechtlichen Ansprüche. Es empfiehlt sich daher immer nach einem Speedtest direkt Kontakt mit dem Internetprovider aufzunehmen bevor man rechtliche Schritte einleitet oder gar einen Vertrag kündigt.

Bitte testet Eure Internetgeschwindigkeit mehrmals und zu verschiedenen Tageszeiten. Zieht dann das Mittel daraus. Eine einzige Messung kann ziemlich falsch liegen. Die Auslastung des Testanbieters spielt dabei mit ein große Rolle.

Außerdem zeigen sich viele Internetanbieter auch sehr hilfsbereit und kulant, helfen bei Problemen mit der Internetverbindung, geben Tipps und stellen auch einen neuen Router zur Verfügung. Und – Stichwort Router – natürlich sollte nicht nur die Firmware regelmäßig aktualisiert werden, auch die Hardware sollte regelmäßig ausgetauscht und auf dem neuesten Stand gehalten werden.

PDF bearbeiten, zusammenfügen, komprimieren, erstellen

Mit PDF kann man viel tun! Zum Beispiel ein PDF bearbeiten oder mehrere PDFs zusammenfügen. Hier zeige ich Euch wie Ihr ein PDF bearbeiten könnt, es erstellt und auch komprimieren könnt!

PDF bearbeiten
Ein PDF bearbeiten kann man ganz einfach. Lese Dich schlau und Du wirst nach dem Artikel ein PDF bearbeiten können, es erstellen und komprimieren!

Was ist das PDF-Format eigentlich genau?

Das PDF – dieses Format hat sich längst durchgesetzt und zwar systemübergreifend. Ohne irgendeinen Qualitätsverlust können PDFs auf unterschiedlichen Plattformen genutzt werden. Das macht das PDF so einmalig. Und, jeder kann man mit ein paar Handgriffen selbst spielend einfach PDF bearbeiten, erstellen oder konvertieren.

Das PDF liefert einen ganz großen Vorteil. Egal, in welcher Anwendung das Format wiedergegeben wird, es wird immer so ausgeliefert, wie es der Autor vorgesehen hat – originalgetreu mit allen Bildern, Texten, der Schriftart und dem Layout. Man kann ganz unterschiedliche Programme verwenden, um ein PDF zu betrachten: den Acrobat Reader, die Windows Vorschau, den Windows Reader, ein Bildbearbeitungsprogramm oder aber auch den Browser – und dennoch sieht das Dokument immer identisch aus. Und genau deshalb erfreut sich dieses Format weltweiter Beliebtheit.

Viele Formulare werden im PDF Format ausgeliefert und können praktisch von den unterschiedlichsten Webseiten heruntergeladen werden. Auch E-Books und digitale Zeitschriften werden heute im PDF Format ausgeliefert. Sogar Bewerbungen werden mittlerweile (auch schon länger) als PDF via E-Mail verschickt. Da das PDF immer mehr Verwendung findet, ist es umso wichtiger, dass auch jeder ein PDF bearbeiten und auch lesen kann, sowie natürlich auch ind er Lage ist, ein PDF zu erstellen.

PDF erstellen leicht gemacht!

Wer MAC OS X nutzt, kann praktische jedes Dokument, welches man drucken kann, auch als PDF abspeichern. Hierfür wählt man einfach nur den Druck Dialog und geht auf als PDF speichern. Schon wird das PDF an einem gewünschten Ort auf dem Computer abgelegt. Durch Nutzung des Programms Vorschau kann man aus verschiedenen Dokumenten einfach ein PDF erstellen. Hierzu zieht man alle gewünschten Dokumente in das Programm, ordnet sie in der bevorzugten Reihenfolge und erzeugt dann ebenfalls über den Druck-Dialog ein PDF.

Alle User, die keinen MAC nutzen, können für die Erstellung von PDF Dokumenten auf kostenlose PDF Tools zurückgreifen. Besonders bewährt hat sich PDF24 Creator. Er simuliert einen virtuellen Drucker, der PDFs druckt und somit als Datei auf Deiner Festplatte ablegen kann. PDF kostenlos zusammenführen und erstellen mit PDF24 Creator!

Wer das Microsoft Office Paket verwendet, der braucht kein Tool wie den PDF24 Creator. Denn seit Office 2007 kann man ganz bequem Excel Tabellen, Word Dokumente und sogar Power Point Präsentationen als PDF abspeichern (unter dem Menüpunkt > Speichern unter). Darüber hinaus bieten heute fast alle Bildbearbeitungsprogramme auch die Möglichkeit Dokumente als PDF zu speichern, beispielsweise auch das beliebte und bekannte Adobe Photoshop, welches aber sehr teuer ist.

PDF bearbeiten leicht gemacht!

Ursprünglich wurde das PDF als unveränderliches Dokument zum sicheren Austausch von Daten entwickelt. Doch nachdem dieses Format heutzutage für viele unterschiedliche Einsatzzwecke zum Standard geworden ist, ist es häufig unumgänglich, dass man das PDF bearbeiten kann – auch noch nachdem es bereits in das PDF-Format konvertiert wurde.

Kleinere PDF-Bearbeitungen können alle MAC-Nutzer beispielsweise mit dem einfachen Programm Vorschau vornehmen. Hier kann man beispielsweise Bilder extrahieren, Texte markieren und kopieren, Kommentare oder auch ganze Textfelder einbinden. Auch die Seitenreihenfolge kann problemlos durch das Verschieben der einzelnen Seiten durchgeführt werden. Darüber hinaus kann man über die Drucken Funktion und den Menüpunkt als PDF speichern auch einfach einzelne Seiten als neues PDF abspeichern.
Wer nicht im Besitz eines Apple Rechners ist, sondern auf Windows PCs setzt, der kann sich mit dem Adobe Reader weiterhelfen, den man kostenlos herunterladen kann oder aber mit Adobe Acrobat. Letzteres Tool ist allerdinks kostenpflichtig. Hier kannst Du auf der offiziellen Website den Adobe Reader kostenlos herunterladen.

Allerdings sind die Bearbeitungsfunktionen des Adobe Readers – was der Name schon vermuten lässt – eher beschränkt. Denn dieses Programm ist in erster Linie zum Betrachten von PDF-Dateien gedacht. Kommentare kann man dennoch auch mit dem kostenfreien Reader von Adobe vornehmen und auch eine Schnappschussfunktion ist integriert.

