WD Western Digital Black² SSD Dual Festplatte Drive mit 120GB SSD und 1TB HDD kombiniert (auch Mac OS X)

WD Western Digital Black² SSD Dual Festplatte Drive mit 120GB SSD und 1TB HDD kombiniert

Kombination SSD mit HDD von Western Digital als Black² auch für Mac OS X

Update vom 04.01.2014: Jetzt Nutzung auch für OS X möglich:
Der treuer Leser Marek hat folgende Idee zum Einsatz der Platte in einem Mac: WD Digital Black für Mac OS X.

Endlich sind meine „Platz-Sparen“-Götter erhört worden. Wieso die „Platz-Sparen“ fragt Ihr Euch? Nun ja, die Idee ist nicht ganz neu die WD da im Moment vorstellt. Macs Fusion Drive-Technologie funktioniert da ähnlich, sogar besser (weil die „intelligente“ Mac Software erkennt welches Programm / Software oft genutzt wird und dieses dann automatisch der SSD zuordnet).

Nein primär gehts es hier um den Platz. Wer seinen PC oder sein Lapto beschleunigen will tut das derzeit auf einfachste und effektivste Weise: Er verbaut eine MLC SSD (Oder er besitzt viel Geld und holt sich eine geile SLC SSD). Beim PC kein großes Problem, beim Noteboon und Konsorten oft schlecht, wenn keine zwei Plattenslots vorhanden sind. Es läuft auf eine Stand heute 128 oder 256GB große SSD hinaus, welche recht schnell voll werden kann.

So, und nun kommt WD und bietet ein solches Kombinationslaufwerk an. Das hat was, definitiv.Nach Installation des Betriebssystems auf der SSD erhält man zu Beginn nur eine Festplatte zu sehen, die SSD eben. Man muss sich dann erst per Treiberinstallation die 1TB HDD aktivieren.

Ab da können beide Laufwerke verwendet werden wie zwei getrennte Festplatten. Sie arbeiten beide übrigens über eine gemeinsame 6GB/s-SATA Schnittstelle. Ich möchte bei der SATA 3 Spezifikation nicht meckern, aber was wenn beide Platten gleichzeitig angesprochen werden? Da SATA 3 zum Einsatz kommt und  der Hersteller die Schnittstellengeschwindigkeit mit 350 MB/s lesen angibt ist das immer noch genauso schnell wie zwei getrennt voneinader verbaute Platten.


Grundsätzlich wichtig zu wissen und für fast alle SSDs sinvoll: Arbeitet nicht am Limit des Speichers der SSD (weil dann Leistungseinbusen) und arbeitet nicht so arg mit Backuptools. Speicherzugriffe sind nach wie vor bei MLCs das, was sie langsam werden lässt mit zunehmendem Alter. Die meisten Hersteller bieten zwar Tools und ab und an neue Firmwares an, aber wenn man den Teufel schon kennt kann man ihn ja meiden.

Etwas blöd: Die Platte kann ab Windows XP genutzt werden, für andere Systeme ist sie vorerst nicht gedacht.

Western Digital bietet 5 Jahre Garantie freiwillig und beziffert den empfohlenen Verkaufspreis auf 299$.

Auf Amazon könnt Ihr die Platte hier kaufen.

Der Unterschied zwischen SLC und MLC-Technik wird im deutschen Wiki hier erklärt: Unterschied zwischen SLC SSD und MLC SSD.

Bild: Von WD Website: WD Western Digital Black² SSD Dual Festplatte Drive mit 120GB SSD und 1TB HDD kombiniert - Unterseiten Ansicht.
Bild: Von WD Website: WD Western Digital Black² SSD Dual Festplatte Drive mit 120GB SSD und 1TB HDD kombiniert – Unterseiten Ansicht.
Bild: Von WD Website: WD Western Digital Black² SSD Dual Festplatte Drive mit 120GB SSD und 1TB HDD kombiniert - Front Ansicht.
Bild: Von WD Website: WD Western Digital Black² SSD Dual Festplatte Drive mit 120GB SSD und 1TB HDD kombiniert – Front Ansicht.

 


Vince

Autor: Vince

Technik begeisterter Fachinformatik- und IT-Nerd, der sich nicht vor technischen Herausforderungen versteckt. Vince hat 2002 seine Fachinformatikerausbildung mit Binnendifferenzierung Systemintegration erfolgreich abgeschlossen und im Anschluss den IHK-Ausbilderschein nach AEVO per Fernstudium absolviert. Er arbeitet mittlerweile als IT-Systemberater in einem weltweit operierenden Technologiekonzern.

5 Gedanken zu „WD Western Digital Black² SSD Dual Festplatte Drive mit 120GB SSD und 1TB HDD kombiniert (auch Mac OS X)“

  1. Hallo Vince,

    danke für den Beitrag!

    Es ist ein interessanter Weg, denn WD hier geht. Für Nutzer eines Notebooks mit begrenzter Anzahl von Einbauslots ist es sicherlich einen Blick wert. Vor allem kombiniert WD die SSD und Festplatte ganz anders als Seagate mit der SSHD.

    Viele Grüße
    Michael

    (0)
  2. Hallo,

    wie ist das wenn ich die Platte unter Windows aktiviere und dann mit einem Mac betreibe? Da ja dann beide Platten da sind, kann man dann doch einfach die Platte in einem MacBook verbauen und dann entsprechend auf der SSD das OS sowie die wichtigsten Programme installieren und sonstige Daten auf dem HDD Part

    (0)
    1. Moin Marek, danke für deinen Kommentar!

      Gute Idee. Das ist aber leider nicht so. Western Digital stellt Treiber auf einem mitgelieferten USB-Stick zur Verfügung. Diese Treiber sind nur Windows-Tauglich und fangen bei Windows XP an. Western Digital stellt derzeit noch keinen OS X-Support. Evtl. wird das mal geändert. Es gibt aber Hybridfestplatten die auch unter OS X funktionieren. Die Seagate Momentus Hybrid zum Beispiel: Seagate Momentus XT 750GB Hybrid bei Amazon.

      Bei Hybridfestplatten wird der SSD-Speicher als eine Art Zwischenspeicher genutzt der für eine viel schnellere Datenübertragung sorgt. Meistens ist der Speicherplatz der SSD-Chips bei Hybridfestplatten zwischen acht und 16GB groß. Die Festplattenelektronik sorgt dabei dafür, dass oft genutzte Applikationen und Dateien auf dem SSD-Teil der Platte liegen. Du kannst dir sicher vorstellen was für ein Boost an Geschwindigkeit das bedeutet.

      Viele Grüße

      (0)
      1. Hallo Vince,

        ich habe die WD Black Dual Drive in einem MacBook Pro zum laufen gebraucht und das mit voller Kapazität.

        Und zwar wie folgt. Ich hab auf der SSD erst Mac OSX 10.6 installiert alle Updates eingespielt, dann über BootCamp eine WIndows Partion angelegt und damit dann über Windows den 1 TB Part aktiviert und nun kann ich beide Parts auch unter Mac OSX nutzen.

        Viele Grüße

        Marek

        (0)
        1. Das ist natürlich sau cool! An BootCamp hatte ich gar nicht gedacht.
          Nice work… ich update gleich den Artikel, das muss man die Leserschaft doch teilhaben lassen!

          Danke und Grüße vom
          Vince

          (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.