Testen ob E-Mail gehackt wurde – 16 Millionen Konten wurden geknackt

Testen ob E-Mail gehackt wurde? Hier gibt es alle Informationen zu den beiden wichtigsten Links. Wer seine E-Mail Adresse einträgt kann herausfinden ob die Adresse den Hackern bekannt ist und sich in Zukunft sogar warnen lassen.

Das Bundesamt für Sicherheit meldet 16 Millionen geknackte E-Mails samt Passwörter! Dieser Umstand war bei der Analyse von Botnets durch Forscher und Strafverfolger aufgedeckt worden. Dabei geht es darum, dass Kriminelle verschiedene Websites und PCs geknackt haben um an diese Daten zu kommen.

Es handelt sich um große Seitenbetreiber wie Adobe, SONY oder Yahoo. Viele PCs wurden mittels Viren versucht um Tasteneingaben aufzunehmen oder eingespeocherte Formularfelder auszulesen und an den Kriminellen zu versenden.

Herausfinden  ob die eigene E-Mail betroffen ist könnt Ihr auf zwei verschiedenen Seiten:


Wer auf Nummer sicher gehen will nutzt beide Möglichkeiten. Außerdem kann man sich bei Have I been pwned informieren lassen wenn in der Zukunft die E-Mail doch noch bei den Kriminellen auftaucht – dabei vorausgesetzt die Seite erfährt davon. Im Übrigen ist die BSI-Seite derzeti starkt überlastet, da macht die zweite Seite auch Sinn.

Ich drücke Euch die Daumen, dass Eure Adresse nicht dabei ist. Falls doch, ändert das Passwort bei allen betroffenen Seiten UND ändert das Passwort bei Seiten die nicht aufgelistet werden, bei denen das Passwort aber dasselbe ist.

Grüße


Vince

Autor: Vince

Technik begeisterter Fachinformatik- und IT-Nerd, der sich nicht vor technischen Herausforderungen versteckt. Vince hat 2002 seine Fachinformatikerausbildung mit Binnendifferenzierung Systemintegration erfolgreich abgeschlossen und im Anschluss den IHK-Ausbilderschein nach AEVO per Fernstudium absolviert. Er arbeitet mittlerweile als IT-Systemberater in einem weltweit operierenden Technologiekonzern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.