Wesentlich mehr Möglichkeiten zum PDF bearbeiten bietet Adobe Acrobat. Mit diesem kostenpflichtigen Programm kann man natürlich auch PDFs erstellen. Ebenso einzelne Seiten aus einem bestehenden PDFs extrahieren oder mehrere PDF zusammenführen. Auch Texte und Bilder können mit dem Tool bearbeitet werden. Wer lediglich die Reihenfolge der Seiten eines PDFs ändern möchte oder vielleicht einfach nur einzelne Seiten entnehmen möchte, der kann auch auf das kostenlose Tool PDF24 Creator zurückgreifen, wie oben verlinkt.

PDF bearbeiten mit Microsoft Word

Ganz ohne irgendwelche Zusatzpogramme (außer dem Office-Paket natürlich) kann man auch mit Microsoft Word PDF bearbeiten und erstellen. Allerdings geht dies erst ab Microsoft Word 2007. Gehe dabei wie folgt vor:

  • Öffne ein Word-Dokument
  • Importiere das PDF als Bild
    • Besteht das PDF dabei aus mehreren Seiten, wählt man die gewollte Seite aus beziehungsweise wiederholt den Importvorgang mit jeder einzelnen Seite des PDFs
  • Das eingefügte PDF kann nun wie andere Bilder auch zugeschnitten oder auch eingefärbt werden
  • Auch weitere Bilder oder ebenso Formen kann man jetzt in das PDF einfügen und ebenso auch Textfelder
  • Hat man alle Änderungen an dem PDF vorgenommen speichert man das Dokument via Speichern unter als PDF wieder ab

Damit ist das PDF bearbeiten unter Word schon erledigt und es ist so einfach, oder?

PDF komprimieren – ebenso easy!

Regelmäßig tritt beim PDF E-Mailversand das selbe Problem auf: die Datei ist viel zu groß für den Mailversand. Allerdings kann man mit einfachen Tools die PDF komprimieren, also die Dateigröße verringern.

Der Apple User greift zur Komprimierung von PDFs einfach auf den PDF Drucker, den man im Druck-Dialog findet zurück. Wähle im Druckdialog einfach die entsprechenden Optionen aus, wie niedrige Auflösung, Schwarz-Weiß oder auch Graustufen – all das hilft, um die Dateigröße zu verringern.

Windows Nutzer greifen zur Komprimierung auf kostenlose Tools wie den bereits genannten PDF24 Creator, den kostenlosen Nitro Reader 3.

Wer im Besitz von Adobe Acrobat ist, der kann mit diesem Programm PDFs komprimieren.

PDF versenden kostenlos: Egal wie groß!

Tipp: ist das PDF trotz Komprimierung immer noch zu groß für den Mailversand – eventuell haben Du oder der E-Mailepfänger eine Dateigrößenbegrenzung im Postfach – kann man die PDFs auch einfach über Dienste wie Google Drive, Dropbox, Microsoft OneDrive, Apple iCloud oder WeTransfer mit anderen Nutzern teilen.

Facebook Admin ID herausfinden

Das Herausfinden der Facebook Admin ID ist nicht schwer. Man muss nur wissen wo und wie.

Facebook Admin ID herausfinden
Facebook Admin ID herausfinden ganz easy. Lese Dir den Text durch, und Du weißt Bescheid!

Was ist die Facebook Admin ID?

Mit der Facebook Admin ID kannst du soziale Interaktionen steuern. Und zwar über externe Funktionen wie ein WordPress Plugin oder ein Social Plugin für Deine Website. Über die ID kannst Du Dich sozusagen verifizieren.

Facebook gewährt Dir damit den Zugriff auf Deinen Account ohne direkt auf Facebook zu surfen oder darin angemeldet zu sein.

Facebook Admin ID herausfinden: Der einfachste Weg

Es gibt sicherlich mehrere Möglichkeiten Deine Facebook Admin ID herauszufinden. Ich beschreibe Euch hier den Dummy-Weg, ohne dass es bitte negativ klingt.

Ich mach es auch nicht anders, wenn ich mal diese Facebook Admin ID brauche. Der einfachste Weg ist in dem Fall auch echt der schnellste:

  1. Logt Euch in Euer Facebook-Konto ein. Nutzt dazu den offiziellen Facebook-Login
  2. Geht auf Eure eigene Facebook Pinnwand. Das geht am schnellsten, indem Ihr links oben auf Euren Namen klick
  3. Öffnet Eure Bilder indem Ihr auf Fotos klickt
  4. Jetzt bitte nicht ein einzelnes Bild öffnen, sondern in der Übersicht bleiben, die nach dem Klick auf Fotos geöffnet wurde
  5. Macht nun einen Rechtsklick auf irgendein Bild und wählt – je nach Browser – die Bildeigenschaften oder Adresse des Links kopieren oder ähnliches. Es geht im Grunde darum, den Bildink zu sehen / kopieren (zum Beispiel im Notepad dann eingefügt wie im Screenshot oben zu sehen). Denn nur über den Link seht Ihr dann das wichtige Element:
    1. fbid=7608xxxxxxxxx64&set=t.1000009
  6. Dieser Link hier ist ein Teil einer URL eines Bildes aus meiner Fotosammlung. Wichtig ist der Teil fbid= wobei die Zahlenkombination hinter dem Gleichheitszeichen deine Facebook Admin ID ist!

Dies ist für mich der einfachtse Weg die Facebook Admin ID herauszufinden. Alles in Allem dauert es keine 20 Sekunden.

Datensicherung für eine hohe Datensicherheit

Wer einen hohen Datensicherheitsstandard leben möchte, kommt um eine Datensicherung nicht umhin. Hier informiere ich Euch über die Möglichkeiten zur Datensicherung!

Datensicherung als Mittel zu höherer Datensicherheit!
Datensicherung als Mittel zu höherer Datensicherheit! Sichere Deine Daten. Bei Verlust hast du sonst ein dickes Problem!

Eine Datensicherung ist sinnvoll, weil…

Jeder von Euch speichert seine Bilder, Briefe, Dokumente, Musik usw. auf der lokalen Festplatte seines Computers. Sichert Ihr diese Daten denn auch? Sorgst Du für ein Backup Deiner Daten? Immerhin ist eine Festplatte ein Stück Hardware, das stark beansprucht wird und darum nicht ewig lebt. Vergleichbar mit den Reifen eines Autos…

Oft handelt es sich um Informationen, die nicht nur Liebhaber-Charakter haben (wie Urlaubsbilder, und selbst die tun weh sie zu verlieren!). Es sind kritische Daten, die unter Umständen bei Verlust finanziellen Schaden anrichten. Manchmal nicht unerheblichen!

