Vorsicht, falls bald nicht mehr gesurft werden kann!

Im Juli schalten die US-Behörden die Server ab, die derzeit das Weitersurfen der Nutzer gewährleisten, deren PCs von einem bestimmten Schadprogramm betroffen sind. Das Schadprogramm veränderte die DNS-Einstellungen vom System um die Maschinen somit virtuell zu übernehmen (eine Art Kidnapping).


Ob dein System mit dem DNS-Change verseucht wurde siehst du hier (Update, 12.08.2012, siehe Kommentar).
Und was alles passiert, wenn die Server abgeschaltet werden kann man im vollständigen Artikel bei spiegel.de/netzwelt nachlesen.


Vince

Autor: Vince

Technik begeisterter Fachinformatik- und IT-Nerd, der sich nicht vor technischen Herausforderungen versteckt. Vince hat 2002 seine Fachinformatikerausbildung mit Binnendifferenzierung Systemintegration erfolgreich abgeschlossen und im Anschluss den IHK-Ausbilderschein nach AEVO per Fernstudium absolviert. Er arbeitet mittlerweile als IT-Systemberater in einem weltweit operierenden Technologiekonzern.

3 Gedanken zu „Vorsicht, falls bald nicht mehr gesurft werden kann!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.