Sanitär-Tipps für den Winter

♥♥♥ ♥♥♥


Wie Sie Ihr Sanitärsystem vorbereiten, um ein Einfrieren der Rohre und andere häufige Probleme bei kaltem Wetter zu verhindern

Wenn es um die Wasserleitungen geht, gibt es bestimmte “Kaltwetter” Präventivmaßnahmen, die helfen, ein gesundes und effizientes Wassersystem zu erhalten und übermäßige Wasserverluste und überhöhte Rechnungen zu vermeiden. Zusätzlich zum rauen Winterwetter belastet die Feiertagszeit Ihr Sanitärsystem aufgrund der erhöhten Aktivität von Gästen zusätzlich. In der Tat ist der Tag nach Weihnachten der lukrativste Tag des Jahres für den Sanitärinstallateur. Zum Glück können Sie viele häufige Sanitärprobleme verhindern, indem Sie proaktiv handeln und die Wartungstipps von sanitar24h.ch befolgen, um Ihr System während der Wintermonate zu schützen.

Sparen Sie die Energie Ihres Hauses – worauf Sie achten müssen!

Wenn Sie während des Winters nicht zu Hause sind, sind Sie in Versuchung, die Heizung vollständig herunterzudrehen, um Energie zu sparen. Wenn Sie die Heizung jedoch zu niedrig einstellen, erhöht sich das Risiko von gefrorenen, gebrochenen Rohren, was einen Wasserschaden zur Folge haben kann. Der Schaden, der durch einen solchen Unfall verursacht wird, ist noch größer, wenn der Bruch für Tage, Wochen oder sogar Monate unbemerkt bleibt.

Um einen Rohrbruch bestmöglich zu verhindern, sollte die Temperatur im Haus nicht niedriger als 45 °F eingestellt werden. Diese Lösung bietet maximale Einsparungen und schützt gleichzeitig vor eingefrorenen Rohren.

In den Wintermonaten Energie zu sparen und es gleichzeitig gemütlich im Haus zu haben, kann knifflig sein. Wir haben Empfehlungen für Thermostate, wenn Sie zu Hause sind, um sicherzustellen, dass Sie sich wohl fühlen und hohe Rechnungen vermeiden können!

Stellen Sie sicher, dass Ihr Warmwasserbereiter richtig läuft

Ihr Warmwasserbereiter ist jetzt wichtiger als zu jeder anderen Zeit des Jahres. Daher ist dies der perfekte Zeitpunkt, um sicherzustellen, dass er optimal läuft. Ein professioneller Klempner kann das Gerät warten, indem er den Opferanodenstab des Tanks überprüft und alle Reparaturen oder Austausche vornimmt, die aufgrund von Verschleiß oder Korrosion erforderlich sind.

Erwägen Sie die Installation einer Isolierung

Das Verhindern von eingefrorenen Rohren kann so einfach sein wie ein wenig Planung und die Installation von Schaumstoffisolierung. Isolierende Schaumstoffummantelungen werden in den meisten Baumärkten in verschiedenen Größen verkauft und sind einfach zu installieren. Achten Sie darauf, die gesamte Länge der Rohrleitung zu isolieren, von dem Punkt, an dem die Hauptwasserleitung Ihres Hauses aus dem Boden kommt, bis zu dem Punkt, an dem sie in den beheizten Raum Ihres Hauses eintritt. Sie sollten alle Rohre isolieren, die sich außerhalb des beheizten Teils Ihres Hauses befinden, wie z. B. die auf Dachböden, in unbeheizten Kellern und an Schlauchhähnen im Freien. Wenn die Rohrisolierung keine Heimwerkerarbeit für Ihr Haus ist, rufen Sie einen lizenzierten Klempner.


Leave a Comment.