Die Sicherung von Daten ist weitaus einfacher als Du denkst. Viel benötigt man nicht dazu. Ich stelle Dir hier die zwei am meisten genutzte Varianten vor.

Variante 1: Speichern der Daten auf einem Netzwerksystem (Netzwerk-Share)

Nehmen wir an Du nutzt ein Festplattensystem, wie zum Beispiel das WD MyCloud-System für die Datensicherung. Dieses System hat mindestens eine Festplatte verbaut. Das in Deinem Netzwerk befindliche Laufwerk wir so genutzt, dass Deine Datensicherung über das Netzwerk gesichert wird.

Vorteile der Datensicherung auf ein Netzlaufwerk:

  • Volumen: Meist bieten Netzwerk-Shares sehr viel Platz. Entsprechend können mehrere PCs auf diesem einen Netzlaufwerk gesichert werden. Außerdem hast Du wiederum von jedem netzwerkfähigen Gerät Zugriff auf Deine Backups.
  • Geschwindigkeit: Meistens sind Netzwerk-Laufwerke über eine 1000 MBit/s-Leitung verbunden. Entsprechend schnell läuft auch das Backup.
  • Datensicherheit: Bei einem Netzwerkspeicher redet man oft von doppelter Datensicherheit. Das liegt daran, dass manchmal mehr als eine Festplatte in dem Laufwerk verbaut ist. Hier redet man dann von einem Raid 1, wenn eine der beiden Festplatten zur Datensicherung benutzt wird und die andere für die Spiegelung dieser Daten.

Variante 2: Datensicherung über eine lokal angschlossene USB-Festplatte

Um die Datensicherung über eine USB-Festplatte zu realisieren reicht es, eine externe USB-Festplatte günstig bei Amazon zu kaufen.

Ihr solltest bei der USB-Festplatte auf drei Dinge achten:

  1. Nehmt eine externe 2.5 Zoll Festplatte. Solltet Ihr Euch eine externe 3 Zoll Platte kaufen, dann habt Ihr mehr Kabel, die Ihr unterbringen müsst. Ihr müsst zusätzlich das Stromkabel anschließen und außerdem ist die Festplatte größer ergo sperriger und schwerer. Der einzige Vorteil einer USB 3.0 HDD ist der, dass Sie im Moment noch größere Volumen bieten kann, also eine 2.5 Zoll Festplatte (eben Größenbedingt)
  2. Schaut darauf, dass Ihr mindestens 1 TB Größe kauft. Gerne mehr aber nicht weniger. Eine Empfehlung ist die günstige 1 TB externe 2.5 Zoll HDD.
  3. USB 3.0 ist heutzutage Pflicht! Es handelt sich hier um die Geschwindigkeit, die weit über die des älteren Standards USB 2.0 liegt. Denkt gar nicht daran USB 2.0 zu kaufen. Das Datenvolumen nimmt zu, nicht ab. Entsprechend wüden bei einer langsameren Verbindung die Datensicherungen immer länger dauern.

Um die Daten der internen Festplatte auf die externe zu kopieren – was hier auch wieder als spiegeln bezeichnet wird – benötigst Du ein Programm das diese Aufgabe für Dich übernimmt. Hier kann das kostenlose Programm „FreeFileSync“ eingesetzt werden.

Einmal installiert und eingerichtet, sichert das Programm alle ausgewählten Dateien, Verzeichnisse auf die Zielplatte, sobald Du den Rechner einschaltest. Die genauen Funktionen, ebenso die Bedienung und Konfiguration kannst Du auf der oben genannten Website einsehen.

Bei etwas besseren PC-Kenntnissen empfehle ich Dir den Sicherungsjob per Batch-Datei zu erstellen. Dazu habe ich bereits einen Artikel verfasst: HowTo Backup über xcopy Batch.

Wenn Du eine der beiden Varianten einsetzt, hast Du immer eine doppelte Datensicherheit.

Natürlich geht das noch viel sicherer. Es gibt hier zahlreiche Varianten wie man Daten sichern kann. Diese kosten dann aber auch das Zehnfache! Und ganz ehrlich: Für den privaten Gebrauch reichen die beiden hier aufgeführten Varianten absolut!

Sicheres Passwort erstellen einfach gemerkt!

Ein sicheres Passwort zu erstellen ist nicht schwer. Es Dir zu merken schon eher! Hier zeige ich Euch, wie Ihr Euch ein schwieriges und sicheres Passwort erstellt und auch merkt!

Sicheres Passwort leicht gemacht
Ein sicheres Passwort ist leicht gemacht! Folge diesen Informationen…

In einem ähnlich wichtigen Beitrag habe ich gefragt „Bist Du sicher im Internet unterwegs, hast Du an alles gedacht?“…

Ich habe keine Ahnung wie Du diese Frage beantwortet hast. Trotzdem denke ich dass die meisten unter Euch unsichere Passwörter haben und auch nicht auf Datensicherung achten.

Stimmt’s?

Wo und warum brauche ich ein sicheres Passwort?

Ich beginne mal mit folgenden Informationen: Überall werden inzwischen sichere Passwörter gebraucht. Bei einer Anmeldung in einem Portal, im Login fürs Banking, Zugangsdaten für Webmails oder einfach nur bei der Anmeldung am PC privat oder vor allem auf der Arbeit, um nur ein paar Möglichkeiten zu nennen.

Nach welcher Methode kann ich all diese Passwörter schwierig und sicher machen und mir dabei das ganze auch noch merken?

Frei nach dem Motto: „Ein einfaches Passwort, das errät doch niemand, kennt mich ja keiner, außer meinen Freunden, und die machen nichts.

Mit diesen Freunden magst Du vielleicht Recht haben. Aber was ist mit dem Freund aus der dritten Reihe der zufällig zu Besuch ist und bei der Passworteingabe neugierig über Deine Schulter schaut? Ein einfaches Passwort ist schnell gemerkt! Zuhause angekommen, legt der Freund gleich los und nutzt sein neues Wissen. Login bei ebay oder Amazon und kurzerhand ein paar Einkäufe getätigt. Wenn er es geschickt anstellt, merkst Du das erst wenn die Rechnung von Deinem Konto abgebucht ist, oder Du eine Zahlungsaufforderung erhältst.

