USB Festplatte in NTFS formatieren funktioniert nicht (Entfernen optimiert)

Eine USB Festplatte in NTFS formatieren funktioniert nicht – Eigentlich schon, es kann nur sein, dass sie falsche Optimierungseinstellungen hat

USB Festplatte in NTFS formatieren funktioniert nicht. Hier der Versuch ueber die CMD mit dem Befehl FORMAT

USB Festplatte in NTFS formatieren funktioniert nicht. Hier der Versuch ueber die CMD mit dem Befehl FORMAT

Festplatte in NTFS formatieren mit dem Befehl format /fs:ntfs

Wie im ersten Screenshot zu sehen wird hier versucht eine mittels USB angesteckte Festplatte in das Dateisystem NTFS zu formatieren. Dies geht aber aufgrund einer falschen Optimierungseinstellung nicht korrekt. Die Meldung als solche lautet: „Das NTFS-Dateisystem wird auf diesem Gerät, das zum Entfernen optimiert wurde, nicht unterstützt. Wählen Sie die Registerkarte „Richtlinien“ auf der Eigenschaftenseite des Geräts, um die Art und Weise zu ändern, wie das Gerät optimiert wird.“

Ich hatte mit folgendem Befehl (Meine USB-HDD ist D:) versucht die Festplatte zu formatieren:

  • format d: /fs:ntfs
    • ACHTUNG: Ihr müsst den Buchstaben anpassen. Nur bei mir heißt er D: Bei Euch ist es sicherlich ein anderer…

/fs steht hierbei für FileSystem und ntfs eben für das ausgewählte Dateisystem >> New Technology File System.

Festplatte in NTFS formatieren, auf die Optimierung kommt es an:


Nur wer die Festplatte auf „Für Leistung optimieren“ konfiguriert hat, kann diese in NTFS formatieren. Das geht wie folgt:

  1. Öffne deinen Arbeitsplatz und klicke die Festplatte mit einem Rechtsklick an und wähle anschließend unten die „Eigenschaften
  2. Klicke auf das Registerkärtchen „Hardware“ und markiere mit der Maus das korrekte USB-Device, also deine externe Festplatte
  3. In dem sich nun geöffneten Fenster gibt es einen Reiter, der sich „Richtlinien“ nennt. Klick darauf.
  4. Hier sehen wir nun die Einstellungen in Bezug auf „Schreibcache und sicheres Entfernen„. Wähle hier nun bitte „Für Leistung optimieren„.
  5. Bestätige 2 x mit OK

Aussehen tut das ganze so:

USB Festplatte in NTFS formatieren funktioniert nicht. Hier sehen wir in den Hardwareeigenschaften die Festplatten-Richtlinien
USB Festplatte in NTFS formatieren funktioniert nicht. Hier sehen wir in den Hardwareeigenschaften die Festplatten-Richtlinien

Nun versuchen wir es erneut mit dem Befehl „format d: /fs:ntfs„. Bitte achtet darauf, dass EUER Laufwerksbuchstabe sicherlich ein anderer sein wird. Bei mir ist es D:

USB Festplatte in NTFS formatieren funktioniert nicht. Nach umstellen der Richtlinie auf optimierte Leistung kann man die Platte wieder formatieren
Nach umstellen der Richtlinie auf optimierte Leistung kann man die Platte wieder formatieren…

Zu guter letzt meldet das System: „FORMAT kann nicht ausgeführt werden, da das Volume von einem anderen Prozess verwendet wird. Die Bereitstellung des Volumes muss zuerst aufgehoben werden. ALLE OFFENEN BEZÜGE AUF DIESEM VOLUME SIND DANN UNGÜLTIG. Möchten Sie die Bereitstellung des Volumes aufheben? (J/N)“

Das bedeutet, dass alle Festplattenzugriffe gekappt werden. In Anbetracht dessen, dass wir die HDD in ein anderes Format bringen (also in dem Zuge die Platte löschen), wird sowieso jeglicher noch bestehende Verbindungsaufbau gekillt. Bestätigt dies mit „J“ und die HDD wird nun in das neue Dateiformat formatiert. Das war es auch schon.


Vince

Autor: Vince

Technik begeisterter Fachinformatik- und IT-Nerd, der sich nicht vor technischen Herausforderungen versteckt. Vince hat 2002 seine Fachinformatikerausbildung mit Binnendifferenzierung Systemintegration erfolgreich abgeschlossen und im Anschluss den IHK-Ausbilderschein nach AEVO per Fernstudium absolviert. Er arbeitet mittlerweile als IT-Systemberater in einem weltweit operierenden Technologiekonzern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.