Ein Beispiel aus der Praxis

Es geht um E-Mail Accounts. Ein Firmenkunde erhält Mailkonten für seine Mitarbeiter. Diese bekommen die Zugangsdaten für Outlook und für den Zugriff zum Webmail.  Die Passwörter sind entsprechend gesetzt. Schöne Passwörter ähnlich diesem hier

  • „7Z(jSGf3$+*lkOiq0)h*Hjsg“

Dass sich dieses Passwort keiner merken kann, das leuchtet ein. Also wird ein neues gesetzt, ein kurzes, einfach zu merkendes. Zum Beispiel „Hamster“ oder „17051978“ usw. Wenn jetzt noch die Benutzerin der Mailadresse Isolde heißt: AUA kann ich da nur sagen.

Viele haben Angst ein sichers Passwort zu setzen. Sie meinen, Sie werden es vergessen. Das glaube ich nicht, denn es gibt eigentlich einen ganz einfachen Trick ein sicheres Passwort aufzubauen.

Als erstes solltest Du Dir die Grundregeln für ein sicheres Passwort merken:

  • Dein sicheres Passwort sollte aus mindestens 10 Zeichen bestehen
  • Verwende Großbuchstaben
  • Verwende Kleinbuchstaben
  • Verwende Sonderzeichen
  • Und verwende auch Zahlen

Nun gehen wir an die Erstellung eines – meiner Meinung nach – sicheren Passworts.

Wie erstelle ich ein sicheres Passwort?

Vielleicht erinnerst Du Dich an einen Kinderreim, ein Kinderlied, den Titel Deines Lieblingsbuches, an einen Kinofilm oder sonst etwas das Du nie vergessen wirst. Als Beispiel nehmen wir den Titel eines Buches aus Deiner Kindheit das Du vielleicht gerne gelesen hast:

Nehme zuerst die Anfangsbuchstaben von jedem Wort, genauso wie der Satz geschrieben steht. Daraus wird dann im ersten Schritt „JKuLdL“. Dieses Passwort ist natürlich noch kein sicheres Passwort, es ist zu kurz und viel zu simpel.

Nun folgt Schritt zwei, Ergänzung mit Sonderzeichen !JK&LdL!.

Das sieht schon besser aus. Ich habe an der Stelle des „u“ für „und“ das kaufmännische &-Zeichen gesetzt und ein paar andere Sonderzeichen – an einer leicht zu merkenden Stelle – eingebaut. Was können wir tun, um noch Zahlen einzubauen? Füge einfach eine Jahreszahl die Du kennst davor, dazwischen gemischt oder dahinter ein.

Du musst immer eines bedenken: Für Dich erscheint es einfach, aber ein anderer beißt sich daran die Zähne aus, da er Deine Hintergrundgeschichte zu dem sicheren Passwort nicht kennt.

Ich nehmem mal mein Geburtsjahr: 1978 und streue es nach jedem Großbuchstaben ein (das kann ich mir nämlich merken, dass nach jedem Großbuchstaben eine Zahl kommt):

!J1K9&L7dL8!

Das ist doch ein tolles Passwort, oder? Nun haben wir ein Passwort mit 12 Zeichen, bestehend aus Groß- und Kleinbuchstaben, Sonderzeichen und Zahlen. Hast Du Dir den Aufbau des Passwortes genau angeschaut und diesen behalten?

Es ist so einfach, nicht wahr?

Mit dieser Methode solltest du Dir ganz einfach viele verschiedene sichere Passwörter erstellen können. Wenn Du dieses Passwort (natürlich nicht DIESES :D ) dann ein paar Mal eingeben musstest, hast Du es Dir sofort eingeprägt!

Alternative zum selbst erstellten, sicheren Passwort

Solltest Du Dir nicht sicher sein ob Du das so annehmen möchtest, weil es Dir einfach zu schwer ist, oder Du nicht die Zeit hast Diese Regel zu befolgen: Es gibt ein Programm, das plattformübergreifend Deine Passworte abspeichert und bei Bedarf Deine Formularfelder automatisiert ausfüllt.

So hast Du die Möglichkeit 1Password von Agilebits kostenlos downzuloaden (Testversion) und dieses auf Android und iOS sowie Windows und OS X zu nutzen. Bei jeder Passworteingabe fragt Dich das Programm ob es das Passwort speichern soll. Wenn du das tust, kannst Du Dich an der Stelle ab sofort mit Hilfe von 1Password automatisiert einloggen… Einfach toll!

Per Tastenkombination kannst Du auch eine Seite (die Du zuvor abgespeichert hast) auswählen, die dann sofort aufgerufen und Dein Login eingetragen wird. Das Formular wird abgeschickt und Du bist angemeldet. Das spart Zeit und Nerven :)

 

Outlook 2013 Lesefenster abdocken Anleitung

Mit Outlook 2013 hat sich Microsoft im E-Mail Bereich wieder mal ein Meisterstück geschaffen. Kaum ein E-Mail Client der so zuverlässig arbeitet, so viele Features bietet. Mit der Outlook 2013-Version gbt es nun das Feature des inline-Beantwortens. Wie man das abschalten kann zeige ich Euch hier!

Mit Outlook 2013 hat Microsoft viele Neuerungen eingeführt. Nicht nur, dass das Logo von gelb nach blau gewechselt hat, es gibt auch tolle neue Funktionen.

Hier sehen wir links das Outlook 2010-Logo und rechts das neue Outlook 2013-Logo. Flatdesign und Farbwechsel.
Hier sehen wir links das Outlook 2010-Logo und rechts das neue Outlook 2013-Logo. Flatdesign und Farbwechsel.

Was bedeutet inline antworten?

Zeit bestimmt unsere Arbeitswelt nach wie vor, beziehungsweise ist die Zeit mittlerweile einer der wichtigsten Faktoren geworden. Entsprechend versucht jeder seine Vorgehensweise zu optimieren um möglichst effizient und somit auch zeitsparend zu arbeiten.

Microsoft steht dem in nichts nach. Überall wird versucht etwas zu optimieren. So auch im neuen Outlook 2013. Das Beantworten einer Mail soll mit weniger Klicks und Mausgeschiebe vonstatten gehen. Zudem soll der benutzer nah am Geschehen (in dem Fall an Outlook) bleiben und nicht abgelenkt werden.

Was liegt da näher als die Antwortfunktion des Mailprogrammes in das Mailprogramm selbst zu integrieren? So hat Microsoft für sein Outlook 2013-Produkt das Inline-Antworten entdeckt.

Übrigens: Outlook 2013 als Einzelversion günstig auf Amazon zu kaufen! Man muss nicht unbedingt das ganze Office-Paket kaufen.

Das sieht so aus, dass das Vorschaufenster, das den Inhalt einer Mail anzeigt, oben im Body mit einem weiteren Frame ausgestattet wird, sobald man auf „Antworten“ oder Allen Antworten“ geklickt hat. Es geht also kein neues Fenster auf, Outlook bewegt sich sozusagen nicht.

Schneller ist das in der Tat, aber ebenso gewöhnungsbedürftig. Und wer wie ich mit 3 oder mehr Monitoren arbeitet, der mag diese Einstellung vielleicht genauso wenig.

Ich schiebe mir oft das Outlook 2013-Antworten Fenster über die Bildschirme hin- und her. Je nachem was der Grund meiner Antwort ist.

Entsprechend habe ich in den Outlook 2013-Optionen nach eine Lösung gesucht – und schlussendlich im Internet bei Blogkollegen gefunden (unten der Link zum Blog):

Outlook 2013 Beantworten Fenster separieren

Es sind nur wenige Schritte nötig die Option des eigenständigen Fensters einzustellen. Unten seht Ihr auch einen Screenshot, der Euch die Suche nach der Einstellung aufzeigt. Der besseren Übersicht halber werde ich die folgdenden Schritte als Liste darstellen:

Um also in Outlook 2013 das Antworten Fenster in einem eigenständigen Fenster darzustellen tut Ihr folgendes:

  • Öffnet links oben über Datei die Optionen
  • Navigiert nach E-Mail (2. Zeile unterhalb von Allgemein)
  • Scrollt im rechten Fenster bis in den Bereich Antworten und Weiterleitungen
  • Setzt das Häkchen bei „Antworten und Weiterleitungen in einem neuen Fenster öffnen
  • Für etwas Komfort entschließe ich mich und hake die Checkbox darunter auch noch gleich an: „Fenster der Originalnachricht beim Antworten und Weiterleiten schließen“ – Das ist kein Muss, aber lässt Ursprungsfenster verschwinden, ohne dass man es nach dem Beantworten manuell schließen muss
Outlook 2013 E-Mail Optionen
So sehen die Outlook 2013 E-Mail Optionen im Bereich Antworten und Weiterleitungen aus. Befolgt die Punkte 1 bis 3 und Ihr habt das nervige Inline-Antworten abgeschaltet…

Danke an die Blogkollegen von mailhilfe.de für die tolle Info!

Solidarität mit Flüchtlingen zeigen und leben!

Solidarität, nicht nur ein so dahergesagtes Wort! Solidarität stammt vom lateinischen solidus, also Solide. Wir stehen gemeinsam mit anderen Menschen für deren Werte und Normen ein, und das standhaft / solide!

Solidarität den Flüchtlingen gegenüber

Solidarität bedeutet?

Solidarität bedeutet den Zusammenhalt von Menschen zueinander zu gewährleisten. Eine Zusammengehörigkeit zu bilden, die sich in gegenseitiger Hilfe und Rücksichtnahme aber auch durch das Eintreten füreinander äußert.

Solidarität kennt keine Grenzen. Solidarität kann in der Partnerschaft gelebt werden, genauso wie sie sich über ganze Staaten erstrecken kann.

In der gelebten Solidarität steht das Gefühl der Verbundenheit im Vordergrund. Solidarität ist natürlich freiwillig, aber nach dem gesunden Menschenverstand sollte das Gefühl der Mitmenschlichkeit, also positive Empathie für jemanden anderen, selbstverständlich sein.

Solidarität ist auch eng verbunden mit Demokratie (die wir hier in Deutschland übrigens haben) und einem sogenannten Sozialstaat.

Solidarität und Flüchtlinge

Von unseren Politikern – eigentlich jeder Couleur (bis auf ein paar wenige Farben wie braun etc…) – wird erwartet, dass sie Solidarität mit den Flüchtlingen aus den Kriegsgebieten leben. Es ist Ihre Pflicht diesen Menschen zu helfen, genauso wie es aus einem menschlichen Aspekt heraus die Pflicht eines jeden Bürgers ist, die Flüchtlinge willkommen zu heißen!

Mit dem Arabischen Frühling, der in 2010 mit ein paar Aufständen in Tunesien begann, sah man zunächst einen Hoffnungsschimmer für die unterdrückten Staaten. Nach und nach kamen viele arabische Staaten dazu wie Ägypten, Syrien oder Algerien und so weiter… Es kam sogar zum Sturz mehrerer Staatsoberhäupter. Zum Beispiel Lybien (Sturz von Muammar al-Gaddafi) oder auch Ägypten (Sturz von Muhammad Husni Mubarak).

Wer mehr Informationen zum Arabischen Frühling sucht, findet das auf den Seiten der Bundeszentrale für politische Bildung.

Letzten Endes hat sich nicht allzuviel verändert. Jedenfalls ist das Gefühl des Arabischen Frühlings abgeflaut. Daraus resultierend jedoch sind nun vorherrschende Krigsgebiete in denen Menschen abgeschlachtet werden wie Vieh und auch weitaus brutaleres miterleben müssen.

Diese Menschen fliehen aus Angst um ihre Familie und um ihr Leben!

Diesen Menschen muss unsere Solidarität gehören. Wir müssen diese Menschen aufnhemen und schützen, bis es in ihrem eigenen Land wieder lebenswert wird.

Staat muss mehr tun als nur Solidarität zeigen!

Aber natürlich kann Solidarität nicht das einzige sein, was wir tun können. Unsere Europäischen Staaten mit dem vielen Geld und den daraus resultierenden Möglichkeiten, müssen das Übel am Schopf packen und es da ausmerzen wo es stattfindet – in den Staaten in denen im Moment Krieg geführt wird.

Hier muss die Struktur wieder hergestellt werden! Es muss der Krieg beendet werden. Die sozialen Strukturen sollen wieder aufgebaut werden. Niemand verlässt sein soziales Umfeld gerne. Niemand möchte von Zuhause weg. Der Schritt das Land zu verlassen und den Europäern „mal nen Besuch“ abzustatten ist für diese Menschen ein sehr großer.

Wenn DORT das Leben wieder stimmt, werden die Flüchtlingsströme ganz von alleine abebben. DAS ist es, was zur Solidarität noch mit am wichtigsten ist und unbedingt stattfinden muss!

Solidarität den Flüchtlingen gegenüber zeigen
Solidarität den Flüchtlingen gegenüber zeigen!

 

Windows 10 installieren ohne Warten auf das Update

Wer Windows 10 installieren möchte, ohne dass er auf das Microsoft Update warten will, dem kann hier einfach geholfen werden. Lest Euch dazu diesen Beitrag durch und legt dann los :)

Seit einigen Tagen werden von Microsoft die kostenfreien Updates auf Windows 10 an alle Rechner mit einer Reservierung ausgeliefert. Wer nicht länger warten möchte, der kann das Update auch eigenständig installieren und somit die Windows 10 Installation manuell anstoßen.

Windows 10 installieren: Voraussetzungen für das Betriebssystem

Endlich ist es soweit. Das Update zu Windows 10 ist da und alle User, die Windows 7 oder 8 nutzen, können kostenlos auf die neue Version Windows 10 aufrüsten.

Doch längst nicht alle PC User dürfen sich sofort auf das Upgrade freuen.Einige warten wochenlang, bis Ihnen Microsoft über das Update mit der KB3035583 den Zugriff auf Windows 10 „gewährt“.

Doch Ihr müsst nicht unbedingt auf das automatische Update warten, Ihr könnt selbst tätig werden und das Upgrade auf Windows 10 manuell ausführen. Dabei ist die wichtigste Voraussetzung, dass Ihr über eine aktuelle und originale Lizenz für Windows 8.1 oder Windows 7 verfügt. Außerdem erhaltet Ihr das Gratis-Update nur, wenn Ihr eine Home-Version oder eine Professional-Version nutzt – gleiches gilt für alle OEM Versionen. User, die eine Enterprise-Version oder eine Volumenlizenz verwenden, profitieren hingegen nicht vom kostenfreien Windows 10 installieren und müssen Windows 10 günstig kaufen.

Windows 10 installieren mit Hilfe des Microsoft Tools

Ihr könnt Windows 10 installieren, indem Ihr Euch das offizielle Media Creation Tool kostenlos downloaded. Achtet darauf, dass Ihr die richtige Version herunterladet, also entweder die 32-Bit-Variante oder die 64-Bit-Variante für Windows 8.1 oder 7.

Sobald Ihr das Media Creation Tool heruntergelanden habt, könnt Ihr auch schon mit der Installation von Windows 10 beginnen. Das geht entweder direkt oder Ihr nutzt ein Installationsmedium, beispielsweise einen USB-Stick oder eine DVD. Der Download umfasst ca. 3,14 GB Speicherplatz.

Nachdem Ihr das Media Creation Tool gestartet habt und Euch für eine direkte Installation entschieden habt, wird geprüft, ob Ihr alle Voraussetzungen erfüllt und Euer Rechner bereit für das Windows 10 installieren ist.

Windows 10 installieren ohne warten auf das Update
Windows 10 installieren ohne warten auf das Update ist mit dem offiziellen Microsoft-Tool kein Problem… hier die Installationsmaske.

Gegebenenfalls müssen vor der Installation noch einzelne Updates nachgeholt werden. Darüber informiert Euch das Tool aber. Am besten Ihr Aktualisiert Euer System vor dem Update einfach noch einmal. Sofern Euer Rechner auf dem neuesten Stand ist, geht es direkt weiter mit dem Update auf Windows 10.

Hierzu folgt Ihr dann einfach dem übersichtlichen und praktischen Setup. Zuerst müsst Ihr dabei entscheiden, ob alle Apps und persönlichen Dateien auch nach dem Upgrade erhalten bleiben sollen. Damit es nicht zu ungewollten Datenverlusten kommt, solltet Ihr erst einmal alle persönlichen Daten und Apps behalten. Im nächsten Schritt müsst Ihr dann die Installation des Update auf Windows 10 noch einmal bestätigen.

Windows 10 installieren und einrichten

Achtung: Ihr solltet Zeit einplanen, denn es kann leicht mehrere Stunden dauern bis das Update abgeschlossen ist.

Den Fortschritt könnt Ihr natürlich jederzeit auf Eurem Bildschirm einsehen. Macht Euch keine Sorgen, wenn Euer Rechner mehrmals neu startet – das ist normal und gehört zum Installationsprozess dazu. Die Dauer der Installation hängt übrigens sowohl von Eurer Internetverbindung als auch von der Hardware ab.

Nachdem die Installation abgeschlossen wurde, geht es dann mit der Einrichtung von Windows 10 weiter. Hier könnt Ihr Euch entweder für die Standardkonfiguration entscheiden oder aber Ihr passt das neue System an Eure Wünsche an. Anschließend ist Windows 10 startklar und Ihr könnt Euch auf Entdeckungsreise begeben und die vielen neuen Funktionen ausprobieren.

Mögliche Installationsprobleme und Abhilfe beim Windows 10 installieren

Derzeit sind ein paar kleine Problemchen im Umlauf. Zum einen hängt bei den auf das Update Wartenden die Windows 10 Installation. Wenn Ihr also den Dialog Windows 10 in Bearbeitung vor Euch habt, und die Installation partout nicht weiterlaufen möchte, dem kann über den Artikel Windows 10 in Bearbeitung Upgrade hängt geholfen werden.

Außerdem ist die Problematik mit dem Bluescreen critical_structure_corruption, meist in Zusammenhang mit der ntfs.sys bei Microsoft bekannt. Hier haben wir Euch die Information zur Lösung des Bluescreens critical_structure_corruption zusammengetragen.

Windows 10 günstig kaufen

Wer keine Windows 10 Home oder Windows 10 Professional-Version besitzt, kann Windows 10 günstig auf Amazon kaufen.

iPhone Akku testen unter Windows und Mac

Den iPhone Akku testen kann man ganz einfach. Ich zeige Euch hier ein paar Tools, die unter Windows und Mac funktionieren. Damit bekommt Ihr Informationen über den Status Eures iPhone Akkus!

Den iPhone Akku testen: Warum eigentlich?

Ein schwacher Akku kann schnell zu einem extremen Ärgernis werden – das wissen nicht zuletzt iPhone Nutzer. Daher ist es ratsam den iPhone Akku testen zu lassen bzw. selbst zu testen.

Wir sollten die Ladezyklen des Apple Phones hin und wieder auslesen. Denn so erhält man Aufschluss über die Leistungsstärke des Akkus. Gerade iPhone User nutzen den digitalen Alleskönner oftmals extrem und erledigen vieles nur noch per Smartphone. Das beansprucht den Akku natürlich stark und so ist es für die meisten schon Normalität, dass man den Akku auch täglich auflädt, was allerdings natürlich auch Einfluss auf die Leistungsfähigkeit des Akkus hat.

Glaubt man Apple, dann verfügen die Akkus auch nach rund 400, 500 Ladezyklen immer noch über 80 % Leistungskapazität. Das ist also nicht gleichbedeutend damit, dass der Akku dann kaputt geht oder aber das iPhone einfach nicht mehr funktioniert. Vielmehr lässt eben die Leistungsstärke der Akkus immer weiter nach, was wiederum zur Folge hat, dass man die Akkus bzw. das iPhone öfter aufladen muss.

Wenn Ihr dies bei Eurem Gerät feststellt, dann ist es häufig sinnvoll den iPhone Akku testen und bei Bedarf zu wechseln. Hier zeige ich Euch nun ein paar Möglichkeiten, wie Ihr den iPhone Akku testen könnt.

Mit iBackupBot den iPhone Akku testen unter Windows und Mac

Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Tools, die besonders praktisch sind, um die Ladezyklen des iPhone Akku testen zu können.

Besonders einfach geht das sowohl am PC, als auch unter OS X mit dem Akku Test-Tool iBackupBot. iBackupBot ist eigentlich eine kostenpflichtige Software. Sie wurde primär dafür entwickelt Inhalte aus iDevice-Backups zu extrahieren. Wir benötigen lediglich die Device-Informationen (Punkt: More Information) und begnügen uns somit mit der kostenlosen Trial-Version.

  1. iBackupBot zum iPhone Akku testen downloaden (Für Windows oder Mac)
  2. Nachdem Ihr das kleine, praktische Programm installiert habt, schließt Ihr einfach Euer iPhone über USB an PC oder Laptop an, öffnet iBackupBot und los geht es
  3. Lasst Euch nicht verwirren, das Erkennen des iPhones kann einige Zeit in Anspruch nehmen, insbesondere beim ersten Versuch. Das Tool lädt nämlich zuerst Eure auf dem PC liegenden Backups. Was bei manchen über fünf Minuten und länger dauern kann!
  4. Links unten unter Devices könnt Ihr dann das zu testende Smartphone auswählen, damit Euch allerlei Informationen rund um den Akkustatus angezeigt werden. Es handelt sich im untenstehenden Screenshot um Punkt 1
  5. Klickt nun bitte rechts im Hauptfenster auf More Information und fordert die Auswertungen an, wie unter Punkt 2 zu sehen.
  6. Es öffnet sich ein Fenster mit weiteren Werten. Hier solltet Ihr nun vor allem auf den Wert CycleCount achten (Punkt 3) , der Euch verrät wie viele Ladezyklen bereits durchgeführt wurden. Bei mir sind es im Moment 141 Ladezyklen, ich habe das iPhone 6+ nun schon seit dem ersten Releaseday.
  7. Nun errechnen wir uns über einen einfachen Dreisatz die prozentuale maximale Ladekapazität. Dazu brauchen wir wie unter Punkt 4 zu sehen die beiden Werte DesignCapacity und FullChargeCapacity.
    1. DesignCapazity bestimmt den Maximalwert des Akkus nach Auslieferzustand, also 100% (hier: 2855)
    2. FullChargeCapacity bedeutet der Wert, den der Akku im maximalen Ladezustand noch erreichen kann (hier: 2800)
    3. Somit errechnen wir uns 100 % / 2855 * 2800 = 98.074 % momentane maximale Ladekapazität in meinem Fall! Das ist mehr als gut nach knapp einem Jahr.
iPhone Akku testen mit der iBackupBot Trial-Version kostenlos.
iPhone Akku testen mit der iBackupBot Trial-Version kostenlos.

Sollten hier besonders große Abweichungen vorliegen, dann solltet Ihr darüber nachdenken den Akku auszutauschen bzw. austauschen zu lassen.

Denkt daran, dass das nur theoretische Mathematik ist. Es kann sein, dass der Akku einmal komplett entladen sein sollte und wieder auf 100% gebracht werden, um den Akku-Controller richtig justiert zu haben.

iPhone Akku testen am Mac kostenlos: coconutBattery

MAC User können für das Auslesen der Akku Ladezyklen des iPhone Akkus einfach auf coconutBattery zurückgreifen. Konnte das Tool anfangs nur die Ladezyklen der Macbook Akkus auslesen, so kann man heute auch problem- und kostenlos den iPhone Akku testen.

Das Tool coconutBattery zum iPhone Akku testen gibt es kostenlos für Mac OS X!

Ihr schließt einfach Euer iPhone an Euren Mac an und öffnet coconutBattery. Nun klickt Ihr oben rechts auf iOS Device und schon werden Euch im unteren Bereich die Punkte Maximum Charge, Current Charge, Design Capacity und Loadcycles präsentiert. Wirklich praktisch. Schaut Euch dazu einfach den Screenshot an!

iPhone Akku testen kostenlos mit coconutBattery für Mac OS X!
iPhone Akku testen kostenlos mit coconutBattery für Mac OS X!

Man sieht, dass die Werte nicht sehr von iBackupBot abweichen. Alles in allem also sehr zuverlässige Tools!

Merkt Euch auf jeden Fall eins: Energie sparen bedeutet auch, dass Ihr langfristig Euren Akku schont und somit die Lebensdauer und die Leistungsfähigkeit verlängert. Übrigens mit dem Update auf iOS 9 wird noch ein neuer Energiesparmodus mitgeliefert.

ARC Welder spielt Android Apps am PC und Mac

Mit Hilfe des Chrome Plugins ARC Welder können Android Apps auf Mac, PC und Linux ausgeführt werden. Bedenkt die Möglichkeiten! Und das nur weil Google eine Schnittstelle geöffnet hat, die es ARC Welder ermöglicht, Android Apps im Browser auszuführen.

ARC Welder für Google Chrome. Mit Hilfe dieser Runtime können Android Apps im Google Chrome Browser abgespielt werden. Einfach im Chrome Web Store herunterladen.
ARC Welder für Google Chrome. Mit Hilfe dieser Runtime können Android Apps im Google Chrome Browser abgespielt werden. Einfach im Chrome Web Store herunterladen.

Viele Android Apps kann man nicht nur mit einem Android Smartphone, sondern auch mit dem MAC, PC oder einem Linux-System nutzen. Hierfür braucht man lediglich den Browser Google Chrome und den ARC Welder, was Google Runtime for Chrome bedeutet.

ARC Welder ist kein Android-Emulator!

Natürlich gibt es eine Vielzahl an Emulatoren zum Ausführen von Android Apps am PC. Doch diese benötigt man überhaupt nicht, was allerdings nur die wenigsten wissen. Denn bereits im September 2014 hat Google eine Schnittstelle für die Nutzung von Android Apps im Chrome Browser herausgegeben: ARC oder App Runtime for Chrome.

Ursprünglich wurde die kleine Anwendung für das Betriebssystem Chrome OS entwickelt. Dank der Browsererweiterung ARC Welder kann man alle Android Programme jetzt via Google Chrome an MAC, Linux und PC nutzen. Wenn Ihr also irgendeine Android App gern auch an diesen drei Systemen nutzen wollt, dann müsst Ihr nur den Google Chrome Browser sowie die Erweiterung ARC Welder installieren und schon kann es losgehen.

ARC Welder Download-Link

Die Erweiterung ARC Welder gibt es kostenlos im Google Chrome Web Store zum Download. Nach dem Download installiert Ihr die App dann nur noch über den Chrome App Launcher. Der ARC Welder ist übrigens von Google selbst entwickelt. Eine Anleitung wie Ihr ARC Welder nutzen könnt beziehungsweise wie ARC Welder angewandt wird findet Ihr unter ARC Welder HowTo in der Chrome Developer Sektion.

Android Apps (APK) für den ARC Welder downloaden

Um nun die Android Apps, die Ihr sonst auf Eurem Android Smartphone nutzt im Browser an Eurem MAC, PC oder Linux-System nutzen zu können, benötigt Ihr nur noch die Apps als APK-Datei. Hierfür könnt Ihr auf der Webseite APK Mirror nachschauen, denn dort findet man viele bekannte und bewährte Android Apps. Hier gehts zur APK Mirror-Website zum kostenlosen Download von Android APKs. Außerdem könnt Ihr natürlich auch immer ganz gezielt auf den Seiten der offiziellen Anbieter der Apps schauen. Häufig kann man hier die APK Dateien problemlos und kostenlos herunterladen. Anmerkung: im Google Play Store könnt Ihr die APK Dateien nicht herunterladen.

Wie starte ich Android Apps im ARC Welder

Die Android Apps bzw. APK-Dateien, die Ihr jetzt heruntergeladen habt, könnt Ihr nun über den ARC Welder starten.

Hierfür öffnet Ihr lediglich im Browser die ARC Welder-Erweiterung. Wählt zunächst einen Arbeitsordner für den Welder über „CHOOSE“ aus. Mit Add your APK könnt Ihr nun Eure Lieblings-Android-Apps installieren und starten. Jede App wird in einem eigenen Browserfenster ausgeführt. Leider funktionieren nicht alle Apps im Google Chrome Browser. Dies liegt daran, dass einige Apps nur mit speziellen Funktionen laufen, die nur auf Android Tablets und Smartphones zur Verfügung stehen.

Oftmals betrifft dies vor allem Apps, die auf die Kamera-Funktion oder aber auch auf die GPS Ortung zurückgreifen wollen. Darüber hinaus kann es auch manchmal problematisch mit der Bedienung der Apps werden, denn Apps sind natürlich auf eine Steuerung per Touch optimiert. Testet einfach alle Apps, die Euch interessieren und Ihr merkt ja dann selbst sehr schnell ob es gut funktioniert oder nicht. Denn einige Apps lassen sich völlig unproblematisch am PC bedienen und oftmals kann es wirklich sinnvoll sein, wenn man nicht nur am Smartphone, sondern auch am heimischen Rechner Zugriff auf die Apps hat.

WhatsApp auf dem PC bzw. über den Welder funktioniert nicht. Ich habs getestet :)

Online Casino spielen – Infos, Wissenswertes

Das Internet hat vieles erleichtert und zahlreiche Dinge können direkt online erledigt werden. So hat auch das Internet vor dem Spielcasino nicht halt gemacht. Hier zeige ich Euch einige Infos zum online Casino spielen.

online-casino-spielen-hier-alle-infos-zu-dem-thema-das-vielen-unter-den-naegeln-brennt
Online Casino spielen – Hier alle Infos zu dem Thema, das vielen unter den Nägeln brennt. Inkl. Links zur Suchthilfe und -prävention…

Mittlerweile ist es möglich, Black Jack, Roulette, Poker oder sonstige Glücksspiele online über den Computer oder über das Smartphone zu spielen. Hierfür gibt es zahlreiche Anbieter die ein sehr umfangreiches Sortiment an Spielen bereitstellt. Online Casino spielen war also noch nie so einfach. Entsprechend informiere ich Euch hier über alles wissenswerte. „Online Casino spielen – Infos, Wissenswertes“ weiterlesen

Cloud Computing Infos – Hier die Hintergründe

Cloud Computing Infos – ist der neue Trend mit Dropbox & Co. auch sicher?

Cloud Computing Infos und Wissenswertes zu einer Technologie, die nicht jedem was sagt
Cloud Computing Infos und Wissenswertes zu einer Technologie, die nicht jedem was sagt…

Cloud Computing liegt absolut im Trend! Jederzeit und jederorts auf alle Daten zugreifen ist nun wirklich ein Riesenvorteil, der allerdings auch Gefahren birgt. Ständig sind wir mobil, doch gerade in der zunehmend digitalisierten Welt, wird es immer wichtiger, dass man sich und seine Daten schützt. Denn auch die Hackerangriffe steigen stetig an. Ein Problem sind hierbei die mangelnden Sicherheitsstandards der Clouddienste wie Dropbox oder auch Google Drive, die nicht einmal annähernd die deutschen Sicherheitsstandards erfüllen. Ein Problem, welches den meisten Nutzern allerdings gänzlich unbekannt ist. Sonst würden weniger Menschen private Daten in freien Clouddiensten wie Microsofts OneDrive oder DropBox und vielen anderen Anbietern leichtfertig verbreiten. „Cloud Computing Infos – Hier die Hintergründe“ weiterlesen

Apple Music Musikstream Infos und Neuigkeiten

Apple Music ist an den Start gegangen – das könnt Ihr von Apples Musikstreaming Dienst erwarten

Apple Music - Alle Infos zu Apples neuem Musicstreamingdienst in diesem Beitrag
Apple Music – Alle Infos zu Apples neuem Musicstreamingdienst in diesem Beitrag…

Lange wurde der neue Musikstreaming Dienst Apple Music erwartet. Jetzt ist er da und, wer bereits das Betriebssystem iOS auf die neueste Version iOS 8.4. aktualisiert hat, der kann auf den Dienst auch schon direkt zugreifen. Denn Apple Music ist fest integriert in die Musik App für iPad und iPhone. Selbstverständlich kann man den neuen Musikstreaming Dienst auch auf allen Macs und ebenso auf Windows PCs nutzen. Solltet Ihr bereits über einen iTunes Account verfügen, dann genügt ein Update – wer noch keinen Zugang hat, der legt sich einfach einen Neuen an und schon steht auch Apple Music zur Verfügung. „Apple Music Musikstream Infos und Neuigkeiten“ weiterlesen